Bitte empfehlt mir ein richtig gutes Buch!

    • (1) 06.02.13 - 14:46

      Hallo Mädels,

      ich lese sehr viel. Bisher nur Thriller, Laymond, Ketchum, Koontz, Fitzek etc. Je blutiger und spannender umso besser. Hauptsache leichte Kost und oberflächlich. Jetzt bin ich aber zu "Der Übergang" gekommen. Ich finde, das Buch hat sehr viel Tiefe. Die Charaktere werden richtig ausgeschmückt und man lernt jeden einzelnen lieben.

      Jetzt suche ich andere Bücher, die Tiefgang haben aber nicht sooo anspruchsvoll sind, dass ich jede Seite 2x lesen muss. Könnt ihr mir da was empfehlen? Das Genre ist eigentlich egal, hauptsache nicht so ein oberflächliches Zeug, dass ich 2 Tage nach dem Ende schon wieder vergessen habe.

      Also, erzählt mal ... was ist euch hängengeblieben und was hat euch beeindruckt?

      Dankeschön!

      Hallo,

      habe gerade "die unglaubliche Pilgerreise des Harold Fry" gelesen.

      Das Buch hat mich total berührt und ich bin noch immer in Gedanken bei der Geschichte, obwohl ich schon das nächste Buch lese!

      Ansonsten lese ich auch fast nur Thriller, aber dieses Buch ist keiner.
      Trotzdem fesselt es einen von der ersten Seite.

      Viel Spass beim Lesen!

      LG Angela

      Lies doch mal

      Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.

      Das ist toll geschrieben, sehr lustig und sehr schön. Sehr tiefgehend, ausschweifend und spannend.

      • Bei dem Buch gehen die Meinungen aber arg auseinander. Es gibt mindestens genauso viele Menschen, die das Buch nicht gut finden, wie Menschen, die total begeistert davon sind.

        Ich hab mich bisher nicht aufraffen können, werde es aber irgendwann evtl. mal lesen.

    Ich würde empfehlen:
    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green.
    Wunderbar!:-)

    Hallo,

    "Zwölf" ist die Fortzetzung zu "Der Übergang"...hab ich zwar noch nicht gelesen, liegt aber schon bereit.

    Ansonsten zu empfehlen:

    Operation Romanow (ganz toll)
    Der Junge der Träume schenkte (kommt jetzt im Februar ein neues Buch vom diesem Autor heraus: Das Mädchen, das den Himmel berührte.)
    Die Teerose (plus die Fortzsetzungen: Die Winterrose und Die Wildrose)
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    Seelen
    Stadt der Diebe
    Das Lächeln der Fortuna
    Hiobs Brüder

    Plus Bücher von Tess Gerritsen, Simon Beckett, Cody McFadyen...

    LG

    Smilla

    Hi,

    mich hat damals "Der Joker" von Markus Zusak beeindruckt.
    Und ein Buch habe ich schon mehrere Male gelesen: "Die Pfeiler der Macht" von Ken Follett.

    Oder mal was ganz anderes..."Artemis Fowl" von Eoin Colfer. Lacht nicht, das ist zwar eine Jugendbuchreihe, aber super geschrieben #hicks.

    LG,

    Pamela

    Wenn du gerne Horro magst und es gern lebhaft beschrieben haben möchtest, dann kann ich dir Nemesis von Wolfgang Hohlbein empfehlen.

    Ich hab es verschlungen!

    (14) 06.02.13 - 18:35

    Der Feuersturm
    Der Krieg
    Weltsturm

    von Hermann Wouk. Das sind Bücher, die in Erinnerung bleiben.

    Außerdem fand ich 'Wölfe' von Hilary Mantel sehr gut. Allerdings habe bei diesem Buch auch ich als sehr geübte Leserin einige Zeit gebraucht, um mich einzulesen. Leichte Kost ist es nicht.

    Huhu,

    also wenn du Thriller magst kann ich dir wärmstens (!) die Pendergast-Reihe von Douglas Preston & Lincoln Child ans Herz legen (andere Bücher von denen im Duo und auch einzeln sind aber auch spitze!).
    Es sind wissenschaftlich angehauchte Thriller aber nicht so kompliziert dass man nur Bahnhof versteht, ich habe die als Teenie angefangen und mein Bruder liest die jetzt auch schon und ist 14.
    Nichtsdestotrotz haben mich Bücher selten so gefesselt und sie haben auch durchweg ein überraschendes Ende! (Ist mir immer wichtig)
    Das erste der Reihe heisst "Relic". #herzlich

    LG,
    Jenny

Top Diskussionen anzeigen