Buch: Toni Maguire - Kein Wort zu Mami

    • (1) 02.02.11 - 23:36

      hallihallo!

      gott, ich wünschte ich hätte dieses buch niemals angefangen zu lesen. es ist ein sehr gutes buch. aber nicht schön. und ich bereue, es jetzt vorm schlafen gehen gelesen zu haben.

      es ist eine wahre geschichte, die autorin selbst ist die hauptperson. es geht um ein mädchen, das mit 5/6 jahren aus einem traumhaften und liebevollen leben raus gerissen wird, und von da an nur noch verachtet, ignoriert, geschlagen, verabscheut und vom eigenen vater immer wieder vergewaltigt wird.

      hat dieses buch schon jemand gelesen?? ich bin jetzt knapp bei der hälfte und man kommt einfach nicht davon los. egal wie schlimm das gelesene ist.

      es frisst sich richtig in den kopf rein. ich habe angst, die bisher produzierten bilder nicht mehr so schnell loswerden zu können.


      ich weiss auch nicht, warum ich jetzt darüber schreibe. weil es ja nicht mal wirklich ein buchtipp ist.. aber ich musste kurz drüber "reden" und vielleicht von anderen hören, wie sie dieses buch empfanden.


      #winke Thali

Top Diskussionen anzeigen