Shutter Island gestern abend....

    • (1) 20.06.15 - 13:18

      ....kann mir jemand den Schluß erklären? #gruebel

      Ich rätsel immer noch, ob ich nun falsch oder richtig liege... #hicks

      Danke im Voraus! :-D
      Sylvia

      • Hallo,

        ich glaube, der Schluss soll mit Absicht offen bleiben.
        Entweder er ist wirklich wieder in seiner Schleife drin oder er ist mit Absicht wieder in das zweite Ich geflüchtet, weil er dann für sich kein Mörder ist. Evtl. wusste er genau, was er tut und auch, dass dann bei ihm eine Lobotomie vorgenommen wird.
        Vielleicht sieht er das als Ausweg aus der Wirklichkeit.
        Mein Interpretation... :-)

        LG

        Ich empfehle dir, auf alle Fälle entweder das Hörbuch zu hören oder das Buch zu lesen. Aber das Original. Nicht das Buch zum Film oder so.

        Im Film werden viele Dinge ausgelassen, die meiner Meinung nach, wichtig für die Handlung sind.

        Auch hier ist das Ende offen. Und man stellt sich die Frage, ob er richtig tickt oder alles nur in seiner eigenen Welt passiert. Spannende Sache....

        Hi,

        ist schon ein bisschen länger her, dass ich das Buch gelesen habe.

        Ich habe es so in Erinnerung: er selbst ist Patient in der Einrichtung, also auf Shutter Island.

        Seine Frau hat die Kinder ertränkt, er brachte schließlich sie um. Er verdrängt das Ganze komplett, lebt in seiner Traumwelt, in der das nie passiert ist. Die Klinik spielt mit, weil man glaubt, man könne ihn so heilen. Ein letzter Versuch soll es sein, denn man hat sein Spiel schon mehrfach mitgespielt.

        Es klappt aber am Ende nicht, darum wird bei ihm eine Lobotomie durchgeführt. Im Leuchtturm. Er kommt nicht weg.

        Das Buch ist übrigens deutlich besser als der Film, der aber auch gut ist.

        LG,
        Sue

Top Diskussionen anzeigen