Wie fandet ihr Gabi Köster bei WWM?

    • (1) 17.11.11 - 22:00

      Also ich muss sagen: "Sie hat mir heute besser gefallen als damals bei stern TV. Fand sie offener so vom Verhalten her und die Augen sahen für mich nich mehr so traurig aus"

      Was denkt ihr?

      • ich habs zwar nicht gesehen aber ich finde, dass sie schrecklich aussieht...#schock#hicks

        Ja, ihr Blick war heute offener und nicht mehr so zurückhaltend. Fand, damals hat sie sich sehr hinter ihren Haaren versteckt.

        Finde aber auch, dass ihr diese Frisur überhaupt nicht steht und sie damit ganz furchtbar aussieht. Ich meine damals bei SternTV gesehen zu haben dass eine Seite am Kopf etwas deformiert war und vermute deshalb dass sie diese Dreadlocks trägt, um diese Stelle volumentechnisch zu kaschieren. Sie sagte ja dass sie auch ne OP am Kopf hatte. Ich finde aber wenn sie den Mut hat mit ihrer momentanen Verfassung an die Öffentlichkeit zu gehen sollte sie auch mit dieser schrecklichen Frisur nichts kaschieren. Ich kann mich aber auch verguckt haben!

        • (4) 17.11.11 - 22:50

          Ja das finde ich auch...sie könnte ja auch einfach lange Haare oder Locken tragen.
          Ich finde die Frisur auch nicht schön und auch diese Deko in den Haaren #augen

          Und dann wusste sie nicht was Großonkel und Tanten sind...#kratz

          • In der Print-Ausgabe des Stern stand damals, dass die Dreads nur eingeclipst seien... dann wohl doch eher, um eine eventuelle Deformation zu verstecken.

            • Eigentlich ist es ja vollkommen irrelevant, warum sie die Frisur trägt. Sie hat sie - und fertig.
              Ich verstehe gar nicht, wie man Beiträge a la " wie sah die denn aus?" mit Sternen bewerten kann.
              Sie hat ja nun wohl einiges hinter sich und fühlt sich nun so weit, wieder erste Schritte in ihr altes Leben zu unternehmen. Dies ist nun mal die Fernsehwelt.

              Noch eine schöne Restwoche und einen guten Start ins Wochenende

      (10) 17.11.11 - 23:44

      Sie hat auch irgendwie anders gesprochen, und war nicht mehr sooo nervös...

      Ich ziehe meinen Hut vor dieser Frau, so viel Stärke, Respeckt#pro

      (11) 17.11.11 - 23:48

      Ich fand, sie wirkte sehr unsicher, ich freue mich, dass sie sich wieder zeigt, aber ich hatte den Eindruck, dass sie noch nicht dazu bereit ist. Ihre Witze wirkten mir nicht echt, vor ihrem Schlaganfall kamen sie einfach *echter* rüber. Sie sollte sich noch mehr Zeit für sich gönnen, sie ist nicht die Alte und sie sollte sich Ruhe gönnen, bis sie wieder dort angekommen ist. Ich mochte sie immer sehr, aber heut wirkte sie mir nicht, als würde sie mit vollem Herzen dabei sein...

      LG

      • (12) 18.11.11 - 10:19

        Ein Schlaganfall verändert einen Menschen nicht nur äußerlich. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn sich jemand nach dem Schlaganfall auch mental verändert, vielleicht hat sie wirklich einige Fragen nicht so verstanden (viele Patienten haben danach eine Sprachstörung oder eine Sprachverständnisstörung....). In der Regel ist es so, dass nach einem Schlaganfall nichts mehr ist wie es mal war. Ich freu mich, dass es ihr wieder so gut geht und sie sich auch wieder in der Öffentlichkeit zeigt.
        LG
        Nurina

    (13) 17.11.11 - 23:50

    Auf mich wirkte sie sehr unsicher. Teilweise hatte ich den Eindruck, sie würde die Frage nicht verstehen.

    Hallo,
    ich finde es super,das sie sich auch so zeigt.Es ist einfach mal so,das sie eine sehr schlimmer Erkrankung hinter sich hat und sie hat alles daran gesetzt zurück ins Leben zu finden.Nach einem so schweren Schlaganfall,wird vieles nicht mehr wie vorher und ich finde es gut,das sie sich wieder zeigt.Warum auch nicht,wir müssen genauso damit um gehen lernen wie Gaby selber,das sie nicht mehr die alte ist.Und wenn sie bereit ist wieder in die Öffentlichkeit zu gehen,finde ich das unheimlich Mutig.Sie hat keinen Grund sich weiter ein zu sperren und den Menschen fern zu bleiben aus Angst wie könnten die anderen darauf reagieren.Ich finde es Mutig und wir müssen alle damit umgehen lernen das Gaby sich verändert hat,weil sie das schlimmste durch gemacht hat,was ich hoffe nie erleben zu müssen.

    Wahrscheinlich trägt sie die Dreads weil sie mit ihrem alten Leben abgeschlossen hat und ihr bewusst geworden ist, um was es sich im Leben eigentlich dreht.

    Nämlich um sein Inneres, das Leben an sich und nicht um Äusserlichkeiten und weiterhin den Baum der hohlen Nüsse anzubeten!!!

    Ich kann sie sehr gut verstehen, denn wenn man dem Tod sehr nahe gewesen ist, dann wird einem bewusst, was im alten Leben verkehrt gelaufen ist.

    Nur wenigen Menschen gelingt es, zu einem verbundenen spirituellen Ich zu werden.

    Ich wünsche dieser Schwester im Geiste das sie dort angekommen ist, wohin es nicht alle schaffen werden.

(17) 18.11.11 - 12:59

Ich finde es ekelhaft, wie ihr hier ihr Aussehen und auftreten BEWERTET, wenn man bedenkt, was noch nichtmal vor einem Jahr passierte und welche Auswirkungen das hat.

(18) 18.11.11 - 13:35

Ich fand, sie hat sich ganz toll geschlagen und hatte auch einen gewissen Witz. Schön, zu sehen, dass es ihr besser geht.

Gedanken darüber, ob mir oder irgendwem die Frisur gefällt finde ich - angesichts ihres Schlaganfalls - völlig daneben.

Gruß

Manavgat

(19) 18.11.11 - 13:54

Ich fand es verdammt mutig! und den Spruch über Sarkozy klasse.

Keiner, der diesen Weg gehen musste, wird auch nur annähernd der Alte/die Alte und keiner von uns kann wirklich nachempfinden, was ein Betroffener alles durchmachen muss, wie hart der Weg zurück ins Leben ist.

Ich vermute, dass sie ihre Haare so trägt, weil ihr nach dem Sturz ein Stück Schädelknochen entnommen werden musste. Ich vermute auch, dass ihr scheiss egal ist, wie Euch die Frisur gefällt.

Durch die Rehazeit meines Bruder wurden wir oft mit solchen Verletzungen konfrontiert. Obwohl wir den Anblick gewohnt waren, mussten wir immer wieder hinschauen.. welch ein Spießrutenlaufen muss das erst für die Betroffenen sein, wenn sie sich in "freier Wildbahn" bewegen?

Meine Hochachtung den Menschen, die sich nach so einem Schicksalsschlag dem Leben und dem Puplikum stellen und sich nicht verstecken!

rubinsten

  • (20) 18.11.11 - 17:29

    wie recht du hast!!!!!!!!!!!!!#pro#pro#pro#pro
    es kann keiner verstehen der nicht annähernd in so einer situation steckt oder wirklich nahe miterlebt hat!
    es kostet wahnsinnige überwindung sich der öffentlichkeit so zu stellen!
    #herzlich

    glg miltos!

Top Diskussionen anzeigen