Winnetou

    • (1) 27.12.16 - 17:13

      Halli Hallo!

      Wer hat den neuen Winnetou -Film auf RTL gesehen? Wie fandet ihr ihn?

      Ich war und bin ein großer Fan, von Karl May. Vorallem von den Filmen, mit Winnetou. Er war das Idol meiner Kindheit. Ich hatte ein riesen Plakat mit ihm und Old Shatterhand. Das war damals so schwer aufzutreiben. Ich habe es viele, viele Jahre in Ehren gehalten. Wenn der Film im Fernsehen lief, war mir ganz schlecht vor Aufregung. Meine Schwester ist 5 Jahre jünger, wie ich und wir hatten zusammen ein Zimmer. Wenn der Film angekündigt war, musste ich mit meiner Schwester zu Bett gehen und durfte erst wieder rauskommen, wenn sie eingeschlafen war. Oh man. Ich lag im Bett und habe gebibbert, das sie noch vor Beginn einschläft.

      Auf jeden Fall habe ich mir am 1. Weihnachtstag den neuen Film angesehen. Ich war sehr enttäuscht! Er war gut gedreht, ohne Frage. Aber ... Karl May reist in den Wilden Westen und wird dann Old Shatterhand#klatsch, bringt Schokolade aus Leipzig zu den Apachen und das Allerschlimmste, für mich war..... "mein" Winnetou, damals..... der war stets korrekt gekleidet. Er war gütig und weise.
      Der Neue ist ein unzivilisierter, unbeherrschter Wilder, scheinbar in der Pubertät, der keine gescheiten Klamotten zu haben scheint.

      Ich werde mir die nächsten Teile sicher nicht ansehen!

      Danke für´s Lesen. Musste mir mal Luft machen.

      LG Yvi

      • Hallo

        Ich kann Dir nur recht geben.

        Sie sollten lieber das Orginal zeigen

        Das 'Orginal ist nicht zu toppen

        Mir gefällt die Neuverfilmung auch nicht wirklich. Dabei habe ich versucht, unvoreingenommen an die Trilogie heranzugehen. Das Kerlchen, das mir als Winnetou verkauft werden soll, ist noch das kleinste Übel.

        Den Filmen - meine Jungs bestehen drauf, grad auch den zweiten Teil zu sehen - fehlt einfach der Charme des Originals und - ganz schlimm! - der Humor. Was ist das bitte für ein Sam Hawkins? Sein 'wenn ich ich nicht irre' wirkt zu gewollt für mein Empfinden.

        Ich nehme den Schauspielern die Geschichte einfach nicht ab.

        • Den Sam Hawkins fand ich einfach nur gruselig.

          Ich habe am 2. Feiertag bei GMX gelesen, der neue Winnetou sei ein voller Erfolg gewesen.

          Ich vermute mal, dass die Erkenntnis aus den Einschaltquoten gezogen wurde. Aber klar. Es waren viele neugierig auf die Neuverfilmung.

          • Ja, das denke ich auch. Und darum ging es denen am Ende ja.

            Nichts wird an die alten Filme rankommen. Und die neuen werden auch eine viel kürzere Halbwertszeit haben. In einem Jahr spricht keiner mehr davon. Und die alten Filme laufen weiter und weiter!

      Weder fand ich die Verfilmung an sich auch nur annähernd so gut wie die alten Filme, noch ist bei den Schauspielern und der Art ihren Charakter darzustellen der "Funke" übergesprungen.

      Habe schon die erste "Folge" nicht komplett angeschaut, weil ich es einfach nur mies fand, und den Rest brauchen sie nicht ausstrahlen. Am besten das Filmmaterial ganz tief in einem alten Salzstollen verbrennen !!!

    • (7) 28.12.16 - 23:02

      Hallo,
      ich habe vor einiger Zeit Werbung für diesen Film gesehen. Mir war gar nicht klar, dass das eine ernsthafte Verfilmung sein sollte. Ich verstand es als Klamauk.
      Auch hat mir die Werbung schon gereicht um diesen Film nicht schauen zu wollen.

      Allerdings muss ich zugeben, dass mir die alten Winnetou Filme auch nie gefallen haben.
      Ich weiß gar nicht mehr warum.
      Gruß

      (8) 29.12.16 - 04:59

      Hi,

      als ich von den Verfilmungen das erstemal hörte, war ich skeptisch. Winnetou war der Held meiner Kindheit mit allem drum und dran (Poster an den Wänden usw.). Doch die Filme sind dem damaligen Geschmack geschuldet mit allem was an Klamauk und der damals typischen Westernausstattung dazu gehörte. Diese Filme hielten sich an die Bücher wie die neuen, nämlich nur dürftig.

      Mir gefallen die neuen Filme. Ich sehe sie nicht als Ersatz oder Konkurrenz. Die alten bleiben Erinnerung, die neuen haben eine neue Interpretation, schöne Landschaften, Ausstattungen und Bilder. Die Musik wurde neu gemischt und gibt einen Bogen zu den alten Filmen wie auch wenige versteckte Hinweise, die einen schmunzeln lassen.

      Und Karl May wird Old Shatterhand?
      Äh ja. Bücher mal gelesen? Die sind so geschrieben. Karl May war auch Kara ben Nemsi. Das war doch das Besondere, dass er nie diese Dinge gesehen hat und nur seiner Fantasie freien Lauf ließ.

      LG

      Hallo,

      auch wenn die Teile nicht besonders gut gemacht sind.

      Ich will dir nicht zu nahe treten,aber wusstest du, dass Karl May tatsächlich erzählt hat, dass ER Old Shatterhand war, bzw. dass er immer so getan hat als wäre er die Person im Buch, die in der "Ich" Form erzählt.

      Wenn man das weiß, sieht man den Film nämlich ein klein wenig anders ;-)

      • (10) 29.12.16 - 22:33

        Hallo!

        Danke für die Aufklärung.

        Das ist mir entfallen. Ich habe die Bücher mit 12/13 Jahren gelesen. Das ist schon ne Weile her. Aber die Filme gucke ich ungefähr alle 2/3 Jahre mal.

        Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich den neuen Winnetou überhaupt nicht gut finde.

        LG und einen guten Rutsch!

    So. Ich habe tapfer durchgehalten und mir gestern mit den Kindern auch noch den dritten Teil angeschaut. Mein durchgehender Gedanke während des über zwei Stunden andauernden Gruselszenarios: Was zum Kuckuck soll das sein?

    Ich weiß noch ziemlich genau, dass bei mir alle Bäche gebrochen sind, als ich als Kind Winnetou das erste Mal habe sterben sehen. Meinetwegen hätten die gestern alle reihenweise umfallen können, wäre mir wurscht gewesen. Keiner der Protas hat mich überzeugt. Alle völlig eindimensional, nichtssagend, austauschbar. Der Plot ... dazu sag ich jetzt mal lieber gar nichts. Es ist mir nur immer wieder unerklärlich, wie ein Drehbuchautor mit so etwas durchkommt. Als ich dachte, es könnte nicht mehr schlimmer werden, doch, wurde es auch noch lächerlich. Selbst ohne Vergleich mit dem Original: Auf ganzer Linie enttäuschend.

(15) 30.12.16 - 12:57

Ich fand die Filme eigentlich sehr gut. - Anders als die alten Filme, aber für sich gesehen sehr gut. Lex Barker war schon ein schöner Mann, da kommt Wotan Wilke Möhring nicht mit. Aber die neuen Filme finde ich persönlich realistischer umgesetzt. Auch waren einige Bezüge zu den Büchern da, die in den alten Filmen einfach gefehlt haben, an anderer Stelle aber dafür größere Abweichungen. Diese Filme stehen für sich und sollten nicht verglichen werden mit den alten.

Werde sie mir definitiv wieder ansehen. :-)

Top Diskussionen anzeigen