Tipps für kostenlose/-günstige ebooks

    • (1) 26.07.12 - 09:01

      Huhu #winke,

      so ich brauche auch mal eBook insider tippse. ich bin kurz davor mir so einen Reader zu kaufen, allerdings keinen Kindle, weil ich mich nicht so gern an einen Anbieter hänge. Was mich ankotzt ist allerdings, dass ebooks kaum günstiger sind als normale Papierbücher... jedenfalls aktuelle.

      Meine Bibliothek macht bei onleihe leider (noch?) nicht mit. Wo kauft ihr so eure eBooks ein, wenns nicht amazon sein soll. günstig bis kostenlos. Den normalen Preis, der bei aktuellen Books grad mal 2 Euro günstiger ist als für papierbücher seh ich echt nicht ein zu zahlen, dann lass ichs mit dem Reader und geh weiter in meine Bücherei.....

      Wo ich die Klassiker herkriege weiß ich, aber die lese ich nicht gerne. Einfach normale Romane, Thriller, Krimis, Familiengeschichten - sowas.

      lichtchen

      • Naja, was stellst du dir denn vor? So preislich? Ich mein - umsonst ist der Tod.
        Ich bin schon sehr zufrieden damit, dass ich Lesestoff vergünstigt aufs Book laden kann. Damit hatte ich ursprünglich beim Kauf gar nicht gerechnet.

        Ausserdem finde ich die Auswahl an Lesestoff, der nichts kostet bzw wenige Euronen, ganz üppig. Da habe ich bisher in meinem Genre (Thriller, Horror) recht gute Sachen runtergeladen.

        Im Schnitt gebe ich für einen Thriller der etwa 300 - 500 Seiten hat, zwischen 1,99 und 5,99 € aus. Und das sind nicht immer nur unbekannte Autoren.

        Die komplett Edition von Edgar Allen Poe kostete mich neulich grade mal 2,99 €. Nur mal so als Beispiel.

        Ich hab wohl den Kindle und bin mit Amazon hoch zufrieden. Das Buchangebot dort reicht mir völlig. Ich brauch da keine 5 Läden, um was zu finden. Ausserdem ist der Kindle für den normalen Lesegebrauch eins der überzeugendsten Geräte am Platz.

        Gruss
        agostea

        • Naja.. ich bin eben ein Büchereikind, mein Leben lang schon. ich kaufe generell keine Bücher sondern leihe sie aus. Damit ist nun "kauf" für mich immer teurer als es vorher war. In dem günstig Bereich hab ich auch schon ein paar gesehen stimmt. da ich mich aber nicht mit dem Kindle von amazon abhängig machen wollte, brauch ich halt Alternativen - die frage ist ob das alles überhaupt sinn macht.

          Denn wie Du sagst.. mich jetzt in 5 Läden anzumelden hab ich auch keinen bock.

          Lichtchen

          • Ja ok, wenn du mit Bücherkauf an sich noch nie gross was zu tun hattest, ist das klar, dass einem erstmal der Geldbeutel weh tut;-)

            Ich persönlich finde es halt wahnsinnig angenehm und komfortabel - und schlussendlich war das auch der Grund, weshalb ich mir ein eBook zugelegt habe - dass man innerhalb von wenigen Sekunden den Lesestoff in Händen hält, auf den man gerade Lust hat.

            Erst gestern las ich ein Buch zu Ende und - Mist! hab nix mehr zu lesen! - kein Problem...Laptop angeworfen, Amazon rumgestöbert - 2 Bücher draufgeladen. Weitergelesen.

            Das ist sowas von geil! #rofl Da könnt ich mir ein drittes Loch in den Po freuen#huepf

            Da ich mir aber Bücher schon immer gekauft habe (meist Taschenbücher für 9,99 €, selten teurer), empfinde ich eben den Preis für eBook - Literatur günstig.

            • Also Mist nix mehr zu lesen gibts bei mir nicht.. ich bin da sehr organisiert und habe immer Vorrat auf meinem "noch zu lesen Regal". Das ist nicht der punkt... praktisch finde ich es weil man eben immer was dabei hat und Wege zur bücherei entfallen... Urlaub und unterwegs und solche Sachen.

              mit 2.99 büchern könnte ich dann noch lesen.. aber dass die aktuellen grad mal 2 Euro billiger sind teilweise als in Druckform, das wurmt mich. So aus Prinzip weißte... kann ja das ganze Papier, der Druckvorgang, das ausliefern nicht nur 2 Euro kosten... EBooks müssten einfach generell billiger sein, es wird ja ne Menge Aufwand gespart :-[

              Lichtchen

              • Naja, jetzt gib dem Ganzen doch mal ne Chance, Mensch #augen - die Dinger gibts doch erst 3 Tage. Ich denke schon, dass die Preise künftig fallen werden und auch, dass man irgendwann mit jedem eBook in sämtlichen Buchhandlungen kaufen kann - und nicht mehr nur Anbieterbezogen wie beim Kindle...
                ...wahrscheinlich werden die Dinger dann auch kochen und bügeln können...oder dir die Haare kämmen, wärend du im Buchangebot rumstöberst...oder Füsse massieren...oder oder oder....

                #freu

              • Probier doch mal die Kindle-App fürs Smartphone - ist kostenlos und Amazon bietet weit über 10 000 Bücher gratis an - und das in mehreren Sprachen!

                Kostet Dich erst mal nix. Btw: ich hab noch nie ein ebook bei Amazon nicht gefunden.

                sbl

                • Isch abe gar kein Smartphone #cool

                  Und es geht mir ja nicht um "nicht finden", das ist mir klar, dass ich bei amazon alles finde. Es geht ums a) Prinzip der Abhängigkeit von amazon und b) um den Preis

                  Lichtchen

                  • Stichwort: Buchpreisbindung (gilt für ebooks genau so wie für alle anderen Bücher).

                    Ich habe auch einen Kindle - wahrscheinlich bin ich daher voreingenommen - ist halt super ( vor allem weil ich fast ausschließlich englische Literatur lese - da gibts oft keine Buchpreisbindung #freu).

                    Allerdings arbeitet auch Amazon an einer Bücherausleihe. Frag doch einfach mal nach.

                    sbl

            (10) 26.07.12 - 20:15

            "Da könnt ich mir ein drittes Loch in den Po freuen"

            Dann hast Du also schon ...

      (12) 26.07.12 - 18:35

      Schwindel nicht!

      "Ich mein - umsonst ist der Tod." Da zahlste mit dem Leben für... #zitter

(14) 26.07.12 - 10:56

Hallo

Ich habe mich auf einer onlinebibliothek angemeldet. Da lese ich mich nun quer durch die virtuellen Regale für ganze 10 EUro Jahresbeitrag!!!

Genaler Preis für so viele Bücher!#huepf

LG

(19) 26.07.12 - 11:13

Ja wo?

Also es gibt ja www.onleihe.de. Finde ich genial aber so wie ich das verstanden habe, muss da die "Hausbücherei" mitmachen und dann kann man dort mit der Leseausweis nummer leihen... aber meine ist da eben nicht. Oder noch nicht, das versuche ich noch in Erfahrung zu bringen....

lichtchen

  • (20) 26.07.12 - 11:22

    Die Bibliothek meiner Stadt verleiht auch keine eBooks... Und ich wohne in der Landeshauptstadt #klatsch

    Aber ein paar kleiner Büchereien machen das, da kann man sich online anmelden. Schreib die einfach mal per Mail an und frage nacvh.

    LG

    • (21) 26.07.12 - 11:35

      Jau, werde ich dann mal tun. meine Bücherei hat mir grad geantwortet.. ist in Planung aber frühstens 2014. Naja, wir sind auch keine Landeshauptstadt :-p

      Lichtchen

Hallo habe mich gestern angemeldet muss ich nun warten?

  • Keine Ahnung, ich bin da ja (noch) nicht unterwegs. Normalerweise wird sowas ja aber bei der Anmeldung bekannt gegeben.. das weitere Procedere und so.

    lichtchen

Du möchtest ein eBook zum in die Hand nehmen, ja?

Denn ich habe mir kostenlos den Kindle-Reader heruntergeladen und lese wenn, dann über mein Laptop. Das ist eh klein und leicht. Wenn ich unterwegs bin, ist es immer mit dabei.

Ist das vielleicht eine Alternative für dich, zu schauen, ob es kostenlose Reader für den Rechner gibt? Dann relativiert sich zumindest am Anfang auch der Preis für einen Download, finde ich.

L G

White

Top Diskussionen anzeigen