Habt ihr einen Film, der euch noch Tage später sehr nahe ging?

    • (1) 19.07.12 - 13:46

      Hallo. Meine Frage steht ja bereits oben.
      Nach "Die letzten Glühwürmchen" (ein Anime FSK 6, später dann aber (so auf meiner DVD zu lesen FSK ab 18 Jahren, weil so dramatisch und grausig, nicht im TRaum dürfte das mein KInd sehen, es geht um 2 Kinder mitten im Krieg in Japan, die auf sich gestellt sind, es geht nicht gut aus) hatte ich Tage danach noch einen Kloß im Hals...Ich hab den Film bis heut nicht nochmal sehen können, obwohl er sehr gut ist, aber nochmal tu ich mir das nicht an.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Die_letzten_Gl%C3%BChw%C3%BCrmchen

      Ebenso bzw. ähnlich gings mir bei Black Swan und Sweeny Todd...

      Bei ersterem, weil es so verworren ist und teilweise einen Horrorfilm anmutet (find ich), weil man nie weiß, was wahr und falsch ist und weil er so...seltsam endet, bei zweitem wegen der vielen Morde, besonders wegen dem letzten und den heftigen Szenen im Back-Keller zum Schluss.... Kannte es schon vorher als Bühnenmusical und da gings mir nicht so nah, weil eher satirisch ist, als dramatisch.

      Habt ihr auch solche Filme, wenn ja, welche und warum?
      MfG

      • "die letzten glühwürmchen" haben mich auch lange bewegt.

        "remember me" das ende hat mich lange nich losgelassen. kann die schlechten kritiken gar nich verstehen...

        "american beaty"

        und ganz schlimm

        "dancer in the dark" noch heute...schon lange her, dass ich den film gesehen habe, jagt es mir wieder schauer über den rücken, wenn ich an den film denke.

      Extrem laut und unglaublich nah.

      Hab von Anfang bis Ende geheult, war gerührt, erfasst....

      Ich bin nicht nah am Wasser gebaut, aber der Film war der Hammer überhaupt.

    Hallöchen!

    Mir ging der Film: "Das Leben des David Gayle" mit Kate Winslet und Kevin Spacey sooo nahe...
    Ich habe den Film, der leider nicht sooo bekannt ist, allen meinen Freunden und Bekannten empfohlen und die die ihn gesehen haben waren auch ganz bewegt von diesem Film, bei dem es um die Todesstrafe in Amerika geht!
    Unbedingt gucken!!!

    Lg, Silvie

"Dancer in the Dark"

Auch, weil klar war, dass Björk dabei fast zugrunde gegangen wäre. Das hätte ich dem Arsch von Trier nie verziehen.#heul

http://www.youtube.com/watch?v=53vr9EiOH7g&feature=fvwrel

Dann Dogville, sehr verstörend

http://www.youtube.com/watch?v=ecvnv9tocxE

I stand alone/Menschenfeind, furchtbar

http://www.youtube.com/watch?v=a2LrPPzQhkM

Und was wirklich wehtat war Irreversible. Nein, den Link stelle ich nicht ein. Schaut doch selbst, wenn ihr meint. Da habe ich vor Schmerzen weinen müssen, mir war danach schlecht und ich fühlte mich ernsthaft verletzt.

Danach kam dann etwas eher angenehmes wie "Kirschblüten", einfach, weil es so traurig ist, den geliebten Partner gehen zu lassen, und dann mit sich selbst und dem Rest der Welt zurechtkommen zu müssen.

http://www.youtube.com/watch?v=3qD8mj1aaBw

"Die letzten Glühwürmchen" möchte ich mir noch ansehen, ich habe nicht gewusst, dass er ab 18 ist... #gruebel

In diesem Sinne,

White

Hallo,

"Schindlers Liste"

Ich habe noch Tage danach von dem kleinen Mädchen in dem roten Mäntelchen geträumt :-(

GLG

ich fand "Green Mile" irgendwie ganz schlimm.

Besonders die Szene, als ein Häftling hingerichtet wird und die Schwämme an den Elektroden nicht nass waren...war doch so, oder?#kratzhabs irgendwie verdrängt.

Und dann natürlich auch "Schindlers Liste". Ich kann überhaupt keine Filme mehr sehen in denen Kinder gequält werden oder es ihnen schlecht geht...geht überhaupt nicht.

  • ja, es war so...den fand ich auch schlimm,aber er hat mich nicht so sehr beschäftigt zugegeben. während dem gucken ja, aber es war nicht so, dass ich noch tage danach mit nem unruhigen gefühl im bauch rumgerannt bin. aber die szene, die du beschreibst, ist wirklich sehr heftig....da musste ich beim gucken weinen.
    mfg

Die Farbe Lila

Hallo,

ja, ich habe mehrere solcher Filme. Am schlimmsten für mich

Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

Der nimmt mich unheimlich mit. Sogar mein cooler 23 jähriger Sohn musste da ganz schön schlucken und ich habe noch tagelang daran gedacht, dass der arme Hund über 10 Jahre auf sein Herrchen gewartet hat.

LG Petra

Top Diskussionen anzeigen