20h Traumgeburt mit nur 3 Wehen in einer Stunde

Hallo Ihr Lieben,

nun komme ich auch einmal dazu meinen Geburtsbericht zu verfassen ;-)

ET war der 05.10 und alle Ärzte versicherten mir das der kleine auf jeden Fall im September kommen wird.#nanana ABER es kam alles anders:-p

Am 05.10 hatte ich meinen ersten Termin im KH und man schätzte meinen kleinen zwischen 3700 und 3900g. Ohje das war ein Schock für mich weil ich bei meiner großen die nur 3470 wog geschnitten werden musste und sie gerade so ins Becken gepasst hat. Aber die Ärztin war der Meinung das der kleine das schafft ich mich aber auch auf einen kompletten Riss bis zum After einstellen müsste #zitter. Ich bekam zum ersten Mal Angst vor der Geburt und hoffte das er sich doch noch alleine auf dem Wege machen würde. Zudem bekam ich gleich meinen Termin zur Einleitung die sollte am 12.10 08.30 Uhr statt finden.

09.10 es war Mittags und ich ging wie immer regelmäßig auf die Toiletten doch was war das ??? Schleim....vieeeeeelllllllllllllll Schleim der Schleimpfropf???? Ja das war er!!!! Ich freute mich riesig und stellte mich auf baldige Wehen ein. Hmmm das einzigste was ich bekam waren mal ein bisschen Bauchschmerzen mehr nicht na toll dachte ich wird wohl doch wieder eine Horroreinleitung wie bei meiner Großen :-(

Der 12.10 kam und mein Mann und ich fuhren ins KH zur Einleitung. Ich musste an das CTG und wir stellten fest das meine Bauchschmerzen die ich seit Dienstag hatte Wehen waren. Dann wurde nach meinem MUMU geguckt und siehe da Butterweich und Fingerkuppendurchlässig. Die Hebamme meinte das wir jetzt ein Wehengel anlegen würden um die Wehen regelmäßiger kommen zu lassen. Nun gut ich ließ es über mich ergehen und hoffte auf starke und regelmäßige Wehen. Ich kann euch sagen dieses Gel ist der absolute Schrecken#schock ich hatte das Gefühl das mein ganzer Genitalbereich taub und angeschwollen ist ein total eckeliges Gefühl. Wir mussten dann laufen gehen und sollen gegen 12 Uhr Mittags wieder zum CTG. Nun gut wir liefen und liefen und nichts tat sich na toll dachte ich außer 1-2 mal in einer Stunden Bauchweh war nichts. Wir wieder in den Kreissaal zum CTG und MUMU Kontrolle, MUMU war 2cm offen aber das lag wohl nicht am Gel weil die Wehen genauso wie vorher waren. Ich meinte dann zu der Hebamme ob sie etwas anderes Versuchen will und sie meinte nein wir lassen der Natur einfach freien lauf. Und ich meinte dann nur zu meinen Mann wenn das so weiter geht liege ich Weihnachten noch hier#rofl

Faszit: Wir sollen laufen laufen laufen mal ausruhen und wieder laufen und dann 15 Uhr wieder kommen. Nun gut wir gingen erst einmal was essen weil wir das Klinikgelände schon auswenig kannten.

Bis 21 Uhr spielte sich das ganze Drama ab. Bis dahin war der Muttermund bei 2-3 cm offen und ich hatte immer noch keine spürbaren Wehen nur die Bauchschmerzen. Und das Wort CTG und Laufen konnte ich nicht mehr hören. Dann meinte die Hebamme das es jetzt die letzte chance ist heute das Kind zu kriegen wenn bis 23 Uhr der MUMU nicht weiter aufgegangen ist das soll ich mich schlafen legen und am nächsten morgen würde dann mit Tablette eingeleitet werden. Man war ich genervt und angespannt zu gleich. Mein Mann war auch bestens gelaunt und meinte nur wenn das so weiter geht toppen wir die 18h Einleitung von unserer Großen:-D

Nun gut wir gingen wieder laufen gegen 22 uhr merkte ich das die Bauchschmerzen doller wurden also von 22 uhr bis 23 uhr hatte ich dann 3 stärkere Wehen die ich aber noch nicht wirklich veratmen musste. Gegen 23 Uhr im Kreissaal wieder angekommen meinte die Hebamme zu mir na das sieht aber nicht so aus als würde ich heute im Kreissaal bleiben dürfen und sie wolle aber trotzdem nach dem MUMU schauen. Und siehe da 5cm offen#verliebt es ging also vorran und ich dürfte in den Kreissaal bleiben!! JUhu man war das ein tolles Gefühl. Nun sollte ich einen Einlauf bekommen und danach Duschen gehen. Die Aussage von wegen versuchen sie 5min durch zuhalten können sie auf 5 Sekunden verkürzen mehr geht nicht#rofl

Tha die Wehen waren zwar doller aber nicht schmerzhaft und auch nur 2-3 Stück in einer Stunde. Aber der MUMU ging weiter auf. Gegen 02.30 Uhr kamen dann die Presswehen die ich noch verhecheln musste weil mein kleiner noch nicht ins Becken gerutscht ist und dann gegen 04 Uhr ging es los ich dürfte Pressen ca. 8 mal und der Kopf war geboren mein Mann sah das heulte los und beglückwünschte mich und ich meinte nur das er die klappe halten soll weil er noch in mir drin ist. Dann eine Presswehe später war der rest geboren und unser kleiner Louis erblickte am 13.10 um 04.35 Uhr mit 3980g und 54 cm ohne irgendwelche Geburtsverletzungen das Licht der Welt.

Ja es war lange aber so gut wie schmerzfrei sogar die Hebamme war erstaunt das man mit so wenig Wehen ein Kind zur Welt bringen kann.

1

Herzlichen glückwunsch #liebdrueck so wünscht mn sich das #pro

Hast dich wohl mit hypnobirthing auseinandergesetzt was ? :-p

2

Nein garnicht ich habe mich mit dem schlimmsten auseinander gesetzt:-)

LG