Sabia Boulahrouz

    • (1) 16.12.15 - 11:47

      http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_76415602/sabia-boulahrouz-hat-ihr-baby-verloren-im-sechsten-monat.html

      Hallo,

      mich würde Eure Meinung dazu mal interessieren. Eigentlich bin ich garnicht so für Klatsch und Tratsch, aber über sie wird ja nun permanent berichtet, so daß man garnicht drum herum kommt, nicht weg zu hören.
      Was meint Ihr? War sie schwanger?
      Das ist jetzt nur eine These von mir, was mir im Kopf herum geht. Sie hatte ja schon eine Fehlgeburt im 5. Monat damals, richtig? Ich habe mich also jedesmal gefragt, warum sich die Frau nicht schont, damit das nicht wieder passiert, sie hatte durch den Trennungsstress so abgenommen und war auch permanent in irgendwelchen TV-Shows zu sehen und zu hören. Sie sollte sogar eine Sendung moderieren? Warum tut man das dem Ungeborenen und sich selbst an? Warum geht man nicht aus der Öffentlichkeit heraus, sie hat ja nun auch noch 2 Kinder, die sicher auch nicht viel von ihrer Mutter hatten in der letzten Zeit. Wie gesagt, meine Gedanken sind das...was mich aber auch vor die Frage stellt, war sie schwanger? War sie wirklich schwanger?
      Also, was meint Ihr?

      LG

      • (2) 16.12.15 - 12:19

        Hallo,

        ich habe das alles auch am Rande verfolgt... und habe mir die gleichen Fragen schon selber gestellt.
        Allerdings wäre es ein Schlag ins Gesicht aller Frauen, die solch einen schmerzlichen Verlust tatsächlich erlitten haben.
        Nur um PR zu bekommen. #schock

        Ich kann es mir bald nicht vorstellen, und wünsche Ihr alles Gute, dass sie den schmerzlichen Verlust gut übersteht.

        Gruß shella #blume

        • (3) 16.12.15 - 12:25

          Das ist es ja....dieser Schlag ins Gesicht aller, die das durchmachen mussten. Ich weiß nicht, was ich denke soll, aber es spricht ja doch alles für eine PR-Geilheit, ob sie nun wirklich schwanger war, oder nicht #schwitz

      (4) 16.12.15 - 12:27

      Mir persönlich ist es eigentlich egal ob sie schwanger war oder nicht. Fakt ist doch: Wenn sie das nur erfunden hat, dann muss es jemanden schon sehr schlecht gehen dass er sowas erfindet. Und wenn sie schwanger war, geht es ihr nach alledem erst recht schlecht. Ich finde es einfach furchtbar dass an ihrer Schwangerschaft so öffentlich gezweifelt wird/wurde und sie da so angegangen wird.

      Ich glaube lieber jemanden dass er Schwanger ist/war obwohl er vielleicht lügt, als jemanden jeder tatsächlich schwanger ist/war so anzugreifen. Unvorstellbar wie es da einem gehen muss. Und die Tatsache dass sie ja schon Fehlgeburten hatte, lässt die jetzige stille Geburt ja gar nicht so unwahrscheinlich erscheinen.

      • (5) 16.12.15 - 12:30

        Ich weiß nicht, irgendwas ist da faul. Sie stand ja nun dann mit einer Risikoschwangerschaft permanent in der Öffentlichkeit, kann ich nicht nachvollziehen, das hätte nämlich nicht sein müssen. Dass sie jetzt so angegriffen wird, hat sie sich selber zu zu schreiben. Ich im Übrigen greife sie nicht an, ich wünsche das niemandem.

    (6) 16.12.15 - 12:27

    Arme Frau... hat nun schon ihr 3. Kind verloren.
    Hat mein tiefes Mitgefühl, wünsche ihr viel Kraft.

    Ganz schlimm was die Menschen so reden. #contra

    • (7) 16.12.15 - 12:35

      Ja, es ist schlimm, das sehe ich nicht anders. Aber warum dieser ganze Rummel vorher? Wofür? Es war mit Sicherheit eine Risikoschwangerschaft, nach 2 Fehlgeburten im Vorfeld...aber das sind Spekulationen, ich hätte mich aus der Öffentlichkeit zurück gezogen.

(12) 16.12.15 - 12:47

Vielleicht ist es viel schlimmer, was sie redet? Man weiß es nicht #schock

(13) 16.12.15 - 18:23

Arme Frau.......

Ja die Arme die Ihrer besten Freundin den Mann weggenommen hat!!!!!!

Das ist natürlich schlimm,wenn man ein Kind verliert,trotzdem glaube ich Ihr kein Wort!!!

  • Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

    Außerdem weiß doch gar keiner wie das damals gelaufen ist?
    Außer die Medien natürlich :-p

    Wie auch immer ... ein Kind zu verlieren ist schon schlimm - sehr schlimm - aber drei ... unvorstellbar - und das hat keiner verdient!!!

    "Ja die Arme die Ihrer besten Freundin den Mann weggenommen hat!!!!!!"

    Der arme Mann, wurde einfach verführt... wehrlos... welch Schicksal... ......... Es gibt immer einen der es macht und einen der es mitmacht. Eine Affäre ist KEIN Schicksal.

    Ich kenn mich weder mit Sabia Irgendwas noch mit Rafael Hastenichtgehört aus - mir gings nur um den Satz... ;-)

    LG

(16) 16.12.15 - 12:36

"Ich habe mich also jedesmal gefragt, warum sich die Frau nicht schont, damit das nicht wieder passiert, sie hatte durch den Trennungsstress so abgenommen und war auch permanent in irgendwelchen TV-Shows zu sehen und zu hören. Sie sollte sogar eine Sendung moderieren? Warum tut man das dem Ungeborenen und sich selbst an? Warum geht man nicht aus der Öffentlichkeit heraus, sie hat ja nun auch noch 2 Kinder, die sicher auch nicht viel von ihrer Mutter hatten in der letzten Zeit."

Diese Frage stellst du dir nicht wirklich, oder?

Die Frau war bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie ihre Vorgängerin ablöste, völlig unbekannt - und in ein paar Wochen wird auch niemand mehr nach ihr fragen.

Unabhängig davon, um sie nun wirklich schwanger war oder nicht (ich persönlich glaube es nicht) hat sie versucht, auch der Geschichte das meistmögliche rauszuholen. Schrecklich solche Menschen. Selbst nix auf dem Kasten und dann noch Profit aus dem "ungeborenen Baby" schlagen. Schrecklich.

  • (17) 16.12.15 - 12:42

    Doch, die Frage stellt sich mir in der Tat. War sie verzweifelt? Mit Sicherheit und Geld brauchte sie sicher auch, das liegt auf der Hand. Ist es als pure Verzweiflung, daß man das Leben eines Ungeborenen so auf´s Spiel setzt? Oder eine Schwangerschaft erfindet?
    Naja, wie dem auch sei, hoffen wir mal, daß sie ihren inneren Frieden findet und vorallem ihre Kinder nichts abbekommen #schwitz

(18) 16.12.15 - 13:04

Sabia...wer?
Ehrlich, wen interessiert das? Ein Z-Promi, der mediengeil ist.

Ihr Schicksal erleben soviele Frauen und da macht keiner Och und Ach. Wenn sie überhaupt schwanger war.

(19) 16.12.15 - 14:14

------Was meint Ihr? War sie schwanger?--

Ich glaube kaum, dass man sowas spielt und vortäuscht, oder? #schock
Das wäre ja echt absurd. Vor allem, wenn man in der Öffentlichkeit steht.

---Warum tut man das dem Ungeborenen und sich selbst an?---

Vermutlich weil man Geld braucht. Von irgendwas muss sie ja leben und einen normalen Job kann sie doch gar nicht ausüben. Wie sonst soll sie Geld verdienen? Vor allem solche Summen, die man braucht um in dem sozialen Umfeld überleben zu können.

Ich glaube wirkloich nicht, dass sie sich ein Kissen unter die Kleidung geschoben hat und solch ein mieses Spiel abzieht......................... Nein, das wäre ja wirklich geisteskrank.

(20) 16.12.15 - 15:06

Hallo,

naja, um es mal so zu sagen:

Ich hatte die ganze Zeit meine Zweifel.

Einfach, weil es sich um ihr 3. Kind gehandelt haben soll (und Schwangerschaft Nr. 4) und man nichts gesehen hat.

Gerade bei sehr schlanken Frauen ist im 5./6. Monat sehr wohl etwas zu sehen.

Und dann gibt sie Interviews, um zu beweisen, dass sie schwanger ist (US-Bild gab es allerdings keines, warum wohl?).

Die Eltern von Van der Vaart wussten nichts von einer Schwangerschaft. Wenn sie noch einen Enkel bekommen hätten, hätten sie es doch sicherlich als erstes erfahren. Zumal sich der werdende Vater dazu auch nicht äußern wollte.

Wie dem auch sei, die Sache ist jetzt wohl (hoffentlich) gegessen.

GLG

"Einfach, weil es sich um ihr 3. Kind gehandelt haben soll (und Schwangerschaft Nr. 4) und man nichts gesehen hat."

Das ist doch schon die 6. SS.

(25) 17.12.15 - 11:10

Sorry, aber es gibt genügend sehr schlanke Frauen, bei denen man auch in Schwangerschaft NR. 3 + 4 so gut wie gar nichts sieht...

Dieses Argument ist völliger Quatsch.

Top Diskussionen anzeigen