kann man mit einem Kindle alle ebooks lesen?

    • (1) 05.01.12 - 20:21

      Hallo!

      Ich möchte gerne wissen, ob man mit einem Kindle auch Bücher von anderen Ebook anbietern Bücher lesen kann.

      Danke

      • Hallo,

        soweit ich weiß nicht. Laut der Dame von Weltbild kannst du auf den kindle nur Bücher von Amazon laden und umgekehrt, auf die Reader von Weltbild zum Beispiel, alle ausser von Amazon. So hat es mir mal die Verkäufer von Weltbild erklärt.

        LG und schönen Abend#winke

        • das ist aber ganz schön besch....
          aber dafür kannst du ja nichts, danke trotzdem!

          Die Besch.... sich dann eigentlich gegenseitig, oder?

          • Du sagst es:-).

            Wenn überhaupt hätte ich auch gerne einen kindle aber ich bin nicht so der große Amazon-Fan bzw. Käufer. Daher überlege ich auch noch ob ich mir einen anschaffe oder nicht#kratz.

            Der Reader von Weltbild soll nicht soooo toll sein. Akku wohl sehr schwach und vom Display her auch nicht so gut wie der kindle.

            Bin mal gespannt was die anderen User meinen zu dem Thema. Vielleicht entschließe ich mich ja dann auch zum Kauf#schein.

        Der Weltbildverkaeufer hat das falsch erklaert - der Kindle kann zwar kein e-pub, aber man kann das mit nem kostenlosen Programm (e-calibre) ganz leicht Kindle-tauglich konvertieren. Das das nicht im Interesse eines Weltbildverkaeufers ist das zu erwaehnen ist allerdings klar

    Hallo,

    du kannst jedenfalls pdf-Formate raufladen und lesen - hab ich auch schon gemacht und es funktioniert super.

    Ich weiss nicht genau was Weltbild und andere Unternehmen für Formate anbieten aber ich habe auch schon gehört, dass die auf den Kindle nicht laufen. Evtl so ein Buch von Weltbild erst auf den PC laden und das ganze in pdf umwandeln? weiss aber nicht ob das funktioniert ...

    lG Anja

und die Bücher von Thalia?

(14) 06.01.12 - 08:15

Bei uns gab es zu Weihnachten den Kindle(Schwester) und den Ebook Reader (ich)

Wir haben dann verglichen. Und meine Schwester hat ihren wieder zurückgeschickt und sich den bei Weltbild gekauft.

Es stimmt man kann alle Books auf den Reader laden, auch von Amazon da war mal in der Zeitschrift Chip ein Tip drin wie man die umwandelt, also mein Mann hat es probiert und bekommt sie auch auf den Reader(ich habe von sowas keine Ahnung)

Da wir beide (Schwester und ich das teil nur für unterwegs oder abends im Bett lesen gebrauchen können. uist der Reader besser mit den beleuchtetem Display,bei dem Kindle muß man eine Lampe dazukaufen.
Bei dem Reader kann man auch das Licht auch ausschalten.

Große Unterschiede im Display haben wir jetzt nicht feststellen können, klar nebeneinader gelegt war der Kindle besser aber lesen kann man auf beiden.

Ich habe Bücher schon draufgehabt, habe dann vom Weltbild, Amazon,Bertelmann und Thalia nachgekauft uns paßt wunderbar

Das einzigste was ich für den Reader noch nicht gefunden habe ist eine schöne Tasche, die Schutzhülle vom Weltbild gefällt mir überhaupt nicht.

VG 280869

  • (15) 06.01.12 - 22:22

    Ich hab fuer den Kindle ne Huelle mit eingebauter Leselampe die durch den Kindle gespeist wird. Den Kindle kann man auch in praller Sonne lesen, was bei nem Display mit Hintergrundbeleuchtung nicht geht.

Hallo,

also was hier verglichen wird sind Äpfel mit Birnen.
Der Kindel, Oyo und die reader von Sony sind Geräte mit eInk technologie. Das sorgt für eine loesegefühl wie auf Papier, natürlich nicht beleutet, welches Buch hat das schon? Die Akkulaufzeiten der eInk Reader belaufen sich auch ca. 4 WOCHEN.
Der Reader von Weltbild, der Touch me von Thalia und andere sind TFT Reader.

Das lesen ist für die Augen anstrengender, das macht sich bei ein paar minuten nicht bemerkbar, bei Stunden schon. Die Akkulaufzeiten sind bei max. 8 STUNDEN, was an der dauernden Displaybeleuchtung liegt.
Kaufen kannst du die Bücher für egal welches Gerät bei egal welchem Anbieter.
Mit dem Programm Calibere, was kostenlos zur Verfügung steht kann man alle ganz einfach in das Gewünschte Format bringen, seine Bücher verwalten etc.

Für einen eInk Sprechen für mich folgende Punkte:
+ lange Akkulaufzeiten
+ Lesen wie auf Papier
+ Blendfreise Display zum lesen auch bei Sonnenschein
+ Für die Augen auf Dauer nicht so anstrengend

Dagegen:

- Extra beleuchtung nötig wenn ich nachts lesen will

Für die anderen:
Ich kann im Dunkeln ohne extra Licht lesen

Dagegen

- alles was ein eInk hat fehlt hier

Wer nur ab und an mal etwas lesen will, der kann mit einem der TFT reader glücklich werden, wer viel liest wird es meiner meinung nach nicht.
Ich denke aber das ein TFT grundsätlich sowas wie die "Einsteigerklasse" zum austesten ist und dafür einfach dann der Preis spricht.
Ich persönlich hatte einen von Sony, habe einen Oyo und werde wieder auf den Sony umsteigen (Mein Mann freut sich dann über den Oyo)

Also Fazit ist, umwandeln kann man alles, ganz einfach mit Calibre, was man eh zur Verwalltung nutzen sollte. Dann muss man nur wissen will ich erstmal testen weil es gerade so in ist oder will ich ernsthaft viel darauf lesen? Ich lese überhaupt nicht mehr anders und würde jedem der das will einen eInk reader empfehlen, da wäre dann die Einsteigerklaase der OYO oder der neue Kindel und der Neue Sony die Luxusklasse :-)

LG

helikopta

  • Hallo,

    ich hatte jetzt eigentlich gar nicht speziell danach gesucht, aber lieben Dank für diese Info.

    DAS war jetzt wirklich einmal richtig gut und verständlich erklärt.

    Liebe Grüße
    Katja

Top Diskussionen anzeigen