Bücher für 86 Jährige...

    • (1) 08.12.15 - 21:10

      Hallo,

      vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Es geht um die Oma meines Freundes. Sie ist 86, aber geistig trotz kleinem Schlaganfall noch sehr fit. Nun haben wir über Umwege erfahren, dass sie seit ein paar Wochen wieder verstärkt liest und sich zu Weihnachten weiteres Lesematerial wünscht.

      Aber was? Sie mag regionale Sachen ( hat da aber jetzt schon vieles gelesen), keine Krimis/Fantasie o.ä. , aber auch keine Bücher mit zu wenig Niveau. Gerne was zum Schmunzeln. Es soll nicht unbedingt um Rentner gehen. Momentan liest sie wohl von Hape Kerkeling "Ich bin dann mal weg".

      Ich würde ihr ja gerne ein Buch holen, aber ich habe überhaupt keine gute Idee...

      Liebe Grüße, Tahiti

      • Hallo.

        Meine Oma (83 Jahre) liest gerne Bücher, die mit ihrer Generation und/oder ihrem Erleben über die Jahrzehnte zu tun haben ... das können Romane, aber auch Erinnerungen/Biografien sein (bei letzteren sollte es zum heimatlichen Umfeld passen - jemand, der mit Vertreibung nichts zu tun hatte, hat da z. B. nicht so den Bezug zu).

        Bei Romanen z. B. die Jahrhundert-Sage von Ken Follett:

        - Sturz der Titanen
        - Winter der Welt
        - Kinder der Freiheit

        Oder die Sturmzeit-Trilogie von Charlotte Link:

        - Sturmzeit
        - Wilde Lupinen
        - Die Stunde der Erben

        Wenn es einen Bezug zu Schlesien gibt, sind die Bücher/Erinnerungen von Ilse Gräfin von Bredow empfehlenswert - eine etwas "leichtere" Kost.

        Intellektueller sind die Bücher von Marion Gräfin Dönhoff.

        Oder einfach Biografien über starke Frauen - etwas unabhängiger von ihrem Jahrgang, aber trotzdem sehr lesenswert, z. B.

        "Eine Zierde in ihrem Hause: Die Geschichte der Ottilie von Faber-Castell" von Asta Scheib

        "Alleinflug: Mein Leben" von Elly Beinhorn

        "Mildred Scheel: Erinnerungen an meine Mutter" von Cornelia Scheel

        "Loki Schmidt: Die Biographie" von Reiner Lehberger

        "Alles Sehen kommt von der Seele: Die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Helen Keller" von Katja Behrens

        ""Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals": Zelda und F. Scott Fitzgerald. Eine Biografie" von Michaela Karl

        LG

        Hallo,

        wie wäre es denn hiermit: http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/der-ganz-offene-brief-buch-7202/

        Überhaupt gibt es einige gute Bücher von und mit und über Vicco von Bülow. Vielleicht ist das etwas für sie, wenn sie sich amüsieren UND etwas für den Kopf haben möchte.

        Sehr lesenswert, wenn sie dicke Romane mag: "Das verborgene Wort", "Aufbruch" und "Spiel der Zeit" von Ulla Hahn. Die autobiographisch geprägte Geschichte einer heranwachsenden jungen Frau im Westdeutschland der frühen Nachkriegszeit bis heute. Gut zu lesen, nicht zu sperrig, aber dennoch anspruchsvoll.

        Den Vorschlägen von rebekka.west, ihr eine Biographie zu schenken, schließe ich mich an. Die von Loki Schmidt soll sehr gut sein - ich habe sie leider noch nicht gelesen.

        Viele Grüße!

        Guten Morgen,

        wir haben unserer Oma (97) im letzten Jahr zu Weihnachten das Buch "Der Mann mit dem Fagott" geschenkt. Hierin wird die Lebensgeschichte von Udo Jürgens und seiner Familie behandelt.

        Unsere Oma war total begeistert.

        Liebe Grüße
        tashafee

      • Wenn's nicht zu anspruchvoll sein muss, ist das hier ist ganz witzig: "Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker": "In 34 Episoden schreibt Renate über ihre Abenteuer: ein großartiges Spiel zwischen Altennachmittag und Cyberspace."

        Hallo,

        wenn sie von Hape "Ich bin dann mal weg" mag, dann schenk ihr

        "Wild - der große Trip" von Cheryl Strayed. Ein prima Buch - ich habe es als Hörbuch im englischen Original und schon sehr oft gehört. Es ist ein wunderbares Buch!

        Viele Grüße

        Sbl

Top Diskussionen anzeigen