Sophia Victoria - eine super Geburt

Hallo zusammen,

jetzt möchte ich auch mal über das tolle Erlebnis der Geburt meiner Tochter berichten.

Also am Mittwoch, den 13.04.11 war ich Vormittags alleine daheim, da mein Mann in der Arbeit war bis um 15 Uhr.
So gegen 13.45 Uhr stand ich in der Küche und wollte noch schnell den Geschirrspüler ausräumen bevor ich unter die Dusche gehüpft wäre. Vorm Geschirrspüler merkte ich, wie mir plötzlich Wasser die Beine runter gelaufen ist. Ich dachte erst, ich könnte schon den Urin nicht mehr halten, aber es war dann doch die Fruchtblase.
Hab dann im Krankenhaus angerufen was ich machen soll, da ich ja keinerlei Wehen hatte. Die Dame meinte am Telefon dann nur ich solle halt langsam mal reinkommen.
Ich hab mit meinem Mann vereinbart, ihn am Handy anzurufen wenns los geht. Da ich ihm ja so nur SMS geschrieben habe wenn was war, war das quasi unser Zeichen, dass es los geht wenn ich während der Arbeitszeit anrufe.
Hab ihm dann nur ne SMS geschickt wann er heim kommt. Er antwortete dann ganz normal, dass er um drei da wäre. Ich dann wieder geschrieben:"komm bitte gleich, Blasensprung".
Um 14 Uhr stand dann mein Mann daheim vor der Tür. Ich hatte in der zwischenzeit die Tasche ins Auto gepackt und den Beifahrersitz mit Handtüchern ausgelegt und mich bis zur Ankunft meines Mannes mit dem Nachbarn unterhalten.

Um 15 Uhr waren wir dann im Krankenhaus. Dann das übliche Spiel: CTG bis zum umfallen. Die Hebamme meinte dann nur, wenn sich bis 21.30 Uhr nix tut müssen sie einleiten.
So war es dann auch.
Bis um 00.00 Uhr im Kreißsaal gelegen, wieder ohne Wehen. Die Hebamme meinte dann nur, dass mein Mann und meine beste Freundin (die auch dabei war) eigentlich heim fahren könnten. Vor Donnerstag Abend, bzw. Freitag früh tut sich da nix.

Mein Mann und meine Freundin also heim und ich ins Zimmer und versucht zu schlafen. Bin dann ne Stunde später mit Wehen aufgewacht. Hab mal ne Stunde gewartet und bewusst auf die Uhr gesehen - alle 4 min.

Um 02.00 Uhr früh kam dann die Hebamme und wollte CTG im Zimmer schreiben. Hab ihr dann gesagt dass ich Wehen alle 4 min. hab. Gleich in den Kreissaal.
Wehen wurden dann so heftig, dass ich Wehenhämmer bekommen habe, weil sie ZU schnell kamen. MuMu bereits 8 - 9cm auf.

Um 03.00 Uhr kam dann der Arzt wegen der PDA. HÖLLE!!!! Konnte vor Schmerzen eh nur seitlich liegen und dann musste ich mich auch noch in den Schneidersitz setzen und den Kopf auf die Brust stützen. Aber als die PDA gewirkt hat - himmlisch!

Um 05.30 Uhr dann bei meinem Mann angerufen, er soll wieder rein kommen, es geht los.
Der stand dann um 06.00 Uhr mit meiner Freundin im Kreissaal.

Um 09.00 Uhr gingen dann die Presswehen los (obwohl mir die Hebamme versicherte, dass es vor Mittag nix wird). Die kleine war schon im Becken aber kam trotzdem nicht raus. Also wurde der Oberarzt gerufen.

Der stellte fest, dass sie sich mit dem Kopf ned richtig rein gedreht hat. Er müsse sie drehen. Hat er dann auch, indem er sich mit seinem ganzen Gewicht auf meinen Bauch gestützt hat. Mein Kommentar zu dem Oberarzt war nur noch: "wenn ich hier raus bin, bring ich sie um."

Mein Mann tapfer meine Hand gehalten, meine Freundin schockiert geschaut wegen der Morddrohung. Dann ging alles ganz schnell:

Kopf raus, Nabelschnur um den Hals, Hebamme und Arzt ziehen den Rest meiner Maus raus und schwupps - mein Engelchen ist geboren.

Hat mich dann auch gleich mit Kindspech markiert (getreu dem Motto: meine Mutti)

Und ab dem Moment wusste ich tatsächlich nichts mehr von den Schmerzen der Geburt. Die waren plötzlich wie wenn sie nie da gewesen wären.

Es war einfach ein unglaubliches Erlebnis, was ich nie vergessen möchte und auch nicht werde.


Und hier noch kurz die Daten meiner Maus

Sophia Victoria
14.07.2011
52 cm und 3230 g

1

#herzlich en Glückwunsch!

Das war dann aber schon eine anstrengende Tour gewesen.. Der MUmu schon so weit auf, aber doch noch so lange gedauert, bis sie dann da war.. #schwitz

Alles Gute euch!!
#winke