Komplizierte Ss und harte Geburt(sehr laaang)

Hallo!
So,habe heute etwas Zeit um Lenas Geburtsbericht zu schreiben...

Am Ende meiner Schwangerschaft ging es mir ziemlich schlecht.Ich hatte Speichelsteine und eine schlimme Speicheldrüsenentzündung.Hohe Entzündungswerte und teils Fieber.
Falls jemand sich damit nicht auskennen sollte: Der Speicheldrüsengang ist durch den Stein blockiert.Der Speichel der sich dahinter aufstaut,führt zu starken Schmerzen.Dadurch dass dieser nicht ablaufen kann,bilden sich Keime,welche die Drüse entzünden.
Das ganze wurde so schlimm,dass in der 35 Ssw über Einleitung gesprochen wurde.Ich musste in eine Spezialklinik.
Dort sagten sie mir,das ich lieber nicht vorzeitig entbinden solle,da Lena grade in der Phase ist,wo sie zulegt,wächst,Lungenreife nocht nicht gewährleistet ist etc.Ich sollte versuchen durchzuhalten.Es sollte aber nochmal mit jemand anderen besprochen werden.

Wir wurden den ganzen Tag hin und her geschickt.Erst Schwangeren Abulanz,dann zur Hno,wieder zurück,Dann zur Kieferchirugie.....wir waren von 9 Uhr morgens bis abends um 18 Uhr dort!(muss noch dazuschreiben,das es nicht alles in einer Klinik direkt war,sondern es waren einzelne Kliniken auf einem Riesengelände,das bedeutete einen ordentlichen Fußmarsch)
Ende vom Lied war,das nicht eingeleitet wird,weil sie halt zu schwach sein könnte.Was ich total eingesehen habe.
Im Auto (auf dem Weg nach Hause)hatte ich ein Ziehen im Bauch.Hab es nicht weiter Ernst genommen,weil ich das ab und an auch dort hatte.
Zuhause angekommen haben wir den Tag noch Revue passieren lassen und sind früh ins Bett.Zum Glück!

Um 3 uhr morgens wachte ich auf,weil ich husten musste,und ein paar Tropfen ins Bett gingen.Ich denn auf Toi...
Als ich fertig war,war ich irgendwie nicht fertig...#schock
Das war Fruchtwasser was im Bett gelandet ist!

Ich bin dann zu meinen Schatz hin,hab ihn geweckt und ihm das erzählt.Er ganz cool : Oh,denn muss ich mich wohl anziehen wa? #cool
Ich musste da tierisch lachen und ich war entspannter.
Ich also mit einem Handtuch zwischen den Beinen bewaffnet,mit Schatzi auf dem Weg ins Kh.(Hatte beim Vorstellungsgespräch
schon eine Pda "in Auftrag gegeben",weil ich Angst hatte vor der Geburt,zur Info am Rande)

Wurde untersucht,Mm war minimal offen,Gmh stark verkürtzt.
Ctg zeigte keine Wehen,ich sollte schlafen,das hab ich auch bis eben nach 4.
Die Wehen gingen los,erst wie so ein fieses Mens ziehen.
Ca gegen 6 sollte ich zum Ctg,angeblich nix...
Zwischendurch wurde mir Blut abgenommen.
Über Mittag war immernoch "nix" ich hatte da schon schlimme Schmerzen.Die Hebi sagte,das sind keine richtigen Wehen.#kratz

Naja gut erstmal geglaubt,hab ja nie vorher ein Kind bekommen.
Dann war Schichtwechsel.
Die neue Hebamme kam ganz aufgeregt an und sagte,meine Blutwerte sind dramatisch!Wir müssen einleiten!Hohe Entzündungswerte!!!Wahrscheinlich sind Keime in die Gebärmutter hochgestiegen.
Ich sagte ihr,dass diese Werte von der Speicheldrüse kommen,aber das hat sie null interessiert!!!
Ohne Witz,auf einmal fing sie an zu meckern:Ich hab ja solche Zahnschmerzen!Es ist unerträglich ich muss eine Vertretung anfordern.
Ich dachte ich spinne!Ich will was erklären und dann sowas,das konnte ich nicht gebrauchen!
Ich hab Schatzi angerufen,er soll sofort vorbeikommen,das ganze geht hier mal gar nicht!
Er sich auf den Weg gemacht.
Die Hebamme kam wieder so ziemlich auf´n Sprung:"Hier ist ein Zettel,bitte unterschreiben.Das ist ist die Erlaubnis für die Einleitungstablette.Es ist eigentlich ein Medikament,für den Magendarm-Trakt,aber es hat sich herausgestellt,dass es Wehenfördernd ist....BLAAAA"
Ich hab dann eingewilligt,weil ich wieder solche Schmerzen hatte,ich wollte das Lena endlich kommt.
Pda wurde mehrmals verneint.
Ich hab dem Ctg ja auch erst geglaubt,es hat nie was angezeigt,auch wenn ich in dem Moment Wehen hatte.
Immer wieder und wieder und wieder NIX.(Schatz war mittlerweile da)
Er wusste auch schon nicht mehr wo hinten und vorne war,da sprangen 2 Hebammen von Geburtszimmer zu Geburtszimmer.
An dem Tag waren wohl 3 Blasensprünge+"normale" Geburten ohne vorzeitigen Blasensprung...die totale Hektik.
Ich sollte noch so eine Tablette nehmen und das war der Fehler meines Lebens!
Ich dachte ich soll sterben!#heul ich hab gefleht,da soll doch mal einer da unten nachgucken,es kann doch nicht sein, dass sich da nix tut,nur weil sich hier alle auf das sch*** Ctg verlassen!

Mein Freund war auch außer sich(was ich gar nicht von ihm kenne)
Er war echt sooo sauer,er hat die Wehenabstände gemessen:
3 Minuten Wehen,und nicht mal 30 sekunden Pause,in einer Tour.
Mir war das dann auch so egal und hab geschrien was das Zeug hält!
Eeeendlich hat sich eine der beiden Hebis erbarmt,mal zu gucken.Muttermund war auf 4 cm!
"Wenn du ne Pda willst,dann sag sofort Bescheid,sonst ist es zu spät!"
#aerger " Wozu denn?Es ist doch gar nix los bei mir???" #augen
Als die Anästhesistin kam,war ich soooo froh(hat echt keine 3 Minuten gedauert)
Es war zwar schwer die zu legen,wegen der Dauerwehen,aber denn war ich mit Mal schmerzfrei.Ich hab die Nadel nicht mal gemerkt.Sie war in dem Moment wie eine Göttin für mich(auch wenn es vielleicht übertrieben klingt)
Nach 20 Minuten waren für mich soooo schön #verliebt
Plötzlich wieder Schmerzen!Ich klingelte und fragte ,ob es sein kann,dass die Pda nicht mehr wirkt?
Hebi nur voll gestresst,entweder sie wirkt,oder sie wirkt gar nicht.
Schwupps war sie wieder weg(habe nur schlimmes Geschrei gehört,sie ist wohl zu der anderen Frau ins Nebenzimmer)
Puh,mein Schmerz wurde wieder unerträglich,ich dachte mein Becken platzt,bricht,wie auch immer #heul
Ich war zu dem Zeitpunkt ganz alleine,ich habe meinen Freund,wo es mir gut ging schnell zum einkaufen geschickt,um noch ein paar Kleinigkeiten für mich zu besorgen(Muss dazu sagen, dass ich mir irgendwie wie "alkoholisiert" vor kam.Die hatten mir auch noch etwas gespritzt,wovon ich nicht mehr genau weiß was es war.Irgendwas zum beruhigen.Im nachhinein betrachtet,würd ich meinen Freund doch nicht wegen irgendeinem Mist losschicken :-D )
Zum Glück war er schnell wieder da und plötzlich war auch eine Hebi da (war aber schon wieder eine andere) sie guckte nach:Muttermund war auf 7 cm,sie erklärte,das ich bereits Presswehen habe und die Pda wohl deswegen nicht mehr so wirkt.Ich musste die Wehen aber veratmen.Das war grausam.Auf einmal kam da noch eine andere Hebamme,die sagten mir,ich soll atmen #schwitz
Das war echt nicht einfach.Auf einmal:"Pressen!"
Mit einem Rutsch war Lena da!
Beide total perplex. #schock
"Handtuch,Handtuch!"brüllte die eine.Die andere wirbelte umher.
Da hatten wir unsere Maus im Arm #verliebt.
Danach wurde sie untersucht und sie wog nur 2110 Gramm und war 44cm groß/klein.
Es ging ihr super,trotz der geringen Größe und Gewicht.Leider musste sie 10 Tage zur Kontrolle auf Station bleiben.
Aber zum Glück nicht verkabelt und ohne Sauerstoffzufuhr.
"Nur" im Wärmebett.
Alle Schwestern haben sich über ihr "Schrei-Organ" gewundert,weil sie ja so zart war. :-D

Die ganze Zeit war sehr schwer für mich und ich habe oft überlegt es überhaupt zu posten.Durch die ganzen Umstände die waren,war ich sehr mitgenommen (psychisch)

Nun geht es mir wieder besser,ein Glück,Lena braucht keine traurige Mutter.
Ich möchte mit meinem Bericht keinen Verurteilen,aber es war scheinbar ein echt beschi**ener Tag in der Klinik.
Ich hätte zudem auch mehr auf meinen Instinkt hören sollen,aber wenn ALLE Hebis einer Meinung sind,dann kommt man doch ins Grübeln.
Heute bin ich schlauer und weiß nun,das ich mich auf meinen Körper und dessen Signale verlassen kann/MUSS!

Lena kam am 25.11.09 um 21.41 Uhr zur Welt.
Sie ist das schönste Geschenk,was mein Liebster mir je machen konnte #verliebt

Ich bin sehr stolz auf sie,weil sie alles bis jetzt so prima gemeistert hat.





1

Oh man deine Geschichte kommt mir so bekannt vor. Die umstände waren zwar etwas anders aber ich kann sehr gut verstehen das dich die Geburt so mitgenommen hat. Um so schöner das es dir und deier Maus jetzt gut geht.

Ich wünsche euch alles liebe und gute.

2

Danke für Deine lieben Worte!
#blume