Der Junge im gestreiften Pyjama

    • (1) 30.03.13 - 12:50

      Der Film lief gestern Nacht im ZDF und er hat mich so bewegt, dass ich heute noch immer dran denken muss.

      Da mein Kleiner zwischendurch Theater gemacht hat, hab ich ein bißchen was verpasst. Was ist mit dem jungen "Assistenten" des SS-Kommandeurs passiert? War da eine Beerdigung? Ich konnte erst wieder gucken, als Brunos Mutter mit Koffern die Treppe runter kam (wollten sie dort weg????) und dann habe ich den traurigen Schluss nur noch gesehen.

      LG von Sandra

      • (2) 30.03.13 - 13:30

        der junge Soldat hatte ja der Ehefrau ausversehen verraten was dort in der Fabrik verbrannt wird.

        Die Ehefrau hat ihren Mann zu rede gestellt und so hat der Mann erfahren wer es ihr verraten hat.

        Der Mann war nun ziemlich wütend darüber und hat beim nächsten gemeinsamen Abendessen den jungen Mann so mit Fragen gelöchert bis im Gespräch heraus kam, das der Vater vom Soldaten ein Vaterlandsverräter war und vor Jahren schon ins Ausland geflohen war.

        Da solch ein Soldat nicht als vertrauenswürdig gilt wurde er an die Front versetzt...

        ich glaub jetzt hab ich das alles zusammengebracht...

        Somit war der Vater von Bruno den Soldaten los...

        • (3) 30.03.13 - 13:38

          Ah super. Ein bißchen was vom Abendessen hatte ich mitbekommen. Und wollte Brunos Mutter dort weg wg den Koffern?
          Vielen Dank für deine Antwort.

          Lg

          • (4) 30.03.13 - 14:31

            Ja.

            Es ist schon eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, aber sie wollte mit den Kindern zurück nach Berlin. Während des Packens wollte Bruno vorgeblich noch einmal raus zu seiner Schaukel (?) und ist zum Lager gerannt.

            Die Beerdigung war übrigens die von Brunos Großmutter.

    (7) 30.03.13 - 15:15

    Mich hat der Film sogar mehr bewegt als Schindlers liste !!
    Vermutlich wegen der anderen Perspektive....

    Einfach der Zerrissenheit, in der sich viele deutsche Familien in dieser zeit befanden....

    Das nicht wissen, nicht wissen wollen, nicht helfen können,

    die fatalen konsequenzen , die ein helfen mit sich bringen kann das wurde mit dem film sehr deutlich gezeigt...

    Ich Muss auch ständig darüber nachdenken....
    Guter Film ....#gruebel

    • (8) 30.03.13 - 16:29

      Ja ich bin auch nach wie vor sehr nachdenklich.

      Mein Papa hat den Krieg miterlebt und als Kind halt auch aus einer ganz anderen Perspektive. Das hat so oft zu Diskussionen bei uns geführt. Schade, das er nicht mehr bei uns ist... Hätte den Film gerne nochmal mit ihm zusammen geguckt.

      LG

(9) 30.03.13 - 15:39

Hallo!

Ich habe den Film auch gesehen und habe hier öfter ins Forum geschaut um zu sehen, ob den Film jemand anspricht. Fand ihn so ergreifend, daß ich erstmal gar nicht schlafen konnte.

LG

(10) 30.03.13 - 19:26

Es ist wirklich sehr traurig, ich hab das Buch schon letztes Jahr gelesen und gestern den Film gesehen.

(11) 31.03.13 - 16:48

Ohh schade, da habe ich etwas verpasst :-(

Ich hatte das Buch gelesen. Ich finde es so traurig.

Top Diskussionen anzeigen