Filme oder Bücher über den 2. Weltkrieg

    • (1) 19.03.19 - 19:47

      Hallo zusammen,

      mein Sohn (13) nimmt jetzt in der 8. Klasse den zweiten Weltkrieg durch, mit allem was dazugehörte: Antisemitismus, die Konzentrationslager, den Nationalsozialismus etc.

      Er interessiert sich auch privat dafür und möchte gerne gute Bücher und Filme zu dem Thema lesen und sehen.

      Gelesen hat er bisher "damals war es Friedrich" und das Tagebuch der Anne Frank.

      Gesehen hat er "der Junge im gestreiften Pyjama ", "der Fotofraf von Mauthausen" und Schindlers Liste, sowie diverse Dokumentationen.

      Bin auf Tipps von euch gespannt.

      Bald steht auch ein Besuch im Anne Frank Haus an. Er ist sehr gespannt.

      Viele Grüße

      • hallo
        vielleicht "nack unter wölfen"?
        lg

        Mein absolutes Lieblingsbuch als Kind/Jugendliche zu dem Thema war: "Liverpool Street" von Anne C. Voorhoeve. Es geht um ein 11 Jähriges Mädchen aus Berlin, das mit dem Kindertransport nach London geschickt wird. Das Buch beginnt 1938 in Berlin und beschreibt ihr Leben dort, dann geht sie nach England, wird aufs Land evakuiert etc. Es erzählt die Geschichte des Kriegs (bis zum Kriegsende und darüber hinaus) und die des Erwachsenwerdens der Hauptperson quasi parallel. Ich finde es ist echt gut geschrieben, man fühlt richtig mit dem Mädchen mit, mal ist man traurig, mal freut man sich oder muss schmunzeln etc. Die Hauptthemen sind wie es den Juden/jüdischen Kindern ging, das Leben als Flüchtling, der Krieg aus Sicht der Londoner/Engländer.

        Ich hab das Buch jetzt als Erwachsene noch mal gelesen, und es war spannend noch mal mit einem anderen Blick raufzugucken.

      Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Schullektüre)
      und die zweit Fortsetzungen von Judith Kerr habe ich dann privat gelesen

      Krücke

      Andorra

      Filme, die ich gesehen habe, aber deren Titel nicht mehr weiß:
      3 Kinder, die zusammen Musik machen. 2 jüdische Kinder und ein deutsches Kind, aber in einem anderen Land. Durch die Musik verlängert sich die Chance zu überleben.

      Sophie Scholl, ihr Bruder und die weiße Rose.


      Wegen Alter weiß ich noch, ob es passend wäre.

    Ich fand die zweite Staffen "Charité" (in der ZDF-Mediathek) diesbezüglich wirklich eindrücklich. "Unsere Mütter, unsere Väter" (auch ZDF) war auch sehr, sehr gut.

Ich liebe “Die Bücherdiebin“. Es ein ganz tolles, sehr warmherziges Buch. Ich weiß nicht, wie fit dein Sohn ist, aber vielleicht kann er auch schon “Jakob, der Lügner“ lesen.
An Filmen fallen mir “Schindlers Liste“ und “Der Pianist“ ein. Beide sind aber emotional ganz schön harter Tobak.

(15) 29.03.19 - 14:03

"Roman eines Schicksallosen" von Imre Kertész ist auch ein starkes Buch zu dem Thema.

(16) 30.03.19 - 10:14

Ganz interesant ist "Operation Gomorrha: Die Dokumentation vom Hamburger Abendblatt". Da berichten Menschen über die Bombennächte in Hamburg.

„Die letzten Glühwürmchen“ ein Film über zwei Geschwister aus Japan.


Verbrennt diese Briefe!: Kindheit und Jugend in der Hitlerzeit. Fischerhude – Berlin – Allgäu 1922-1945

(17) 04.04.19 - 13:24

Neben den bereits genannten Filmen, fällt mir noch "Das Leben ist schön" ein.

(19) 16.04.19 - 00:52

Der Vater von Anne Frank hat nach dem Krieg wieder geheiratet. Seine Stieftochter war damals auch mit Anne befreundet und lebt heute noch. Sie hat ein eindrucksvolles Buch über ihre Zeit in Auschwitz geschrieben und über ihr Leben danach: Eva Schloss: Amsterdam, 11. Mai 1944. Sie wurde an ihrem 15. Geburtstag verhaftet, also ungefähr im Alter deines Sohnes.
Im selben Verlag kam auch noch ein Buch über einen französischen Juden heraus, der mit 14 Jahren in Buchenwald war. Bertrand Herz: Der Tod war überall.
Beide Bücher kann ich sehr empfehlen.
Man findet die hier: https://eckhaus-verlag.de/kategorie/geschichte/
oder im Buchhandel.

Vielen Dank für eure zahlreichen Empfehlungen.
Einigen davon sind wir bereits nachgegangen und mein Sohn ist fleißig am schmökern.

Top Diskussionen anzeigen