"Der Mann mit dem Fagott"

    • (1) 01.10.11 - 15:04

      Wie fandet ihr den Film?
      Hat ihn denn keiner gesehen? Gibt es dazu keine Meinung? Rentiert es sich das Buch zu lesen?
      Danke für die Infos

      • Hallo,

        ich sehe mir selten deutsche Filme an, aber diesen hier fand ich richtig gut! Hat mir sehr gefallen!

        Alles Liebe
        veve

        Hallo,

        habe das Buch vor ein paar Jahren gelesen und war, wie so oft, wenn man eine Buchverfilmung anschaut, enttäuscht. Kam mir auch ein bisschen veräppelt vor, weil der Film ja suggeriert, dass die Geschichte erzählt wird, nachdem die Statue gefunden wird, also nach 2010.

        Die Geschichte der Familie ist sicherlich interessant, auch gefällt mir, dass sie über Generationen und durch die verschiedenen Zeiten verfolgt wird. Das Buch hat mir damals gut gefallen.

        Die teilweises parallele Darstellung von 3 Zeiten fand ich verwirrend und nicht nötig. Die Szenen mit Udo Jürgens selber eher peinlich. Weil der "echte" mitspielt und eben kein Schauspieler stell sich eher die Frage, ob das echt so war, zumal ich ja weiss, dass es das Buch, schon vor 2010 gab. Da kam mir der alte Mann geradezu vorgeführt vor in seiner Sentimentalität. Kann mich leider gerade nicht erinnern, wie das mit "Aljoscha" im Buch ausgeht, ist schon ein paar Jahre her.

        Gut fand ich, dass der Film mit "Heinrichs" Geschichte endete und nicht noch alle Erfolge Udo Jürgens aufgezählt wurden. Diese Befürchtung wuchs eigentlich im Laufe des Films bei mir. Aber vielleicht kamen die selbst gespielten Szenen nicht richtig bei mit an, sie weckten bei mir den Eindruck des "sich selbst darstellen wollen" und wurden dann durch dieses Ende doch nicht so bestätigt.

        Fazit: "weiß nicht!"

        Wie fandest du denn selber den Film?

        LG

Top Diskussionen anzeigen