Charlotte Roche am Haken-Bungee

    • (1) 01.09.19 - 12:01

      Hallo Zusammen,

      ich bin geschockt.

      Eben habe ich mir das Video von Charlotte Roches Haken-Bungee angesehen und mir standen die Tränen in den Augen.

      Sowas wird ernsthaft gesendet und dann gibts noch standing Ovations?
      Ich kann nur hoffen, dass keine Kinder/Jugendlichen in ihrem Leichtsinn versuchen, sowas nachzustellen, um danach auch als "Held mit Eiern" gefeiert zu werden.

      Hier wurde definitiv eine Grenze überschritten.

      Wie geht es euch damit?

      • Hier wurden alle Grenzen überschritten, die des guten Geschmacks, der Publicitygeilheit, der Menschenverachtung - ich finde, sowas gehört sogar bestraft, das zu senden.
        Mir reichte die Sekundenaufnahme ihres Rückens im Frühstücksfernsehen.
        Wie bescheuert wird die Menschheit eigentlich noch?
        Ich habe nix gegen Extremsportarten o.ä., mein Mann ist selber aus fliegenden Flugzeugen gesprungen#cool aber vorsätzliche Körperverletzung aus reiner Publicitygeilheit, da hört es für mich auf. Was ist das nächste? Welche Steigerung des Öffentlich-Perversen geht noch? Diejenigen gehören mit bestraft, die diese Haken reinoperierten.
        Diese Frau sollte sich dringend in Therapie begeben, das hat nichts mehr mit Mut und Herausforderung zu tun - sie hat in meinen Augen schlicht ein massives psychisches Problem.....zusammen mit den unsäglichen Joko und Klaas - und es wird garantiert welche geben, die das nachmachen wollen.
        LG Moni

        • Ich denke mir, wenn sich jemand privat, wie an einem Fleischerhaken aufgehängt, in Russland illegal von der Brücke stürzen möchte....ok, das kann man wohl nicht verhindern.

          Aber zur Prime Time im Fernsehen??#schock

          Wirklich, ich bin weder prüde noch zeigt mein moralischer Kompass immer exakt nach Norden...aber das macht mich echt fassungslos.

          Es sind die Aussagen, die damit transportiert werden, die ich fatal finde:

          -Illegal? Ist doch kein Hindernis!
          -Körperverletzung just for "fun"? Kein Problem!
          -Und zu guter Letzt: Wenn du´s durchziehst, wirst du dafür noch mit standing Ovations belohnt und dir wird gehuldigt, als hättest du ein Mittel gegen Krebs entwickelt.

          Echt heftig.

      (5) 05.09.19 - 07:37

      Ja, das ist natürlich einerseits total krass -- so krass, dass ich im Nachhinein noch mal dachte, ob das nicht ein Fake ist. Aber andererseits habe ich es mir angeschaut, ebenso wie Du, gewissermaßen wie der sprichwörtliche Autounfall, bei dem man nicht hinschauen, aber eben auch nicht wegschauen kann.

      Ich gehe aber mal nicht davon aus, das Kinder das nachmachen. Eher frage ich mich: OK, das war jetzt Krasseste, was je über den Sender lief, was kommt als nächstes?

      • >> Eher frage ich mich: OK, das war jetzt Krasseste, was je über den Sender lief, was kommt als nächstes? <<
        tja, so lange es Leute gibt, die diese Art Sendung an schauen, wirds immer weiter gehen, es muss immer noch eine Steigerung her.

        An mir ist das Ganze kpl. vorbei gegangen, habe eben erst hier im Forum davon gelesen.

        • Wa irgendwie auch krass ist. Zu früheren Zeiten wusste, denke ich, wirklich das ganze Land, dass Uri Geller gerade Besteck verbogen hatte, während heute solche Dinger im Live-TV passieren können und ein Teil der Leute schaut gerade einen der Zillionen anderer Kanäle oder ist in einer Endlosschleife auf Netflix.

          Und ich wiederum lese heute Deine Antwort und denke, stimmt, da war doch die Sache mit der verrückten Roche...

    Ich habe nur davon gelesen und habe seither Kopf Kino jn d mit ist schlecht.
    Das ist echt widerlich und dass so etwas im Fernsehen läuft und beklatscht wird, ist einfach nur krank.
    Was soll denn noch kommen? Snuff-Filme zur Primetime?

    Ich empfehle, die erste Folge der ersten Staffel von “Black Mirrow“ zu schauen, wo einer solchen Gesellschaft sehr schön der Spiegel vor Augen gehalten wird.

    Aber Achtung, die ist auch widerlich. Aber es gibt eine Metaebene, die sich genau damit auseinandersetzt.

    • Snuff-Filme sind übrigens wohl ein Beispiel für ein Phänomen, dass mehr durch die Medien breitgetreten wurde -- dergleichen gibt es wohl in der Realität zum Glück kaum.

      Manchmal ist die Welt also vielleicht auch weniger schlimm als man glaubt.

(11) 23.09.19 - 19:05

Ich hab mir das Video gerade auch angeschaut weil ich gar nicht wußte um was es geht. Die Alte ist echt krank. Sorry aber das bringt doch keinen was. Wenn sie sowas nötig hat um sich selbst was zu beweisen, wäre ein guter Psychiater die bessere Hilfe!!!!

Ela

Top Diskussionen anzeigen