4-jähriger im Nichtschwimmerbecken ertrunken

    • (1) 03.05.12 - 12:03

      Hab das grad bei RTL gehört, wie geht denn sowas dass eine Mutter ihr kleines Kind alleine im Schwimmbecken lässt um mit der anderen Tochter auf Toilette zu gehen ?

      Ich denke da hat sie ihre Aufsichtspflicht verletzt.

      Was sagt ihr denn dazu ?

      • Wir sollten sofort die Moralkeule rausholen und RTL bitterböse Emails schreiben, welche bitte umgehend an die Mutter weitergeleitet werden sollen. Wir sollten ihre Adresse herausfinden und sie erst wüst beschimpfen und dann steinigen!

        Unglücke passieren, jeden Tag, jede Sekunde! Manchmal trifft man Entscheidungen, deren Ausmaß man nicht bedacht hat.

        Die Mutter des Kindes ist für ihr Leben gestraft! Was sollte es mir bringen hier noch den großen Moralapostel zu spielen!

        Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein!
        -Johannes-Evangelium-

        Gruß
        -gehtauchohne-

        (3) 03.05.12 - 12:39

        Ich sage dazu, dass keiner von uns dabei war, um sich ei nUrteil darüber bilden zu können. Die arme Frau ist für ihr Leben gestraft und wird sich ihr gesamtes Leben mit Vorwürfen plagen, da muss weder ich noch jemand anderes kommen und ihr auch noch Vorwürfe machen. Zudem niemnd von uns genau bescheid weiß, wie das passiert ist, warum und unter welchen Umständen. RTL ist ungefähr so ernst zu nehmen wie die Bild Zeitung. Von daher würde ich eher sagen: Pfui, RTL, dass ihr der armen Frau in ihrem Kuummer noch zusätzlich so zusetzt!

      Ääämmmm... das ist wieder typisch für "ich höre nur zur Hälfte zu und ruf zur Hexenjagt auf!"

      Wenn du es auf RTL gehört hast, hast du das selbe gehört wie ich auch!

      Da wurde nämlich gesagt das es erstmal zur Obduktion geht da es sehr komisch ist das nichtmal der automatische Kameraarlam angeschlagen hat was er nach 30 sekunden Reglosigkeit im Wasser tut und das es daher sehr komisch ist das das Kind so schnell tod und nicht wiederbelebbar war und man es nicht ausschließt das es ein anderen gesundheitlichen Grund hat...

      ........jaaaaa, aber hauptsache erstmal einer Mutter die den schlimmsten Moment im Leben verkraften muss blöd anpöbeln und ihr Unfähigkeit und Schuld unterstellen!

      Warst du dabei? Weist du ob sie alleine mit den Kindern da war, oder vieleicht noch eine andere erwachsene Person wie eine Freundin oder so, die sie gebeten hat mal kurz hinzuschauen? NEIN, das weist du nicht!

      Also mal bitte die Füße still halten und zuhören lernen, bzw. gesprochene Texte verstehen lernen!

      Weiber wie du die direkt in eine Vorverurteilung gehen regen mich echt auf!

      • Du vergreifst dich im Ton und ich weiss nicht wieso Du hier so abgehst, fahr dich mal wieder runter.

        Ich habe nur etwas gefragt und gesagt was ich denke, also dass sie ihre Ausichtspflicht verletzt haben KÖNNTE !!!!!!!

        Und ich hab hier niemanden blöd angepöpelt, weder die betroffene Mutter noch irgendjemand anderen hier, also lass solche Aussagen.

        • Ich vergreif mich nicht im Ton, ich sag nur das Weiber wie du mich aufregen, und das ist meine Meinung!

          Nicht zuhören können und blöd rumutmaßen und daraus noch ne Umfrage starten am Leid anderer, das ist EKELHAFT!

          Und klar greifst du dir betroffene Mutter indirekt an indem du "glaubst" sie habe ihre Aufsichtspflicht verletzt ohne nur in der Nähe gewesen zu sein nur weil du den Bericht eines überaus "seriösen" TV Berichtes nur zur Hälfte hast verstehen wollen....

          Und wer hier welche Aussagen lassen sollte sei noch dahin gestellt!

          • Hallo

            So wie gesagt wurde, hatte er keine SWchwimmflügel um. Und das geht in meinen Augen gar nicht.

            Bianca

            • Ziehste deinem Kind auch bei Regen Schwimmflügel an? Es sind auch schon Leute in Pfützen ertrunken weil sie mit dem Gesicht drinn landeten und nicht mehr ansprechbar waren.

              Der war im Kinderplantschbecken! Der war kein Baby mehr was umkippt wenn es sitzt und nicht mehr alleine hochkommt! Der Sohn meiner Freundin konnte mit 4 Jahren bereits richtig gut schwimmen und trug keine Flügel mehr! Schwimmflügen nützen dir auch nichts wenn du mit dem Gesicht nach unten treibst weil du vieleicht grad nen Herzkasper oder sonst was für einen Anfall hattest!

              Und wie du gesagt hast "Es wurde gesagt"... und das wieder mal auf diesem unheimlich seriösen TV Sender!

              • Im Schwimmbad hat meiner immer Schwimmflügel an. Und vorallem würde ich ihn niemals alleine lassen. Und das Kinderplanschbecken, wie du schön sagst, war bis zu 120 cm tief

                Uhd ich lasse meinen Sohn auch im Sommer nicht bei uns alleine imm Garten, da dann der große Pool voll ist

                http://www.br.de/franken/inhalt/aktuelles-aus-franken/vierjaehriger-gestorben-freizeitbad-ansbach100.html

                • Ja ist ja schön für DICH! Aber wenn du einen 4 jährigen hast der gut schwimmen kann, dann ziehst du ihm halt keine an!

                  Und es weiß kein Mensch was mit dem Jungen nun wirklich war und ob er schwimmen konnte oder nicht usw.

                  Und so Mutmaßungstreads die einem Menschen, der das Schlimmste erlebt hat was es zu erleben gibt, noch Bloßstellen und zu einer Umfrage über die Schuld machen sind nunmal das Letzte!

                  (12) 04.05.12 - 15:24

                  Du bist ja so! super! toll!

                  "Im Schwimmbad hat meiner immer Schwimmflügel an."

                  Armes Kind, dass so spät erst richtig schwimmen lernen darf.

                  Ch.

                  • Halt du mal dein blödes Maul!!! Und spät? Er ist 4 Jahre alt, geht bald in den Schwimmkurs und wird noch früh genug das schwimmen lernen.

                    Und wozu sowas führt, das ja evtl das KInd was ertrunken ist, keine brauchte, sieht man ja. Vielleicht hat die Mutter genauso blöd gedacht wie du jetzt.

                    Geh an deinen Schreibtisch und berate Leute, das kannst du am besten

                    • Wie bist du denn drauf?! Hilfe!

                      Meine Oma würde jetzt sagen: Die kommt aus der Gosse!

                      #putz

                      • Sorry, aber sie macht hier oft genug Leute und mich blöd an.Meint, weil sie Sachberaterin bei der Arge ist, sie hat die Weissheit mit löffeln gegessen. Und das lasse ich mir bestimmt nicht gefallen. Irgendwann muss man mal so mit ihr reden.

                        Wenn deine Oma sowas sagt, kennt sie sicherliche viele LEute aus der Gosse;-)

                    Unmöglich!

              danke für den informativen link!

              na da finde ich ja viel schlimmer, dass auch noch andere im selben becken gewese nsind und nicht gemerkt haben, dass ein 4 jähriger nicht wieder hoch kommt... das kann ich mir ja noch viel weniger vorstellen... ich hätte doch glatt vermutet, dass da irgendeiner mal eingreift... oder ist das becken so riesig gewesen?! nichts genaues weiß man (ich) also weiß ich auch nicht wie realistisch das nun ist... aber "es wurden keine schreie gehört" ist ja wohl kein wunder... es ist doch allegmein bekannt, das kinder, die kopfüber ins wasser fallen nicht schreien! kinder ertrinken lautlos, das ist ja das gefährliche!

              meine süße hat aus einem leeren kübel, der ihr etwa zur brust ging was holen wollen, fiel kopfüber rein, stand dann auf ihren ärmchen, OHNE wasser! und sie hat nicht geschrien, hat keinen ton von sich gegeben, bis ich bei ihr war (5m + aufstehen aus dem gartenstuhl) sie wieder richtigrum hingestellt habe und die spielsachen auf den rasen gekippt habe. wir haben dann kleinere eimer dafür besorgt...

              lg gussy

              "Und vorallem würde ich ihn niemals alleine lassen"

              Du hast ja auch nur ein Einzelkind und kommst daher nie in Situationen, wo z.b. Dein anderes Kind sich verletzt/schreit oder sonstwas ist und Du kurz abgelenkt bist - Du KENNST solche Situationen gar nicht.

        die kann ein kind ausziehen, und vorm ertrinken schützen die sowieso nicht, steht für leute wie dich extra auf jedem einzelnen drauf ;-)

        nicht böse sein, aber dass das die sache für dich so viel besser gemacht hätte finde ich passt sehr gut ins gesamtbild...

        • Du, das ist mir schon klar. Aber es ist definitiv unverantwortlich, einen 4 jährigen alleine im Wasser zu lassen.

          Und besser gemacht? Bestimmt nicht. Man lässt kein 4 jähriges kInd alleine im Schwimmbad.

          • Hallo!
            Da du ja offensichtlich zur Fraktion der perfekten Muttis gehörst, habe ich folgende Szenerie für dich, mit der Bitte mir zu sagen, was du tun würdest.

            Mama ist mit Tochter (3) und Sohn (fast 5) gemeinsam im Schwimmbad. Alle befinden sich im Nichtschwimmerbecken.
            Folgende Situation:
            Tochter: Mama!!! Ich muss dolle auf's Klo!!!!
            Mutter: Benny, komm'! Deine Schwester muss auf die Toilette!
            Sohn: Neeeeiiiiiiiinnnnn!!! Ich will nicht raus!!!! Ich will im Wasser bleiben!!!!
            Tochter: Mamaaaaa! Ich muss gaaaaanz dohooooollll!
            Mutter: Benny! Komm' jetzt raus!
            Sohn: Neeeeeiiiiiiiinnn!!!!!! Ich bleibe hier! Geht doch alleine!
            Tochter: Maaaamaaaaaaa! Ich mach' gleich Aa in die Hose!!!!
            Mutter: Benny, los! Raus jetzt!
            Sohn: Nöööööööö!
            Tochter: Maaaamaaaaa!

            Und? Wie würde es weitergehen, wenn du die Mutter wärst?
            1. Zerrst du deinen Sohn unter Geschrei aus dem Wasser, um ihn bis zum Klo hinter dir herzuziehen?
            2. Diskutierst du weitere 5 Minuten am Beckenrand mit deinem Sohn und deine Tochter kotet unter Weinkrämpfen ein?
            Oder 3. Du sagst deinem Sohn, dass er nicht alleine vom Beckenrand weg darf und läufst eben mit deiner Tochter zur Toilette?

            Viele Menschen entscheiden sich in Stresssituationen spontan für den Weg des geringsten Widerstandes. Und so ein Schwimmbadbesuch mit 2 kleinen Kindern ist sehr stressig, wenn keine weitere Aufsichtsperson dabei ist.

            Ich bin gespannt!

            Gruß
            Katinka

            • (23) 04.05.12 - 23:36

              Zwiebelchen hat nur ein Kind.

              Da ist es kein Kunststück (und natürlich klar), dieses nie aus den Augen zu lassen.

              Ich kenne solche von Dir beschriebenen Stresssituationen zur Genüge. Bin froh, dass meine Kinder inwzischen groß sind. Wobei.. jetzt gibt es andere Gefahren :-(

              Liebe Grüße

              liki

              • (24) 05.05.12 - 09:56

                das hatte ich noch gar nicht bemerkt... einzelkindmamas sind bei solchen diskussionen ja immer besonders hilfreich... aber wir wollen ja nicht pauschalisieren...

                ich gehe baer nie mit weniger erwachsenen als nichtschwimmern ins schwimmbad, genau aus dem grund, dass man solche situationen eben kaum verhindern kann... außer man sagt "papa, bleib du bei ihm, wir gehen zum klo!"

                lg gussy

                • (25) 05.05.12 - 10:19

                  ich kam bisher auch nie in die Situation, ein Kind allein im Schwimmbad zurückzulassen, weil ich zum Glück immer in dem Moment in der Verfassung war, das andere Kind auch unter Gebrüll unter den Arm zu klemmen und mitzunehmen.
                  Aber wer bin ich, jemanden zu verurteilen, der vielleicht einmal in seinem Leben einen Fehler macht/nicht an alles dachte/keine Nerven hatte - und ohnehin schon gestraft genug ist.
                  Wer bin ich, zu behaupten, mir hätten nie Fehler passieren können, die solche schwerwiegenden Folgen haben? Wer weiß, wie knapp man im Leben schon davon gekommen ist - und sei es nur, weil man zur richtigen Zeit das Glück hatte, genug Kraft zu haben, an das Nötige zu denken.
                  ich wünsche der Mutter viel Kraft und dass sie nicht solche selbstgerechten Beiträge von Fremden im Internet lesen muss.

                  Gruß, liki

Top Diskussionen anzeigen