Suppenrätsel

    • (1) 13.07.11 - 10:51

      Ein Koch muss eine Menge Suppe kochen, hat aber in der Küche keinen Platz für den riesigen Topf.
      Also kocht er die Suppe im Freien.
      Am morgen setzt er die Suppe an, und hat 100 Liter Suppe mit einem Wassergehalt von 98%.
      Leider vergisst er, einen Deckel auf den Topf zu tun, und noch leiderer beginnt es zu regnen.
      Mittags erinnert er sich wieder an seine Suppe, die im Regen steht, und stellt fest, dass der Wassergehalt der Suppe jetzt 99% beträgt.

      Wieviel Liter Suppe sind jetzt im Topf?

      • Hallo :-)

        200 Liter

        LG
        Kimmi

        wie hat er das denn festgestellt? Und überhaupt, was ist das denn für ein Koch. Suppe nach draußen, kein Deckel drauf.
        Worauf hat er die Suppe gekocht? Gas-Campingkocher? War genug in der Gasflasche drin oder hat die Suppe vorher schon aufgehört zu kochen?
        Da kein Deckel drauf war, hat vielleicht jemand noch was mit reingeschmissen? Ist außer Regenwasser noch was anderes in den Topf "reingefallen"?
        Fragen über Fragen.

        • Naja, die wichtigste Frage ist ja: in welchem Land lebt der Koch?

          Im übrigen hat der Koch den Wassergehalt durch seine gute Freundin Jordan Cavanaugh feststellen lassen, die zufällig vor Ort war und ihre Kollegen Nigel Townsend und Mahesh Surivanandamupurimah dabei hatte...

    Hallo

    100L

    lg

    100 liter, oder....?

    • 100 Liter waren doch morgens schon drin...?
      Und es hat ja geregnet und der Wassergehalt war ja morgens 98% und mittags dann 99%.
      Muss also ja Wasser dazugekommen sein...

200 Liter.


Anfangs:
Wasser = 98% = 98 Liter
Rest = 2% = 2 kg


Ab Mittag:
Rest bleibt ja erhalten, also 2 kg, welche jetzt aber nur noch einen Anteil von 1% haben.

2kg sind 1%
x sind 100%
Dreisatz nehmen: 2 x100 :1 = 200 Liter
Sprich, Wasser sind dann 198 Liter.

Ich würd gern mal den Topf sehen, in den 200 Liter rein passen.


Top Diskussionen anzeigen