Wird Fernsehen überflüssig?

    • (1) 22.11.17 - 14:37
      Inaktiv

      Tachchen,

      ich wollte mal in die Runde fragen:
      Wird Fernsehen überflüssig?
      Bzw.: Guckt ihr eigentlich noch TV?

      Bei mir wird es immer weniger. Filme und Serien - schon ewig nicht mehr. Und Sendungen aus dem TV-Programm, die mich mal interessieren, werden eher nachgestreamt. Auch in meinem Freundeskreis gucken die meisten kein Fernsehen mehr.
      Gründe sind vielfältig. Bei mir ist's vorwiegend die Flexibilität. Wenn ich streame, kann ich mir die früher durch Werbung etc. vorgegebenen Pinkelpausen selbst via Pausetaste erklicken. Oder auch, nicht Punkt x Uhr vorm Fernseher zu sitzen, weil da was spannendes kommt, oder, so wie früher, zu denken autsch, verpasst.

      Wie sieht es bei euch aus?
      LG

      • genau wie bei dir

        • (3) 22.11.17 - 15:57

          Tja Mist #rofl wo sind die Pro-Erhalt-TV-Poster

          Was noch auf meine Wunschliste gehört:

          Ein Streaminganbieter, bei dem man ALLE Serien kriegt. :-[

          Als Vielsuchter habe ich Amazon, Netflix und Sky Ticket. Dann wollte ich unbedingt The Handmaid's Tale sehen und das gibt es exklusiv nur auf Entertain. Ich war echt sauer.

          LG

          • (4) 22.11.17 - 19:09

            "Ein Streaminganbieter, bei dem man ALLE Serien kriegt."

            Jupp, wünsch ich mir auch - vor allem auch ältere, wie Emergency Room z. B. oder die alten Law & Order. Da gab es viele coole (oder auch kultige) Serien, die ich gern mal wieder ansehen würde #pro.

      (5) 22.11.17 - 17:13

      Eigentlich schauen wir nur noch den Tatort am Sonntag, unter der Woche läuft abends noch Kika wegen Sandmann und co.

      Ansonsten nur Amazon und Netflix.

      (6) 22.11.17 - 17:58

      Wir schauen noch fern. Streamen hab ich bis heute nicht kapiert, wie das geht. Wir haben t-home Entertain und können innerhalb des Programms auch auf pause drücken oder etwas aufnehmen und später sehrn. Wir haben keine Ahnung von Netflix, Sky und Co. Über Laptop wird hier kein Fernsehen geschaut sondern ausschließlich über den Fernseher. Wie schauen abends hauptsächlich krimi- Serien auf pro 7 oder Satz 1. Unser Sohn schaut Kita oder Disney Junior. Wir hsbrn über 300 Programme und uns reicht das so, wie es ist.

      • (7) 22.11.17 - 17:59

        Sat 1 und kika.

        (8) 11.12.17 - 15:02

        Wir haben auch T-Home Entertainment aber Pay -TV ( Serienpaket ) gebucht , aber liegt auch daran das ich ausschließlich US- Serien schaue .
        Netflix und Maxdome sind dort als Sender auch hinterlegt also kann man einfach umschalten und brauch nicht übers IPad schauen .

        Sonst schauen wir nur noch Kiga oder Toggo .

    (9) 22.11.17 - 19:07

    Das habe ich mich auch schon gefragt.

    Ich habe nun seit 2006 keinen Fernseher mehr, also seit 11 Jahren.

    Ich streame nur noch - mittlerweile kann man ja ganz legal über mehrere Pay-portale streamen. Früher war ich bei Amazon, nun bei Netflix.

    Ich finde das so viel vielseitiger:

    - ich kann in englisch streamen, sogar mit Untertiteln, wenn Familie mit-netflixt
    - zu jeder Zeit
    - ohne Werbung
    - top Qualität
    - und verpassen tue ich auch nix

    Also ja, ich finde, dass Fernsehen überflüssig wird.

    LG
    monkiwi

    Zum Entspannen am Abend schauen wir gern old school TV. Wir haben zwar einen SmartTV und können mit ihm auch alle Mediatheken etc nutzen, liebäugeln manchmal mit Netflix (und lassen es dann doch), aber mir geht nichts über Arte am Abend. Auch manch einen Tatort schaue ich gern traditionell am Sonntagabend. Genau wie den Weltspiegel. :-) Irgendwie richte ich mich gern noch nach den Zeiten, die der Sender mir vorgibt, da bin ich echt altmodisch.

    L G

    White (es gibt aber so einiges, was wir aufnehmen, weil es nicht in unseren Tagesablauf passt. Es lebe die Festplatte!)

    Ich streame über den Fernseher, somit ist er nicht überflüssig :-p

    Nee im Ernst, ich gucke eigentlich kein normales Fernsehen mehr. Meine Tochter guckt Kika, hat aber auch schon entdeckt, dass auf Netflix alle möglichen Disney Filme laufen auf die sie Lust hat.

    Ich bin ein Serienjunkie und wenn ich an meine The Walking Dead - Sucht Zeit denke, da hätte es mich Wahnsinnig gemacht eine Woche zu warten wie im Fernsehen bis sich sehe wie es weiter geht. So habe ich direkt 4 oder 5 Folgen am Stück geschaut und war dann zufrieden. ;-)

    Ich habe noch einige Serien die ich mir angucken will, einige habe ich schon durch und wenn ich Netflix leergestreamt habe, dann kommt eben Amazon dran oder Maxdome.

    Ich kenne wenige die noch normales Fernsehprgoramm gucken.

    • ich streame auch über den Fernseher. Die Frage war ja, ob das fernSEHEN überflüssig wird und nicht das Gerät als solches
      Klugscheißmodus OFF
      :-)
      >>The Walking Dead - Sucht Zeit denke, da hätte es mich Wahnsinnig gemacht eine Woche zu warten wie im Fernsehen bis sich sehe wie es weiter geht.<<
      genau da steck ich jetzt drin und grad gestern hab ich in Gedanken ein Messer od. wahl weise eine Knarre in die Hand genommen#zitter furcht bar

Ja, über Sky.
Das meiste nehmen wir auf, damit wir dann die Werbung überspringen können.
D.h. wir sehen immer was Aufgenommenes vom Vortag, während wir gerade wieder was neues aufnehmen ;-)

(14) 23.11.17 - 09:11

Also, ich finde auch das normale TV wird überflüssig. Wir sehen fast kein normles TV mehr. Mich nervt die Werbung. Ich habe bestimmt Serien bei einen Anbieter hintereinander angesehn. Oft sehen wir auch Sendungen auf Youtube,
Aufnehmen funktoniert bei eingen Anbietern nicht in HD. Da läßt sich die Werbung nicht vorspielen. Naja, dann sehe ich mir den Sender eben garnicht mehr an.

  • >>Aufnehmen funktoniert bei eingen Anbietern nicht in HD. Da läßt sich die Werbung nicht vorspielen. <<

    genau! Deshalb nehmen wir auch nichts auf. Uns nervt die Werbung auch gewaltig. 10 Minuten Film und 15 Minuten Werbung, es macht aggresiv, da teils immer die gleiche Werbung kommt.

(16) 23.11.17 - 12:35

Live-Fernsehen ist in der Tat ziemlich überflüssig geworden. Es findet manchmal noch bei Nachrichtensendungen statt oder bei Sondersendungen wie z.B. beim Scheitern der Sondierungsgespräche, bisweilen auch noch beim Tatort. Was darüber hinausgeht ist eigentlich Radio mit Bild, wann man dann etwas anderes macht und die Glotze nur im Hintergrund läuft.

Ach ja, manchmal nutzen wir als schwache Eltern Live-TV noch als Disziplinierungsmaßnahme und sagen, wenn ihr Sandmännchen schauen wollt, dann müsst ihr auch um 18.50 Uhr bettfertig sein, obwohl die Kinder natürlich wissen, dass man das auch aufnehmen könnte...

Es gab ja neulich etwas Aufregung, als der Chef von ProSiebenSat.1 trotzdem meinte, dass klassische lineare Fernsehen würde nicht aussterben, weil es immer eine Zielgruppe dafür gäbe:

"All die Hollywood-Blockbuster gibt es auf unseren Sendern und nicht jeder Netflix-Film ist ein Homerun. Und sehr oft sind deren Inhalte sehr, sehr Arthouse-like. Es gibt Menschen, ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen. Das ist eine Kernzielgruppe, die sich nicht ändert.“

Abgesehen davon, dass die Beschimpfung des eigenen Publikums immer kritisch ist, macht er es sich ein bisschen zu einfach. Klar kommen nicht alle Serien gut an, aber es ist doch mittlerweile ein Massenphänomen, so dass ich da als Fernsehbetreiber schon sehr ins Grübeln käme, wie ich den Werbekunden mein Produkt verkaufe.

(24) 23.11.17 - 18:08

Da ich ohnehin Rundfunkgebühren zahlen muss, nutze ich auch den Fernseher, bei ca. 50 Programmen ist immer was zu finden, wenn nicht, gibts Bücher. :-) Zusätzlich Geld auszugeben für das Streamen sehe ich nicht ein, hab mich damit auch noch nicht beschäftigt. Irgendwelche US-Serien schaue ich auch nicht. Ich glaube auch nicht, dass soviele ältere Menschen mit dem Streamen zurechtkommen oder dafür bezahlen wollen. Somit gehe ich nicht davon aus, dass das "normale" Fernsehen so schnell abgeschafft wird.
LG Moni

(25) 28.11.17 - 20:13

Da bei uns in jedem Raum ein Fernseher hãngt, ausser Klo, kann ich das Auststerben des TVs so nicht bestätigen.

Allerdings schaue ich persönlich nahezu nur Politsendungen, Nachrichten und Tatort. ( Die Privaten meide ich wie die Pest, einfach zu viel Werbung). Ab und zu mal, wenn ich nicht schlafen kann, einen Spãtfilm, weil die mitunter ab vom Mainstream echt Wert haben.

Die ganze Serienflut von diesem Walking Dead Gedöns bis zu House of Cards ist komplett an mir vorbeigegangen. Und wird es vermutlich auch weiterhin. Liegt wahrscheinlich am Alter, da hat man das Gefühl ohnehin alles schon mal gesehen zu haben. Hätten wir keine Teenager im Haus, wüsste ich vermutlich nicht, dass es die Serien gibt. Die letzte Serie, die ich einigermaßen zusammenhängend geschaut habe, was Desperate Housewives und das ist auch schon wieder Lichtjahre her. Und gute Filme oder solche, von denen ich mir etwas verspreche, schaue ich am liebsten im Kino.

Ich streame unterwegs schon mal auf dem Handy oder Tablet aber von der Bildschirmgrösse ist das eigentlich gaga.

Deinen persönlichen Abgesang auf den Fernseher würde ich, wie gesagt, so nicht mitsingen. Zumal gerade mein Sohn viel lieber auf dem TV seine YouTuber streamt. Und da die Sender allesamt Apps anbieten um eben auch auf dem TV Sendungen unabhãngig von der Sendezeit zu schauen, wie Du schreibst.

Ach so, einen privaten Streamingdienst nutze ich dann doch noch und den schaue ich wirklich fast nur auf dem Tablet. Keine Ahnung warum. Vermutlich weil man schneller eingreifen kann um Szenen nochmal zu schauen.

Top Diskussionen anzeigen