Simon Beckett- liest noch jemand die Bücher?

    • (1) 27.01.11 - 19:14

      Hallo zusammen,

      ich habe zu Weihnachten "Leichenblässe" bekommen und es hat mich wirklich gefesselt. Ich mag schon immer Bücher, in denen es um Forensik geht. Also war es super.
      Danach hab ich gleich "Die Chemie des Todes" gelesen und muss sagen, dass sich das ganze Drum und Dran in den Büchern wirklich sehr ähnelt. Und nun lese ich "Kalte Asche" und bis fast schon enttäuscht. Kennste eins, kennste alle, würde ich sagen:-p

      Hätte ich die Bücher chronologisch richtig gelesen, hätte ich schon nach "Die Chemie des Todes" aufgehört.

      Falls aber einer noch einen Tipp hat, welche Sachen ähnlich gut sind, gerne auch blutig und so:-p, dann immer her damit!

      Gruß
      Jana

            • Nö, das bin ich nicht. Mein Lieblingsbuch ist "American Psycho"

              • "American Psycho" war mein schönstes Buch-Shopping-Erlebnis ... damals war das Buch noch auf dem Index ... ich war schon Mitte 20 und musste beim Kauf meinen Ausweis vorzeigen ... herrlich!

                Ich mag das Buch aber vor allem wegen der unglaublich guten bitterbösen Gesellschaftskritik (sein Erstlingswerk "Unter Null", das er als 17-Jähriger geschrieben hat, beschreibt ja schon sehr gut die ungute Jugendkultur der reichen Kids aus Los Angeles) und der eingestreuten Plattenkritiken meiner Lieblingsplatten.

      Hallo.

      Cody McFadyen ist sehr gut ... Band 3 war allerdings enttäuschend, Band 4 hat aber alles wieder gut gemacht.

      Gruß von der Hedda.

      • Hallo,

        das stimmt...

        "Das Böse in uns" war aber auch das Buch, von dem er selbst sagt, dass er zwischendrin den Faden verloren hat.
        Leider vermittelt er diesen Eindruck auch dem Leser...

        ...und Gott sein Dank hat er ihn in Band 4 wieder gefunden.;-)

        Gruß,

        Andrea

Ich find seine Bücher klasse. Hab sie chronologisch gelesen, Also die David Hunter Bücher...

Obsession ist auch ziemlich cool

ich antworte der Elfe #cool

von Simon Beckett jibbet noch andere Bücher und die sind ganz anders, als die Hunter-Reihe. Wobei ich die Hunter-Bücher gut finde!

Ich hab von ihm Flammenbrut und Obsession gelesen. Ist was völlig anderes, aber auch gut. Ok, Flammenbrut lahmt zeitweise, trotzdem lesenswert. Finde ich.

#winke

Huhu,

ich habe noch Voyeur gelesen, sehr gut und ganz anders als die anderen von Beckett :-)

LG Nadine
(die seit neuestem vorallem den Büchern von Fitzek verfallen ist)

Top Diskussionen anzeigen