Suche Autor der ähnlich wie Cody Mc Fadyen schreibt!!!

    • (1) 27.01.12 - 18:25

      Hallo,

      ich liebe Cody Mc Fadyens Smokey Barett Thriller.
      Wer kann mir einen ähnlich schonungslosen Autor empfehlen?

      Ich mag auch Karen Rose gerne, aber sie deutet mehr an und überläßt den Rest der Fantasie des Lesers.

      Wie ihr seht, bin ich auf der Suche nach einem blutigen Buch. ;-)

      Aber keine übersinnlichen Sachen oder Bücher wie Beutezeit usw...

      Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich!
      Danke #blume

      LG

      chicky

      • (2) 27.01.12 - 18:42

        HI,

        das ist auch genau meine Richtung.

        MEine anderen Favoriten:
        Karen Slaughter
        Simon Beckett
        Tess Gerittsen

        Lg
        Sheep

        • (3) 27.01.12 - 19:45

          Karin Slaughters Erstling "Belladonna" hab ich schon gelesen und irgendwie vergessen, obwohl es gut war. Ich schließe da mal an...
          Danke für diese "Auffrischung"
          LG

      (4) 27.01.12 - 18:47

      Hallo chicky,

      ich lese auch grad Cody Mc Fadyen´s *ausgelöscht* und finde es toll #schein
      Davor habe ich alles von Sebastian Fitzek gelesen und war auch total begeistert, von Joy Fielding habe ich auch schon zwei Bücher durch und auch diese haben mir gut gefallen. habe dann noch ein paar vereinzelte Bücher im selben Genre hier, aber da müsste ich erst schauen, von wem die so sind, denn die habe ich mir nur gekauft, weil ich vermutete, dass sie mir gefallen und hat geklappt ;-) Also wenn du noch weiter Interesse hast, einfach kurz Bescheid geben, dann geh ich mal kucken :-)

      LG Anita

      • (5) 27.01.12 - 19:26

        Danke für Deine Antwort!

        Von Sebastian Fitzek hab ich "Seelenbrecher" gelesen - gefiel mir ehrlich gesagt nicht unbedingt.
        Allerdings fällt ja auch manchmal ein Buch aus der Reihe.
        Hast Du es gelesen? Wenn ja, eher unter die guten oder schlechten Fitzeks einzuordnen?
        Danke!
        LG

        • (6) 27.01.12 - 20:28

          Gern geschehen, auch wenn ich denke, dass der gute Sebastian nun nix mehr für dich ist ;-) Ich fand alle ganz gut, beim Dritten (weiß aber nicht mehr welches, könnte aber Seelenbrecher gewesen sein, hab sie durcheinander gelesen) dachte ich nach paar Seiten mal, dass es irgendwie schon wieder so ist, aber das war wohl eher, weil ich diese innerhalb einer Woche gelesen habe, ich hab dann wieder bissel Pause gemacht und dann war auch alles wieder, wie ich es erwartet habe.
          Ich habe mir grad nochmal alle genauer *betrachtet*, es ist wirklich schwer, was zu empfehlen, weil sie mir alle gefallen, ich würde sagen, wenn du mal schauen willst, ob er doch noch was passendes für dich hat, googelst du einfach mal nach sämtlichen Büchern von ihm (sind noch nicht so viele ;-) ) und liest dir mal die Zusammenfassungen durch.

          So, nun doch mal eine kleine Übersicht, der noch gelesen Werke in der Richtung:

          *entrissen* von Tania Carver - hat mich ziemlich mitgenommen, aber es hat mich total gefesselt, es wird der Geruch von Blut beschrieben und ich habe mir eingebildet, ich rieche es auch

          *denn niemand wird dir glauben* Abbie Taylor - nix blutiges, aber Spannung pur

          *7 minuten zu spät* Kate Pepper

          *eine unbeliebte Frau* von Nele Neuhaus

          *die Totengräberin* von Sabine Thiesler

          *Totengrund* von Tess Gerritsen (habe ich noch nicht gelesen, aber gefiel mir auch, aber zum Geburtstag gabs das von cody, das hab ich vorgezogen)

          *Die Arena* von Stephen king - ist allerdings ein fetter Schmöker, aber auch nicht mehr ganz so die Richtung

          LG Anita

    (7) 27.01.12 - 18:59

    Simon Beckett!!!

    Fitzek hab ich auch gelesen: "Augensammler" oder so. Das fand ich total bescheuert und an den Haaren herbeigezogen. Dann gibts ja noch Adler Olsen. Aber auch die Bücher finde ich schlecht und völlig langweilig.

    Also Simon Beckett...

    oder versuch doch mal was ganz Anderes:

    Charles Bukowski beispielsweise...das ist auch brutal...brutal ehrlich und natürlich böse.

    Wenn du es blutig magst, lies "American Psycho" von Bret Easton Ellis. Eines der besten Bücher überhaupt wie ich finde.

    Und ganz ganz toll ist auch "Die Stadt der träumenden Bücher" von Moers. Mein zweites Lieblingsbuch. Ganz was anderes. Noch nie dagewesen und einfach wundervoll!

    • (8) 27.01.12 - 19:43

      So, hab ich grad mal alles bei Amamzon angeschaut

      American Psycho wird gekauft

      Bukowski hört sich auch ganz gut an. Welches Buch empfiehlst Du zum Beginn?

      Danke, lg

      ***Charles Bukowski beispielsweise...das ist auch brutal...brutal ehrlich und natürlich böse.***

      Der ist aber schon recht "speziell". Aber ich lese das durchaus auch.

(10) 27.01.12 - 19:07

Hallo,

wie wär's mit Jilliane Hoffman: Cupido??

Fesselnd von der 1. Minute - ein super Buch :-)

Viele Grüße
Nadine

  • (11) 27.01.12 - 19:23

    Jilliane Hoffmann suuuper, aber schon alle gelesen... ;-)

    Aber ich finde die auch toll, vor allem Cupido - "Beany..." *gänsehaut

    danke, lg

    (12) 27.01.12 - 21:00

    Hallo.

    Da gebe ich dir völlig recht.
    Die anderen von ihr sind auch gut.
    Habe vor einer Weile "Der Mädchenfänger" gelesen.
    War auch super gut.

    LG

(13) 27.01.12 - 20:02

Ich mag

Sebastian Fitzek (Splitter)
Wulf Dorn (letzte Woche das erste Buch gelesen "Trigger" und fand es spitze)
Joy Fielding (so ziemlich alle)
Sabine Thiesler (Kindersammler, Hexenkind)
Charlotte Link

Tess Gerritsen
Mary Higgins Clark
Stieg Larsson
Jussi Adler Olsen

LG Sandra

(15) 27.01.12 - 20:09

Wie wäre es mit Andreas Winkelmann?

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=winkelmann+andreas&tag=googhydr08-21&index=stripbooks&hvadid=6325277425&ref=pd_sl_5itqqbdvip_b

LG Polly

(17) 27.01.12 - 22:50

Ganz mein Geschmack !!!

Da empfehle ich:

Michael Robotham
Tess Gerritsen

(18) 28.01.12 - 03:12

Hallo,

ich lese gerade "Der Beobachter" von Charlotte Link. Ist zwar nicht annähernd so blutig wie Cody Mcfadyen, aber ich mag gerade diese "normalen" Abläufe und Abgründe bei den Romanhelden. In dem Fall ist schon der Gedanke unangenehm, dass man selber evtl. mal Opfer eines Beobachters wird.

LG
Sassi

  • wie wäre es mit KARIN SLAUGHTER?
    Die hat ne tolle Reihe geschrieben-das erste Buch ist " Belladonna", das letzte heißt "Tote Augen"-alles zusammen glaub ich 7 Bücher, mit neuen Fällen aber den gleichen Leuten. kann ich nur empfehlen!
    dazu noch Cupido und Morpheus von Jilliane Hoffmann
    und alle von Simon Becket, wobe ich Kalte Asche und Chemie des Todes am besten finde!

Top Diskussionen anzeigen