RIP, Pterry...

    • (1) 12.03.15 - 20:17

      Terry Pratchett ist tot. Im Alter von 66 Jahren an den Folgen von Alzheimer gestorben.

      Ich bin so traurig. Die erste Fantasygeschichte, die mich - als Kind - das ganze Genre in einem völlig neuen Licht sehen ließ, die mich begeisterte und anfixte, stammt aus seiner Feder. Featuring Cohen den Barbaren, ein Pferd wie ein Toastständer und einen Brückentroll, der seinen neumodischen Vettern grollt. Die Magie hat mich nie verlassen.

      Ach. Da ließe sich so viel zu sagen, zu seinen vielschichtigen Werken, dem Sprachwitz, der Zärtlichkeit in der Figurenzeichnung, dem tiefen Humanismus, dieser besonderen Weltsicht..

      "DON'T THINK OF IT AS DYING, said Death. JUST THINK OF IT AS LEAVING EARLY TO AVOID THE RUSH."

      :-(

      • Hi!

        Bin auch ganz geschockt, passiert mir eher selten beim TOD von Menschen die ich nicht persönlich kannte.

        Nie werde ich erfahren ob Karotte König wird und Susanne Kinder hat, was Oma Wetterwax Tiffany noch lehren wird und ob die Unsichtbare Universität implodiert ...

        Und auch wenn ich die letzten Bücher (die er wahrscheinlich nicht ohne CoAutor geschrieben/diktiert haben wird) nicht so gemocht habe wie frühere Werke werde ich sie alle nochmal lesen, von 'Die Farben der Magie' bis 'Raising Steam' und 'Dodger', 'The Island' und sogar 'The Long Earth'.

        Jede Menge Seiten voller Magie, Wortwitz und Weggefährten.

        SQ

        • Ja, das geht mir auch so. Normalerweise nehm ich es so hin, wenn jemand stirbt, den ich nicht persönlich kannte. Schlimm für die Angehörigen, aber so ist der Lauf der Welt.
          Jetzt bin ich echt betroffen.

          Hast du alles gelesen? Bei deiner Aufzählung hab ich (zum Glück) gemerkt, dass noch ein paar Leseabenteuer ausstehen - The Long Earth, Dodger und Raising Steam etwa. Carpet People hat mir auch kürzlich jemand empfohlen.

          Ich will gerne glauben, dass: Karotte König wird (und Angua seine ziemlich haarige Königin), Susanne Kinder bekommt (ernsthaft, wer, wenn nicht sie, kann die erziehen?), Tiffany noch einige Male die Welt rettet, Agnes Nitt ("Agnes, die sich jetzt Peditax nennt") doch einen besseren Typen als Vlad kennenlernt, Nobby mit seiner Goblinfreundin glücklich wird und Nanny Ogg und Granny Weatherwax ewig leben. Aber was aus Lord Vetinari wird und aus Sam Vimes junior, aus den Nac Mac Feegle...

          Ach. Hab mir jetzt "I Shall Wear Midnight" nochmal rausgesucht.

          • Hi!

            Ja, habe tatsächlich alles gelesen, sogar die Pseudosachbücher. Auch wenn manches das Geld auf den meisten Seiten nicht wert war so war es doch T. Pratchett und da muss das im Regal stehen.

            'Carpet people' ist fast noch besser als die ersten Scheibenwelt-Romane und im Original sowieso unschlagbar!

            Oh Mann....

      Hallo,

      ich muss gestehen, dass ich den bis gestern Abend, wo sein Tod in den Nachrichten gebracht wurde, gar nicht kannte #gruebel

      Aber ich spende trotzdem mal eine #kerze genauso wie eine #kerze für Richard Glatzer, der noch einen wunderbaren Film gemacht hat.

      GLG

    Ich finde es auch sehr traurig. Ich habe seine Bücher geliebt. RIP, Terry!

Ich finde es auch sehr schade, alle in der Familie. Er war ein ganz Großer.

Ich bin hier auch nach eine seiner Figuren benannt :-)

Top Diskussionen anzeigen