Was lest ihr gerade?

    • (1) 26.03.15 - 16:22

      Und würdet ihr es weiterempfehlen?

      Ich lese gerade "Kinder der Freiheit" von Ken Follett, den dritten Teil der mit "Sturz der Titanen" beginnenden Triologie und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, da es sich stellenweise zieht wie Kaugummi.

      Hatte mich eigentlich sehr darauf gefreut, aber ich finde, da konnte er an die beiden Vorgänger leider nicht ganz anknüpfen :(

      • Gerade ausgelesen: "Das Lavendelzimmer" von Nina George. Das war ein richtig schönes Buch. Dann empfehle ich immer wieder und aus voller Überzeugung "Die Wand" von Marlen Haushofer, mit das beste Buch, dass ich jemals gelesen habe. Und dann natürlich die "Stadtgeschichten" von Armistad Maupin, was habe ich gelacht und mitgefiebert, das ist wie eine Daily Soap zum Lesen :-) Ach ja, die Bücherdiebin fand ich auch klasse, da wusste ich schon nach 2 Seiten, dass ich das Buch lieben werde... So, ich hoffe, der eine oder andere Tip war dabei.
        Viele Grüße von Dani

        Jetzt im Moment "taube Nuss"
        davor alle Folgen der "Andrea Schnidt" Reihe von Susanne Fröhlich und davor "Das Orchideenhaus"

        Hallo,

        ich lese gerade "Himmel, der nirgendwo endet" von Marlen Haushofer, und ich würde es weiter empfehlen, ja. Vorausgesetzt, man mag Marlen Haushofer, denn so ganz furchtbar eingängig ist es nicht.

        Davor habe ich "Verwesung" von Simon Beckett gelesen - nunja. Spannend. Empfehlen würde ich es dennoch nicht, weil ich es insgesamt etwas schlicht fand. Sehr klischeehafte Charaktere - das mag ich nicht so.

        Wenn Krimi, dann eher "Vater, Mörder, Kind" von Giampaolo Simi, das ich vor einigen Wochen gelesen habe. Empfehle ich hiermit weiter. Ebenso "Blasmusikpop" von Vea Kaiser. Kein Krimi, aber sehr unterhaltsam - hiermit empfohlen. :-)

        Viele Grüße!

      • Den 10. Band(das englische original ist die 2 hälfte von band 5) von Das Lied von Eis und Feuer.
        Leider bin ich fast mit durch und auf Band 6 warten schon alle ganz gespannt. Ist leider noch nicht fertig...
        Mich fesseln die geschichten aus westeros und essos extrem, aber das ist denke mal geschmackssache.

        Hallo,

        ich habe gerade ein mega spannendes Buch durch:

        "Sag, es tut Dir leid" von Michael Robotham.

        Und ja, ich würde es jedem empfehlen, der das Thriller-/Krimi-Genre mag.

        GLG

        • Kann ich bestätigen.

          Kann ich nur bestätigen !
          Aber vorsicht, das ist eine Thriller-Reihe, davor kommen noch andere Bücher um Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz !

          Ich hab versehentlich mitten drin angefangen und ärger mich tierisch darüber !

          Die Reihenfolge ist: 1. Adrenalin 2. Amnesie 3. Todeskampf 4. Dein Wille geschehe 5. Todeswunsch 6. Der Insider 7. Bis du stirbst 8. Sag, es tut dir leid 9. Erlöse mich

          LG

      "Bitteres Geheimnis" von Barbara Wood

      ich lese ihre Bücher gerne, also empfehle ich sie weiter :-)

      http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminati_(Buch)

      ich lese gerade Illuminati

      Ich lese Haruki Murakami, "Wie ich eines Morgens das 100%ige Mädchen sah".

      Und ich muss sagen, ich empfehle es NICHT weiter, nein. Es ist wie ALLE Bücher von ihm und ich befürchte, ich bin durch mit Haruki Murakami.

      Wer hätte das gedacht?

      Empfehlen möchte ich dir das Buch davor: "Brief in die Auberginenrepublik" von Abbas Khider. Das hat mir sehr gefallen, es ist nur kurz, aber das macht ja nix.

      L G

      White

      • "ich befürchte, ich bin durch mit Haruki Murakami."

        Wie kommt's? #gruebel Ich meine, ich persönlich habe ihn nie verstanden, aber Du warst so begeistert immer.

        • Ja du, ich habe mich selbst gewundert. Was ich vorher gemocht habe, nervt mich gerade. Die Figuren haben immer dieselben Themen und ich bin es jetzt leid.

          Aber es kann durchaus sein, dass sich das bei einem neuen Roman wieder ändert. Das was ich gerade liegen habe, sind Kurzgeschichten.
          Mistwetter in Köln, übrigens. :-)

          • D.h. Du probierst es weiter? Aber schon spannend, wie schnell so ein Meinungsumschwung geschehen kann, was? Vielleicht passt er nicht mehr zur Lebensphase.

            Ich selber stelle gerade überrascht fest, wie viel Marlen Haushofer eigentlich geschrieben hat und arbeite mich durch, so der Plan. Bislang nervt mich gar nichts, ich bin und bleibe fasziniert von dieser Frau. #freu

            Regen auch in OWL, übrigens. :-(

            Und entschuldige, dass ich wieder erst mit einem ganzen Tag Verspätung reagiere - seit der Änderung im Layout hier klicke ich nie mehr die E-Mail-Benachrichtigung an. Vergesse ich immer. #augen

            Liebe Grüße!

            • "seit der Änderung im Layout hier klicke ich nie mehr die E-Mail-Benachrichtigung an. Vergesse ich immer."

              Geht mir genauso.

              Ja, Marlen Haushofer hat nicht wenig geschrieben - und gut hat sie immer geschrieben. Ich habe hier eigentlich alles im Regal stehen, wenn ich nicht irre. Zum Schluss kannte ich ihre Figur der Frau sehr genau. Die rauchend und gedankenverloren in den Garten/Wald/auf die Berge schaut, und ich habe sie sehr lieb gewonnen. #herzlich Stehen und schauen.
              Manchmal schaue ich auch einfach so raus, ich rauche nur nicht dabei.:-)
              Soll meinen, Frau Haushofer hat da ein sehr passendes Bild geschaffen, in dem frau sich durchaus erkennen kann, immer mal wieder.

              Ich habe mich im übrigen überwunden und die Kurzgeschichten endlich zu Ende gelesen, jetzt gerade (kaum sind die Kinder weg, habe ich Zeit zu lesen, wow). Dann stellte ich fest, dass ich 8 (!!!) Bücher von Murakami immer noch nicht kenne. Zwei davon stehen hier schon im Regal. Ich werde ihnen eine Chance geben, einfach, damit ich mein Vorhaben, ALLE von ihm veröffentlichten Bücher zu lesen, weiter verfolge. Mal schauen, wann es mir richtig reicht.

              Ansonsten habe ich hier ja immer noch ein Buch über das unbedachte Wohnen liegen... ungelesen.#hicks

              • Ach, das unbedachte Wohnen liegt auch bei mir noch ungelesen. #hicks Gab einfach zu viel anderes, was dringender gelesen werden musste.

                Aber so langsam sollte ich mich ihm zuwenden - in zwei Wochen will ich eine grobe Idee und ein Gesprächsthema haben. :-)

                Ich kenne das mit den Autoren, von denen man eigentlich genervt ist, deren Bücher man aber DENNOCH alle gelesen haben muss. John Irving ist so'n Kandidat bei mir, aber zwischendurch wird es immer wieder besser.

                Von Marlen Haushofer lese ich gerade "Himmel, der nirgendwo endet", wie gesagt, und ich finde es absolut faszinierend, wie sie sich in die Wahrnehmungs- und Gedankenwelt von Kleinkindern hineinversetzen kann. Total authentisch, aber frei von Kitsch. Das begeistert mich fast noch mehr als die zweifellos gelungenen Frauenfiguren.

    Ich lese gerade "The Story of Music" von Howard Goodall.

    Sehr empfehlenswert, sofern man sich a) für Musik interessiert und b) gerne Englisch liest.

    Der Autor ist übrigens der Komponist der Mr-Bean-Titelmusik mit diesem wunderbaren lateinischen Text: https://www.youtube.com/watch?v=pzGimN2H2oQ

    #winkelmann

    Total unterschiedliche Sachen - echt spannend!

    Die brandneue Fortsetzung von Susanne Fröhlich "Wundertüte" #verliebt:-)! Habe ich mir erst vor etwas über 8 Tagen gekauft und schon zu lesen begonnen - und habe festgestellt, dass JEDES, aber auch wirklich JEDES Buch von ihr echt klasse ist - und so auch dieses #verliebt#freu! Habe echt ALLE Bände von ihr und ALLE mit großer Begeisterung gelesen! Und mag sie deswegen, weil sie so lebensnah, spannend sowie auch witzig geschrieben sind!#pro#pro

    Danach kommt "Ein deutscher Sommer" von Peter Henning dran - ein gaaanz dicker, fetter Schmöker :-)#cool!

    (21) 28.03.15 - 12:23

    "Der Tod ist mein Beruf" von Robert Merle.

    Ich habe es noch nicht ganz durch, würde es aber auf jeden Fall weiterempfehlen. Ist allerdings keine leichte Kost, ganz im Gegenteil.

    (22) 28.03.15 - 13:29

    Ich finde dich von Harlan Coben

    (23) 28.03.15 - 16:55

    authenitsche kriminalfälle. arbeite zur zeit 3 bücher ab:

    1. kinderfreunde - kindermörder (gallwitz - paulus)

    2. die unglaublichsten fälle der rechtsmedizin (markus a. rothschild)

    3. leben und sterben im todestrakt (margrit sprecher)

    empfehlen? weiß´nicht so recht. man muß sich dafür interessieren. sonst schwere kost.

    ach ja: vorher gelesen: es geschah am hellichten tag. ein muß für jede eltern! es werden denkens- und handelsweisen pädophiler leute beschrieben.

    Narbenkind von Erik Axl Sund

    Hab schon den ersten Teil verschlungen und bin schon am bangen, da der zweite Teil auch gleich ausgelesen ist und ich den dritten noch nicht hier hab #zitter

    Ich steh total auf Thriller.... Ich liebe z.b. die Bücher von Sebastian Fitzek oder Jusi Adler olsen

    LG

    Hallo,

    ich habe grade hiermit angefangen:

    http://www.amazon.de/Bist-mein-Kind-Gilda-Laske-ebook/dp/B00V8JR0DC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427658636&sr=8-1&keywords=du+bist+mein+kind

    "Bist du mein Kind?" von Gilda Laske

    Ist sehr spannend, ich habe bis nachts halb 3 gelesen.....

    LG Petra

Top Diskussionen anzeigen