Sehr peinliches Erlebnis! Fremdschämen auf eigene Gefahr :DDD

    • (1) 20.03.17 - 11:51

      So ihr Lieben,

      ich dachte ich erzähle mal ein Erlebnis, welches schon einige Jahre her ist, mich aber bis heute nicht loslässt, da es einfach zu peinlich war :DDD

      Ich denke ich war da ca. zwischen 16-18 Jahre alt. Anscheinend so sehr versucht das Erlebte zu verdrängen, dass ich den genauen Zeitraum nicht mehr weiß :D

      Also:

      Ich bin ein leidenschaftlicher Flohmarktgänger. An diesem sehr sonnigen Sonntag bin ich mal alleine losgezogen, da weder Freundin noch Geschwister Zeit hatten. Nicht weiter schlimm, man kann auch ohne Begleitung tolle Schnäppchen ergattern.

      Da durchstöber ich gerade einen Flohmarkttisch, als ich plötzlich unmittelbar in meiner Nähe etwas auf dem Boden glitzern sehe.

      Oha da liegen 2 Euro auf dem Boden!!!

      Ich habe sie entdeckt und gefunden, also gehören sie mir, haha :D

      Da ich mich aber nicht gierig danach bücken wollte, da eine Menge Leute um mich herum standen, habe ich einfach meinen Fuß "ganz unauffällig" auf das 2 Euro Stück gelegt. Mit der Absicht es 1. gleich aufzuheben und 2. es mir niemand wegnehmen kann.

      Im Augenwinkel sehe ich wie eine Person neben mir lautlos lacht, die Schultern vor Lachen beben und sich an die Stirn fässt. Ich tue unschuldig und durchstöber weiterhin den Flohmarkttisch. Plötzlich bückt sich der lachende Mann, zieht meinen Fuß sanft zur Seite, hebt das 2 Euro Stück auf und drückt es mir in die Hand! Lachend und kopfschüttelnd!

      Ich "versuchte" weiterhin ganz unschuldig einen Gesichtsausdruck zu machen, als wüsste ich nicht, dass unter meinem Schuh Geld lag, haha.

      Der Mann hatte mich aber wohl beobachtet und von Anfang an meine " böse" Absicht durchschaut.

      Mir war das Ganze ganze so peinlich, dass ich mich mit hochrotem Kopf umdrehte und so schnell wie möglich nach Hause lief.
      Aber natürlich mit dem 2 Euro Stück in der Hand :D

      • :D

        Haha wie geil...

        kann ich locker toppen:

        ich war so 14 und hatte mit meinem Papa Fußball geschaut.

        Ich musste auf die Toilette und genau dann (wie immer) fällt ein Tor.

        Ich beeile mich und ziehe in Eile den Reißverschluss hoch um das Tor zu sehen.

        Durch die Eile verfängt sich meine Vorhaut im Reißverschluss.

        Es gibt kein Vor und Zurück mehr und die hängt "einfach" mitten drin.

        Jede Bewegung des Reißverschluss ist mit Schmerzen verbunden.

        Das Ende vom Lied: Mein Vater befreit mich nach 30 Minuten aus der Lage mit einem Schraubenzieher, ich hatte ein Loch in der Vorhaut, mein Vater zieht mich noch heute mit auf und ich trage nur noch Hosen mit Knopfleisten :)

        zweite Geschichte:

        Ich war noch mit meiner Ex-Frau zusammen.

        Sie war schon zur Arbeit und ich sollte die Kleene in die Kita bringen.

        Ich ging duschen und kam wieder heraus um mich anzuziehen im Wohnzimmer.

        Ich höre komische Geräusche aus der Küche und will schon hingehen.

        Da kommt mir die Kleene lachend entgegen, in der Hand das benutzte Kondom der letzten Nacht, dass Sie aus dem Mülleimer gefischt hatte.

Top Diskussionen anzeigen