Sprache mit 3? đŸ€”

Guten Abend 😊,

irgendwie fallen mir Fragen immer nachts ein 😅.

Also es ist so, dass mein Sohn fast 3,5 Jahre alt ist und ich mir schon seit dem er 2,5 war Sorgen um seine Sprachentwicklung mache.

Da viele mit 2,5 Jahren schon "fast richtig" reden kann hab ich mir angefangen Sorgen zu machen.

Mein Sohn hat schon sehr frĂŒh alles Verstanden, sein Hirn war schon sehr frĂŒh weit entwickelt, er konnte sich schon mit 1 - 1,5 Jahren Wege merken usw.

Dumm ist er nicht, mein Sohn kann und sagt auch fast alle Wörter fast richtig nach wenn ich sie ihm vor sage, nur von selber kommt einfach immer noch zu wenig irgendwie.

Bei der U-Untersuchung hab ich angekreuzt was er schon alles fĂŒr Wörter sagen kann, das waren auch ziemlich viele......

....Nur was SĂ€tze angeht ... Mein Sohn fragt z.B viel "Wo ist ...?" Oder "Was ist....?" Er ist auch an vielen Dingen interessiert......

....nur wenn er z.b Hunger hat sagt er oft nur einfach "essen" oder wenn er spielen will sagt er nicht "Ich will spielen" sondern nur "Spielen"

Mit ist auch aufgefallen dass wenn mein Sohn sich unsicher ist dass er erstmal flĂŒstert...

Wir waren auch schon bei der KinderÀrztin.... Mit seinem Ohr ist alles ok..... Er hat auch nichts mit dem Gleichgewicht..... Ich frag mich woran das liegen könnte .....






Ich weiß man soll seine Kinder nicht zwingen usw., Aber wie könnte ich meinem Sohn helfen mehr bzw flĂŒssiger zu reden ....?

1

Meine 4,5 Jahre alte Tochter lÀsst auch gerne mal Satzteile weg. Da kommt dann "Taschentuch!" oder "Durst!" statt "Gibst du mir bitte ein Taschentuch?" oder "Schenkst du mir bitte was zu trinken ein?". Wir sagen dann sie soll in ganzen SÀtzen mit uns reden und keine Befehle geben. Wir sagen ihr dann auch, wie sie es sagen kann.
Es ist ja kein Zwingen in dem Sinne, sondern sie soll halt in ganzen SĂ€tzen sagen, was sie möchte, da man ja sonst nicht weiß was sie will.
Dein 3-jĂ€hriger muss ja auch mit anderen Menschen sprechen und die verstehen dann nicht, was er meint. Also immer die ganzen SĂ€tze vorsprechen und ihn nachsprechen lassen, so wĂŒrde ich das machen.

2

Das finde ich nicht aussergewöhnlich, ich kenne viele Kinder, die das machen oder gemacht haben, inklusive unserer Tochter.

3

Mache einen Termin beim LogopĂ€den aus. Experten können da am besten beurteilen und helfen und auch dir viele wertvolle Tipps fĂŒr den Alltag geben.

Und lass dir bitte nicht einreden, du wĂŒrdest unnötig Stress machen und das kĂ€me schon noch alles von alleine. Manchen Kinder brauchen einfach ein bisschen extra UnterstĂŒtzung um sich optimal zu entwickeln. Das hat mit erzwingen rein gar nichts zu tun und ist fĂŒr die Kinder auch kein Stress (LogopĂ€die ist in dem Alter noch rein spielerisch).

4

Hi,
Also erstmal finde ich super, dass du da ein Auge drauf hast, denn eine gestörte Sprachentwicklung kann spÀtestens in Schule zum Problem werden.

Wie du schreibst, kann dein Sohn ja durchaus gut sprechen, er ist sozusagen nur etwas Redefaul.
Naja da kenne ich noch mehr MĂ€nner die so sind,hihi.
Aber mal ernsthaft.
Bitte deine Ärztin dir eine Überweisung fĂŒr die LogopĂ€die zu geben. Die Profis können sehr gut einschĂ€tzen ob Handlungsbedarf besteht oder nicht. Wenn alles in Ordnung ist, braucht dein Sohn dort keine Therapie und gut ist.
Meine Tochter hatte ein Problem mit dem Z in dem Alter. Nach drei Terminen hatte sie den Bogen raus und die Therapie wurde beendet.
Wenn du deinen Sohn aber ein bisschen zum Reden animieren möchtest, spiele verschiedene Spiele mit ihm, wo man reden muss.
Zum Beispiel „Papperlapapp“ von Haba.
Oder ganz simpel, was meine Tochter gerne gemacht hat. Ich habe ganz einfache Bildchen genommen, von allen möglichen Dingen: GegenstĂ€nde, Obst und GemĂŒse, verschiedene Tiere, Freunde etc.
Verdeckt auf einen Stapel gelegt und dann abwechselnd eine Karte nehmen und erklÀren was drauf ist, ohne den Gegenstand zu nennen. Wie Scharade nur eben kindgerecht.
Ansonsten immer viel fragen ohne Fragen zu stellen, die man nur mit ja oder nein beantworten kann.
Also nicht: Möchtest du was essen?
Sondern: Was wĂŒrdest du gerne mal wieder essen?
Nicht: War es heute schön in der Kita?
Sondern: ErzÀhl mal was du heute in der Kita gemacht hast. Mit wem ? Was gab es heute zum Mittagessen.?

Stell dich auch gerne einfach mal unwissend.
Er will etwas spielen ? Klasse. Lass dir von ihm erklÀren, wie das Spiel geht. Das klappt vor allem super bei Spielen, die in der Kita gespielt wurden.
Ihr habt gebaut ? Womit habt ihr gebaut ? Wie geht das denn ?
Lass dir von deinem Sohn die Welt erklÀren.

Versucht lustige Reime zusammen zu finden.
Der Matrose hat Soße in der Hose.

Mach dir nicht zu viele Sorgen.
Manche können sehr wohl, wollen aber einfach nicht
Liebe GrĂŒĂŸe

5

Mein Älterer war SpĂ€tsprecher, hat komplexe Satzkonstruktionen verstanden, aber dennoch nicht in SĂ€tzen gesprochen. Ab 3 sprudelte er plötzlich los, Konjunktiv uÄ inbegriffen.
Mein JĂŒngerer hat mit 1,5 Jahren schon gesprochen wie ein Buch und ab 2 aktiven Wortwitz gehabt.
Kinder sind unterschiedlich und entwickeln sich nicht synchron.
Bleib ruhig, sprich viel mit ihm, der Rest kommt schon