Babyjahre - Remo Largo

    • (1) 27.06.11 - 22:54

      Hallo zusammen,

      ich habe seit der Geburt unserer großen Tochter das Buch " Babyjahre " von Remo Largo, http://www.amazon.de/Babyjahre-fr%C3%BChkindliche-Entwicklung-biologischer-Sicht/dp/3492233198/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1309207326&sr=1-2 , Auflage 2005, habs damals ganz gelesen und seither immer mal wieder was nachgeschlagen, auch jetzt beim dritten Kind, finde es sehr informativ.
      Grad seh ich, dass es das Buch " neu " gibt http://www.amazon.de/Babyjahre-Entwicklung-Erziehung-ersten-Jahren/dp/3492257623/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1309207326&sr=1-1 .
      Beiden Büchern sind die gleichen Rezensionen zugeordnet, daher müßte ja auch der Inhalt identisch sein; allerdings hat die Ausgabe von 2010 fast hundert Seiten mehr und auch einen anderen Untertitel.
      Hat jemand beide Bücher ? Lohnt es sich das neue zu kaufen, wenn man das alte schon kennt ?
      Würd mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann,
      danke schonmal,
      Caro

      • "Babyjahre von Remo H. Largo LESEPROBE

        Vorwort

        Babyjahre hat seit seinem ersten Erscheinen 1993 bei Eltern und Fachleuten eine ständig wachsende Leserschaft und viel Zuspruch gefunden. Eine gründliche Überarbeitung des Buches ist nach 15 Jahren dennoch notwendig geworden. Was ist neu an dieser Ausgabe?

        Die Neuauflage geht ausführlicher auf diejenigen Erziehungsfragen ein, die Eltern und Fachleute inzwischen weit mehr beschäftigen als Anfang der Neunzigerjahre: die Bewältigung von Eltern­schaft und Beruf, die Frage nach einer guten Kinder­be­treu­ung, die Rolle des Vaters oder der richtige Umgang mit den Medien. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse über die frühkind­liche Entwicklung, die für den Umgang mit Kindern von Bedeutung sind, wurden ebenfalls berücksichtigt. Dazu gehört beispielsweise die Fähigkeit, sich in die Gedanken und Gefühle eines an­deren Menschen hineinversetzen zu können. Sie tritt im Verlauf des 4. Lebensjahres auf und ist eine wichtige Voraussetzung für einfühlsames Verhalten. Um die Merkmale der frühkindlichen Ent­wick­lungs­periode umfassend darzustellen, wurde der Altersbereich von 2 auf 4 Jahre erweitert. In den ersten Lebensjahren erwirbt das Kind alle spezifischen Fähigkeiten, über die der Mensch verfügt. Was natürlich nicht bedeutet, dass seine Entwicklung damit ab­geschlossen wäre. Die Ausdifferenzierung der Fähigkeiten nimmt noch viele Jahre in Anspruch, die wesentlichen Grundlagen eignet sich das Kind jedoch in den ersten 4 Lebensjahren an.

        Das bewährte Konzept von Babyjahre wurde bei der Überarbeitung beibehalten. Das Buch will nach wie vor kein Ratgeber für Problemsituationen sein. Es möchte die Eltern vielmehr darin unterstützen, die Eigenheiten und die Bedürfnisse ihres Kindes besser wahrzunehmen und zu verstehen, damit sie möglichst entwicklungsgerecht auf es eingehen können. Ein Schwerpunkt des Buches liegt darin, auf die Vielfalt der kindlichen Entwicklung hinzuweisen. Diese Vielfalt wird anhand zahlreicher Grafiken in allen Entwicklungsbereichen wie Motorik, Sprache oder Schlafverhalten dar­gestellt. Die Grafiken beruhen auf den Daten der Zürcher Longi­tudi­nal­stu­dien, in denen die Entwicklung von der Geburt bis ins Erwachsenenalter bei mehr als 700 Kindern ausführlich untersucht worden ist. Die Grafiken verdeutlichen, wie gross die Vielfalt in allen Entwicklungsbereichen ist und dass Normvorstellungen den Kindern daher nicht entsprechen können. Der Individualität des Kindes in der Erziehung möglichst gerecht zu werden, stellt eine der grossen Herausforderung für die Eltern dar.

        Ein weiteres Anliegen von Babyjahre ist es, auf die jeweiligen alters­spe­zifi­schen psychischen und körperlichen Bedürfnisse hinzuweisen, die es zu befriedigen gilt, damit sich das Kind möglichst gut entwickeln kann. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Kind-Eltern-Beziehung, der Kinderbetreuung und den Erfahrun­gen, die Kinder miteinander machen, zu.

        Ein drittes Anliegen ist es, den Eltern aufzuzeigen, dass sich jedes Kind entwickeln will. Damit es diesem inneren Drang folgen kann, muss es in seiner Umwelt die entsprechenden Erfahrungen machen können. Das Kind darin zu unterstützen, ohne es dabei zu über- noch zu unterfordern, gelingt Eltern umso leichter, je besser sie ihr Kind lesen und sein Verhalten verstehen können.

        Das Buch wurde nicht nur inhaltlich überarbeitet, sondern auch in seiner Erscheinungsform neu gestaltet. Das farbige Layout erleichtert eine rasche Orientierung und verbessert die Lesbarkeit insbesondere der Grafiken. Die farbigen Abbildungen, die mehrheitlich aus Familienalben stammen, geben typische Augenblicke des Lebensalltags von Kindern und Familien wieder. Zusätzlich wurden zahlreiche Abbildungen aus Filmmaterial der Zürcher Longitudinalstudien neu in das Buch mit aufgenommen, da sie charakteristische Merkmale des kindlichen Verhaltens besonders anschaulich darstellen.

        Die Überarbeitung des Buches ist dann gelungen, wenn Babyjahre weiterhin dazu beiträgt, Eltern und Fachleuten Wesen und Welt des Kindes näher zu bringen sowie Freude und Faszination an der kindlichen Entwicklung zu vermitteln. "

        Remo H. Largo

        Uetliburg, Juli 2007

        © Piper Verlag

Top Diskussionen anzeigen