Drei Haselnüsse für Aschenbrödel- Frage an die Experten unter Euch :-)!

    • (1) 07.11.11 - 23:02

      Guten Abend!

      Da ich in ein paar Tagen dahin fahren werde:

      http://www.maerchenschloss-moritzburg.de/de/winterausstellung/die_ausstellung/

      Stellte ich mir folgende Frage (übrigens IMMER wenn ich den Film sehe):

      In der einen Szene wo der Prinz den Fuchs auf der Jagd schießt.

      Ist der Fuchs ein echtes Tier oder nur eine Attrappe?
      Für mich ist das nicht so richtig ersichtlich.Und zum googlen habe ich grad keine Lust ;-).

      Vielleicht weiß es ja jemand von Euch da draussen???

      Lg eine ratlose C.

      • auf der i-net seite von aschenbrödel steht, dass der rennende fuchs ein anderer ist, als der erschossene, dieser aber dennoch echt ist:

        "Viele finden die Szene mit dem sterbenden Fuchs das traurigste am Film und "Musste der Fuchs wirklich sterben?" lautet eine der Fragen, die mir regelmäßig gestellt werden.

        Leider ja, aber nicht weil er von einem Filmpfeil erschossen wurde!! Der Regisseur hat die Entstehungsgeschichte dieser Szene bei mehreren Gelegenheiten (z.B. bei der Autogrammstunde 2005 im CineStar Leipizg) erklärt:

        Für die Szenen mit dem (noch) lebenden Fuchs wurde ein Tier eingesetzt, das bei einem Jäger aufgewachsen und zahm war. Wie man deutlich sehen kann, vor allem wenn man den Film an der entsprechenden Stelle anhält, wurde der Fuchs an den Vorder- und Hinterläufen gefesselt und ein hakenförmiger "Pfeil" unter seinen Brustkorb geschoben (das hat Vorli?ek nicht gesagt, aber man sieht es!). Der Fuchs versucht natürlich, dieses lästige Ding loszuwerden.

        [...]

        Für die folgenden Szenen, in denen der Oberjäger den erlegten Fuchs hochhält wurde ein wirklich toter Fuchs benötigt. Das wusste der Requsiteur natürlich vorher und hatte bei einem Jäger im Herbst einen Fuchs "bestellt". Der erschossene Fuchs wurde bis zu dem entsprechenden Drehtag in der Tiefkühltruhe aufbewahrt. Daher die verblüffend schnell einsetzende Leichenstarre im Film. Dieser zweite Fuchs musste also auch sterben. Ganz bestimmt aber hätte der Jäger dieses Tier auch dann erschossen, wenn er keine Bestellung durch ein Filmteam gehabt hätte.

        http://www.dreihaselnuessefueraschenbroedel.de/
        (unter Mitwirkende > 2 Füchse)

        lg

      Die Antwort mit dem Fuchs hast Du ja schon bekommen :-)

      Aber ich wollte noch mal sagen: oooooohhhh bin ich neidisch.... Hab mir grad die Homepage der Moritzburg angeschaut und die Infos zur Ausstellung gelesen. Ich liebe dieses Märchen #verliebt !!!! Das ist ja so toll, ich würde unheimlich gerne auch dort hin, aber von hier aus (Bayern) ist das natürlich nicht der kürzeste Weg. Schade #schmoll

      Na mal sehen, vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit, die Ausstellung läuft ja noch bis zum 26. Februar 2012 oder?

      LG
      Fibia

      Hi,

      auf Moritzburg ist es total schön. Und die Ausstellung, man fühlt sich wie im Märchen.

      Mein Mann hat mir dort den Heiratsantrag gemacht. Ach ja, schön war´s.

      LG

Top Diskussionen anzeigen