Mutter stillt ihr 4 jähriges Kind grade eben bei RTL

Hallo,

angeregt von dem RTL_Beitrag, in der Mütter gezeigt wurden die ihre Kinder auch noch mit 4 Jahren stillen, möchte ich gerne eure Meinung dazu. Wie denkt ihr darüber?

Ich persönlich fand es nicht gut. Bis zu einem Jahr finde ich es in Ordnung.

VG shalom

#schock nicht die Still-Alter-Debatte #zitter

Es hilft nichts, rette sich wer kann #rofl#rofl#rofl

Muss ja jeder selbst wissen, ich will es nur nicht sehen MÜSSEN !!!

Genau!

Wie lange jemand stillt, ist mir ziemlich egal, ist wahrscheinlich gar nicht mal schlecht! Aber bitte unter Ausschluss der Öffentlichkeit!

LG

Hallo,

ja und?

Meine Tochter hat sich abgestillt, als sie 5 war.

GLG

Naja, kann jeder halten wie er will. Natürlich habe ich beide Kinder auch gestillt. Meinen Großen bis zum 6. Lebensmonat, die Kleine wollte vor ca. vier Wochen auch nicht mehr (ist jetzt 8 Monate alt).

Mein Sohn ist 5 und wird dieses Jahr als "Kann-Kind" eingeschult. Wenn ich mir vorstelle, dass er noch an meiner Brust hängen würde .... nein, für mich (und für ihn) wäre das nichts gewesen.

Neumama

#schock

Hallo,

warum ist das Stillen denn für dich nur bis zum 1. Geburtstag ok?#gruebel Befasst hast Du dich nicht mit dem Thema, oder? Und RTL gehört nicht zur bevorzugten Informationsquelle.

Ich finde es normal, wenn es auch für viele befremdlich wirkt. Liegt mit Sicherheit daran das vielen Frauen ab einem bestimmten alter immer wieder Druck in Richtung abstillen gemacht wird.

LG

Hallo,

nein befasst habe ich mich nicht mit dem Thema, muss ich das um eine Diskussion anzuregen, in der es darum geht, dass man verschiedene Standpunkte hat und auch vertritt?

Meine Kinder sind schon sehr lange aus diesem Alter heraus, aber trotz allem finde ich es interessant verschiedene Meinungen darüber zu hören.

LG shalom

Dann wäre es doch auch nett deine Auffassung zu diesem Thema zu hören, ein "ich find es nicht gut, nur bis zum 1. Geburtstag" ist doch etwas mager.

Einen Standpunkt zu haben ist ja auch völlig legitim, aufgrund eines RTL Beitrages aber fragwürdig, kann man sich eine neutrale Meinung bilden? Diese Beiträge sind reißerisch und stellen vieles falsch dar.

Ich habe den Bericht nicht gesehen, RTL hatte das Thema aber bereits öfter. Es war immer gegen das Langzeitstillen.

weitere 4 Kommentare laden

#sonne

ja habe ich auch gesehen, war jedoch nicht neu.

Jeder wie er mag -allerdings müssen diejenigen die so extrem lange Stillen bestimmt auch ein dickes Fell haben- ... für mich wäre die Grenze bei 2 Jahren,ich fände es komisch ein 4,5Jährigen zustillen.

Mal sehen wo diese Debatte hinführt#schwitz

Lg Sabrina

Hallo...

ich habe den Bericht nicht gesehen...

Ich habe meinen Sohn 19Monate gestillt (15Monate vollgestillt). Ich hätte so lange gestillt wie er will, ich hab ihm auch die Wahl gelassen ob er was anderes essen will wie Muttermilch.

JETZT (also 3 Jahre nach dem abstillen) kann ich mir auch nicht mehr vorstellen ein Kind über 2 zu stillen, aber letztendlich wächst man mit der Stilldauer.

Ich konnte mir zu Beginn auch nicht vorstellen auch nur einen Tag länger wie die gesellschaftlich akzeptierten 6Monate zu stillen ;-)

Das nächste Kind möchte ich wieder mind 1 Jahr stillen...mal sehen was das Kind davon hält...

Warum findest du es nicht in Ordnung länger wie 12Monate zu stillen? Welche Gründe sprechen für dich dagegen. Was ist der Unterschied für dich ein 10Monate altes Kind oder ein 14Monate altes Kind zu stillen?
Klar es liegen 4Monate dazwischen, das Kind ist größer, mobiler... aber letztendlich noch so klein....

LG
steffi

Wenn es hübsche Mütter sind habe ich nichts gegen das Stillen in der Öffentlichkeit#schein, aber wenn es so furchtbar hässliche sind wo der Busen Richtung Kniekehle hängt...nee, das muss nicht sei.

Und Kinder die im Stehen am Busen nuckeln...nee....da stellen sich mir die Nackenhaare hoch.

Egal ob es gesund ist oder nicht aber man muss nicht alles in der Öffentlichkeit machen.

Grüsse
lisa

Sehr oberflächlich.

Dann gehst du bestimmt auch nicht ins Freibad, denn da sind unheimlich viele "häßliche" Menschen.

Echt oberflächlich.

weitere 8 Kommentare laden

Amy ist im Januar 3 Jahre geworden und ich stille sie auch noch. Seitdem ich seit 2 Monaten wieder arbeite nur noch in der Nacht und vorher auch noch vor dem Mittagschlaf.
Sie ißt sonst sehr gut, aber irgendwie will sie sich nicht so recht abstillen lassen. Ich persönlich würde gerne durchschlafen und meinetwegen soll Amy auch in ihrem Bett schlafen, aber Amy ist da anderer Meinung. #augen

LG Susanne, die bestimmt NICHT damit zu RTL gehen würde

also bei uns erziehen die erwachsenen die kinder und nicht andersrum.
sorry, aber dass deine 3 1/2 jährige tochter dich nachts nicht schlafen lässt weil sie an deiner brust nuckeln will.... das ist doch einfach nur krank und ekelhaft.

aber natürlich soll dass kind bestimmen was es tut#augen

aber ist bestimmt amüsant wenn dann der erste freund später mal zu besuch ist oder ein paar schöne erinnerungsfotos anguckt wo das kindergartenkind an den moppen hängt.

beim schnuller meiner kinder warte ich auch nicht bis sie ihn freiwillig abgeben. dann wäre er wahrscheinlich mit 5 noch drin. ab einem gewissen alter fliegt dass ding in die tonne und nach 3-4 tagen ist ruhe im karton. genauso mit der brust.

#sonne

>>beim schnuller meiner kinder warte ich auch nicht bis sie ihn freiwillig abgeben. dann wäre er wahrscheinlich mit 5 noch drin. ab einem gewissen alter fliegt dass ding in die tonne und nach 3-4 tagen ist ruhe im karton<<

oder man schmiert Stop´n Grow (Lack gegen Nägelkauen) auf den Nuckelt, das hilft sofort#schein:-)

Lg

weitere 12 Kommentare laden

Ich persönlich würde es nicht tun. Was aber auch ausschließlich daran liegt, dass ich irgendwann meinen Körper wohl gerne wieder für mich hätte.

Aber ansonsten dürfen Frauen von mir aus ihre Kinder stillen bis sie 30 sind :-p solange es für Mutter und Kind ok ist #pro

Wieso auch nicht? Milch trinkt man doch sowieso. Ich trink täglich Milch. Nur, dass die eben aus dem Euter der Kuh kommt. Im Prinzip sollte uns doch die Milch aus dem Euter einer so dreckigen und stinkenden Kuh viel mehr ekeln als die Milch unserer eigenen Gattung. Versteh da die Aufregung nicht #kratz

Wenn mir nach der Geburt die Milch einschiesst werd ich die direkt, aber wirklich direkt, mal probieren :-D das kannste aber glauben du :-p

Wenn die weibliche Brust nicht so sexualisiert wäre, würde es auch keinen stören. Immer dieses Argument mit der Ästhetik #augen
Es gibt Dinge, die finde ich weitaus unästhetischer. Rausblitzende Arschritzen, Schnurrbärte oder ungepflegte Zehennägel zum Beispiel #schock

Lg

Das hat überhaupt und rein gar nichts mit Ästhetik zu tun. Sondern alleine damit, dass manche Mütter Probleme mit dem loslassen haben und ihren Kindern damit das Leben erschweren.
Und das stößt eben auf.

Das ist ja dann wieder was anderes. Mir ging es ja jetzt eher um Kommentare wie "Nee, eine stillende Mutter will ich mir nicht ansehen müssen"

Aber wenn es dir explizit um das Loslassen geht, dann kann ich dazu nur sagen, dass sowas auch zig andere Ausprägungen haben kann.
Ich kenn da z.B. eine, über 10 Ecken natürlich, die hat ne Schwiegermutter, die ihrer Ü30 Schwägerin immernoch die Wäsche macht und sie ständig bekocht #schein

Aber wehe ich würde dafür dann einen Thread aufmachen :-p dann hieß es sicher, dass ich nicht über Schwiegermütter schimpfen und mich doch um meinen eigenen Kram kümmern soll :-p

Lg

weitere 3 Kommentare laden

stillen ist das natürlichste auf der Welt. Man kann sich auch wirklich anstellen.

Ich habe nicht so lange gestillt, finde es aber weder eklig noch sonst was. Unnatürlich und bedenklich finde ich, wenn ein Kind mit 4/5 noch jede Nacht einen Fertigmilch bekommt ( Hipp und Co.) da ist soviel Zucker drin, dass das dem Kind mit Sicherheit mehr schadet, als ab und an natürliche Muttermilch aus Mutters Brust zu trinken.

Die Brust wird leider zu sehr als "Sexzubehör" gesehen

>>stillen ist das natürlichste auf der Welt.<<

Richtig,deshalb verstehe ich nicht, warum manche es so hervorheben müssen

Sexzubehör, auch eine geile Beschreibung:-D...es ist leider tatsächlich so...deshalb würde ich es auch komisch finden unser Kind -wenn ich es gestillt hätte-an meinen Busen mit über 3 Jahren saugen zulassen.

Lg

Meine kurze Meinung:
Jeder soll zwar stillen solange wie er will aber mit dem Alter finde ich da auch daneben. wir leben, mal abgesehen davon, schließlich nicht in Afrika wos sonst kaum was anderes gibt!
Ela

von mir aus können andere ihre Kinder stillen, bis die in ihr eigene Bude ziehen.

Ich würde es nicht machen, allein aus Rücksicht meiner Brust gegenüber#schock

Es bringt dem Kind auch nix sobald frau alle Mahlzeiten umgestellt hat. Hat also keinen gesundheitlichen Nutzen und ist in meinen Augen nur die Unfähigkeit der Mutter, sich von ihrem Kind zu trennen.

Jedem Tierchen sein Plaisierchen;-)

Bis zu einem Jahr finde ich es in Ordnung.

Meine Tochter hat noch mindestens 2-3 Jahre länger gestillt und ob Leute wie du das in Ordnung finden geht mir ehrlich gesagt am Allerwertesten vorbei.

Kein Wunder dass viele Diskussionen stillgelegt werden, bei dieser Ausdrucksweise.

Was paßt dir an meiner Ausdrucksweise nicht ? Scheinst ein ziemlich empfindliches Pflänzchen zu sein. #klatsch

Wieso hast Du eine Meinung dazu, was eine wildfremde Frau mit ihrem Busen tut??

corny (die ihre fast 3jährige noch stillt, allerdings nicht öffentlich wg. Leuten wie Dir)

Muss jede Frau selber wissen, wie lange sie ihr Kind stillen möchte. Ich muss es mir ja nicht ansehen. Welche Beweggründe sie dafür haben...???

Ich hab meinen Sohn gestillt, so lange er wollte und so lange es gepasst hat. Mit 9 Monaten nur noch nachts, als ich wieder zu arbeiten angefangen habe hat das auch aufgehört. Er hat es gut verkraftet. Hat eh keine Lust mehr gehabt, komplett das Interesse verloren an meinen Brüsten. Mir war es recht, der Zeitpunkt war genau richtig und keiner musste leiden. Zufüttern musste ich nie. Es war so locker... Gerne wieder so.

LG

Ich finde es sehr befremdlich und könnte sowas NIE machen.
Ich persönlich halte es auch für etwas pervers. Ich weiß das ist ein hartes Wort.
Aber ich finde es nicht schön wenn ein Kind an der Brust der Mutter saugt.
Es ist ja weder ein Baby noch ein Kleinkind sondern ein KIND.
Bei mir liegt die Grenze auch bei 12 Monaten. Jedoch musste ich meine Tochter schon mit 7 Monaten abstillen.

Bin ich ganz Deiner Meinung, Stillen OK, aber das geht in die Richtung nicht vom "Baby" loslassen zu wollen und zu aktzeptieren das es auch groß wird.

In meinem Freundeskreis hatte ich einen Fall wo die Mutter ( sie stillte) so dermaßen auf das Stillen fixiert war, das sogar der Vater keinen Platz mehr hatte. Sobald das Kind schrie, ach lass mal Schatz du bist hier fehl am Platz du hast ja nicht das was er braucht. Und das sind in vielen ( nicht in allen) Fällen solche Mütter die ganz genau wissen wie sie Ihr Kind ansich reißen können ohne loslassen zu müssen. Jetzt beschwert Sie sich das er Ihr ständig am Rockzipfel hängt :-p

LG Jessica

"In meinem Freundeskreis hatte ich einen Fall wo die Mutter ( sie stillte) so dermaßen auf das Stillen fixiert war, das sogar der Vater keinen Platz mehr hatte. Sobald das Kind schrie, ach lass mal Schatz du bist hier fehl am Platz du hast ja nicht das was er braucht. Und das sind in vielen ( nicht in allen) Fällen solche Mütter die ganz genau wissen wie sie Ihr Kind ansich reißen können ohne loslassen zu müssen. Jetzt beschwert Sie sich das er Ihr ständig am Rockzipfel hängt :-p "

Ich schmeiß mich wech #rofl Du kennst einen Fall = Schublade auf - zack - alle Mütter, die länger Stillen rein #augen #augen #augen (ach Du hast ja geschrieben "nicht in allen) Fällen" Sorry und dennoch passt das #gaehn

Ich finde es befremdlich, andere Säugetiere stillen auch ab wenn sie feste Nahrung zu sich nehmen können.

Aber mir ist egal was andere machen so lange sie mich damit nicht belästigen/nerven!

LG

***Ich finde es befremdlich, andere Säugetiere stillen auch ab wenn sie feste Nahrung zu sich nehmen können.***

Schimpansen und Gorillas stillen ihre Babys 3-4 Jahre, zum Teil auch darüber hinaus. Feste Nahrung nehmen sie zu der Zeit schon lange zu sich...;-)

Vergleicht man mit der Stilldauer bei Hunden und Katzen, sieht es natürlich ganz anders aus - aber ich denke, man sollte bei solchen Vergleichen schon Tierarten wählen, bei denen der Vergleich auch Sinn macht.:-)

Viele Grüße, Alex

Ich wähle keine Arten, sondern eine ganze Gruppe und die meisten Säugetiere tun das nunmal nicht.

Aber klar, man kann immer mit denen vergleichen, die es genauso so tun wie man selbst, macht aber auch nicht wirklich Sinn.
Die Frage ist doch, was hat Mutter Natur für uns vorgesehen? So was sollte einem der Instinkt sagen und meiner sagt, wenn mein Kind feste Nahrung zu sich nimmt, braucht es meine Milch nicht mehr, deshalb finde ICH es befremdlich.

Darüber hinaus versuchen Affen einen nicht zu missionieren, deshalb geht es mir am Mors vorbei was sie tun!

weitere 2 Kommentare laden

Ich habe den RTL Bericht nicht gesehen und kann nur für MICH sprechen.
Ich finde es widerlich. Wider der Natur.

Ein schrecklicher Egoismus seitens der Mutter.
Meine Meinung.

Ich finde es ganz natürlich zu stillen, solange das Kind mag. Das finde ich auch nicht egoistisch von mir, denn mir ist es völlig schnuppe ob meine Tochter mit 4 noch stillen will oder nicht.
Wider der Natur finde ich es meinem Kind einen Gumminippel in den Mund zu stecken und es allein in ein Gitterbettchen zu legen.
Es gibt noch eine Menge anderer Dinge, die viele Eltern mit ihren Kindern machen, die eigentlich vollkommen wider der Natur sind, aber das bedarfsgerechte Stillen eines Kindes gehört mit Sicherheit nicht dazu!
Keine Ahnung vom Stillen und nichtmal den Bericht gesehen, aber hauptsache mal mitsenfen!#augen
Warum haben immer wieder Leute zu bestimmten Themen eine Meinung, obwohl sie sich überhaupt nicht damit auskennen oder wenigstens selbst Erfahrungen damit haben?#kratz

Äh - welchen Vorteil habe ich denn vom Langzeitstillen genau??

weitere 105 Kommentare laden

Hallo Leute,

also ich PERSOENLICH finde es "normal" bis zu ca einen Jahr zu stillen, alles was darueber hinaus geht, koennte ich nicht vertreten.

Eigentlich sobald das Kind Zaehne bekommt, tut das doch weh und muesste nicht mehr sein.
Und ich finde es auch komisch, wenn ein Kind, dass schon laufen kann, am Spielplatz z.b. zu seiner Mutter gelaufen kommt und am besten auch schon sprechen kann und sagt, Mami ich hab Hunger, hoch den Pulli.

Is doch schon irgendwie strange!!!!!

P.S. Erinnert mich an little Britain #rofl
Ein ca 40 jaehriger Mann nuckelt bei seiner Mama an der Brust

Happi happi :-D

Finde ich lustig, wenn man Dinge loslässt, von denen man offenbar nicht viel Ahnung hat. Ich stille meine fast 3jährige auch noch, sie hat tatsächlich schon seit einiger Zeit Zähne. Das tut in keiner Weise weh, denn beim Stillen legen die Kinder die Zunge zwischen Brustwarze und unter Zahnreihe ;-)

weitere 16 Kommentare laden

Hi

ich finde es völlig ok. Es muss jede Mutter selber wissen was sie möchte und was nicht. Und ich werde einen Teufel tun und dieses schlecht machen.
Wenn eine Mutter für sich endscheidet ich stille mein Kind noch mit 4 Jahren und das Kind möchte das auch, wieso nicht?
Ebenfalls würde es mich nicht stören wenn sie es neben mir in der zb. Eisdiele macht (auch wenn sie nicht hübsch sein sollte und der Busen hängt*denkt ihr man wird dann Blind?? weil einige das hier geschrieben haben mit schönheit der brüste).

LG

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Stillen in dem Alter noch Vorteile bringt.

vielleicht für die Mutter. Stillen verbraucht Kalorien. Gemütlich sitzen und dem Kind die Brust geben ist nicht so anstrengend wie Sport

Ouhauerha...

*g*

weitere 14 Kommentare laden

Soll jede machen, wie sie es gut findet. Ich persönlich finde es eklig ..... Kinder über einem Jahr können normal essen, ab 2 wirds befremdlich, darüber dann eklig - für MICH !!!

Aber soll es jede machen wie sie will - nur bitte ohne mich mit dem Anblick zu belästigen.
Stillen ist eine persönliche Sache und gehört nicht in die Öffentlichkeit.

Und ja, ich habe mein Kind auch gestillt - 6 Monate lang - und ich habe IMMER einen privaten Ort gefunden. Ich möchte niemandem beim Stillen zusehen müssen - und erst RECHT nicht jemand mit einem Kind, das schon älter ist.

Ich bin recht oft in Marokko und habe dort NIE jemanden öffentlich stillen sehen, denn obwohl das natürlich ist und dort auch oft die einzige Option, das Kind satt zu bekommen, haben die Frauen dort doch noch ein Schamgefühl, das mir hier oftmals fehlt.

ICH will es NICHT sehen !!!!!!!!!

Hallo,

musst Du ja nicht.

Schau einfach weg.

Mich stört es nicht und eklig finde ich es gleich gar nicht.

Es gibt genügend Kinder, die mit 3 Jahren ihre Milch noch aus der Flasche trinken, warum sollte ein Kind in diesem Alter seine Milch nicht aus der natürlichsten und gesündesten Flasche der Welt bekommen?

GLG

Dann mach die Augen zu. Ich stille dort wo mein Baby Hunger hat. Noch hat sich aber niemand beschwert und keiner hat mich böse angeschaut.

weitere 16 Kommentare laden

Hallo,
meiner Kollegin ist es passiert, dass während der Kundenberatung am Schreibtisch, wo sie etwas für eine Kundin am PC plante und mit der Kundin sprach... Begann der 3 (!) jährige Sohn an der Brust der Mutter zu saugen. Die Mutter sagte nichts und ließ ihn gewähren. Das Kind und der Busen der Mutter lagen halb mit auf dem Schreibtisch meiner Kollegin. Wir fanden es alle unmöglich!

Hi,

generell ist es mir egal, wie lange ein Kind gestillt wird, solange es für Mutter UND Kind ok ist. zu beachten ist dabei eben nur, dass ab ca. 2 Jahren die Muttermilch als alleinige Nahrungsquelle nicht mehr ausreicht.

In vielen anderen Kulturen ist es absolut normal, dass Kinder sogar bis 5/6 Jahre gestillt werden. Nur in den Industrieländern wird man dafür schief angesehen.

Ich habe übrigens nicht gestillt. Aber nicht ganz freiwillig - trotzdem wäre bei mir mit den ersten Zähnchen schluß gewesen #schwitz

Gruß
Kim

***Ich habe übrigens nicht gestillt. Aber nicht ganz freiwillig - trotzdem wäre bei mir mit den ersten Zähnchen schluß gewesen***

Wer weiß, wie es letztlich gelaufen wäre, wenn es mit dem Stillen geklappt hätte...;-) Die meisten rutschen ins Langzeitstillen ja "einfach so" rein.

Ich habe immer gesagt, ich würde auf jeden Fall vollstillen, bis Baby 6 Monate alt ist und dann nach und nach abstillen. Mit spätestens einem Jahr sollte Schluss sein - ein laufendes und sprechendes Kind zu stillen, konnte ich mir für mich absolut nicht vorstellen.

Letztlich habe ich meine Töchter 21 und 23 Monate gestillt (jeweils in der nächsten Schwangerschaft wurde die Milch weniger und die Mädels wollten nicht mehr) und meinen Sohn 25 Monate (da war das Abstillen nicht ganz freiwillig von uns beiden aus, aufgrund von Medikamenten aber leider nicht anders möglich - und das merkt man auch heute noch...).

Ich finde Deine Einstellung aber gerade total super!#freu Meistens sind ja vorallem die Frauen, die nicht gestillt haben, diejenigen, die eine lange Stillzeit so gar nicht gut finden - vielleicht wegen der fehlenden eigenen Erfahrung?

Viele Grüße, Alex

Hi,

Danke für die Blumen ;-).

Ich wollte eigentlich zumindest die ersten 2 Monate stillen, weil danach wieder Vollzeit arbeiten geplant war (incl. 60km Anfahrt) und mein Mann starker Allergiker ist. Fabian sollte da den bestmöglichen Start haben. Aber nachdem ich aufgrund von Genurtskomplikationen erst am 3. Tag mit dem Stillen anfangen konnte (was sehr gut geklappt hat - unser Sohn nahm innerhalb von 2 Tagen 70g zu) und am 5. wieder aufhören musste, da ich für eine Woche auf Intensiv gekommen bin und die Medis (ua Betablocker und andere heftige Medis) in die Milch übergegangen sind, durfte ich nicht mehr stillen. Leider wurde mir nicht gesagt, dass ich es danach nochmal versuchen könnte und vor allem, dass ich 3 Monate Mutterschutz habe wg. Mangelgeburt. So dachte ich "für die verblieben 5 Wochen lohnt sich das nicht mehr. Naja, uns es kam alles anders als gedacht: ich war nämlich ein Jahr zu Hause und stillen hätte sich gelohnt.

Trotzdem, Fabian bekam mit ca 10 Monaten den ersten Zahn - da hätte ich dann langsam aufgehört. Und bei Antritt meiner VZ-Stelle dann komplett umgestellt, weil auf Abpumpen, etc hätte ich keinen Nerv gehabt.

Aber egal wie es bei mir gelaufen ist - genausowenig wie ich mich damals bei anderen gerechtfertigt habe, warum ich NICHT stille, so wenig erwarte ich, dass sich jemand rechtfertigt, weil er (langzeit)stillt. Das ist eine ganz persönliche Entscheidung und da hat niemand rein zu reden / es schlecht zu machen / eklig oder anstößig zu finden. Es muss nur für Mutter UND Kind ok sein - das ist die einzige "Bedingung", die ich stellen würde.

LG
Kim