Blitzgeburt!!!

Hallo!!!

Jetzt folgt auch endlich mal unser Geburtsbericht:

Es fing an am Sonntag 18.06., mir stand nicht der Sinn nach irgendwelchen Unternehmungen, irgendwie war es mir zu warm und auch sonst hatte ich keine grosse Lust. Mittags auf der Toilette hatte ich dann roten Schleim am Papier. Naja, keine Panik, ist ja nur der Schleimpfropf.

Gegen Abend sind wir zu meiner Schwägerin zum Grillen gefahren. Dort habe ich erstmal ordendlich gegessen. Später merkte ich auf Toilette das ich sehr viel roten Schleim verliere.

Hab dann doch mal meinem Mann gesagt was los ist und hab dann auf dem Heimweg gesagt das wir doch mal im KH vorbei fahren.

Im KH angekommen, ca. 21.30 Uhr wurde erstmal CTG angeschlossen, darauf waren Wehen sichtbar die ich aber nicht gespürt habe. Die Hebamme hat mich dann untersucht, MM 2-3cm, Hals verkürzt, Köpfchen tief.

Mir wurde aber keinerlei Hoffnung gemacht das es bald los geht. Mir wurde ein Zimmer gegeben und meinen Mann habe ich nach Hause geschickt um die Tasche zu holen.

Mein Mann und ich haben dann die Tasche ausgeräumt und ich habe ihn wieder nach Hause geschickt zum Schlafen.

Später bin ich noch zum US zur Ärztin, aber auch die machte keine Anstalten das die Geburt bevor steht. Sie sagte sogar noch das ich dann morgen früh wieder nach Hause könne.

Ich lag also auf meinem Zimmer und konnte nicht schlafen denn draussen tobte ein wildes Gewitter.

Gegen 0 Uhr merkte ich langsam ein immer wiederkehrendes Ziehen im Rücken, das nach kurzer Zeit auch gut schmerzhaft wurde. Ich also der Schwester auf Station Bescheid gegeben und die hat mich dann auch runter zum Kreissaal geschickt.

Wieder ans CTG angeschlossen und warten, denn nebenan ist grade eine am entbinden: Mensch, wie die schreit, da bekommt man ja glatt Angst #schwitz

Wenig später kommt die Hebamme und untersucht mich: MM 4-5cm.

Den Mann angerufen das er langsam kommen kann.
Einlauf soll gemacht werden und danach noch in die Badewanne und dann bekäme ich auch etwas gegen die Schmerzen, denn mittlerweile wurden die heftig. Gesagt, getan. Nachdem der Einlauf gemacht war ist mir auf der Toilette der Kreislauf weg gesackt, da kaum noch eine Wehenpause war und die Schmerzen heftig waren. Ich wurde also in den Kreissaal gebracht, da stand auch schon mein Mann der zwei Minuten vorher ankam.
Da hatten wir ca.1.45 Uhr.
Dann verspürte ich auch schon den Drang zu Pressen und vor allem lauthals zu Schreien, denn jetzt waren die Schmerzen höllisch.

Ein Dammschnitt wurde gemacht ohne das ich es mitbekommen habe denn die Herztöne unserer Kleinen wurden schlecht und sie musste schnellstmöglich raus.

Nach paarmal Pressen und Schreien wurde unsere Lea um 2.17 Uhr geboren.

Sie war 47cm gross und 3330g schwer.

Die Geburt war kurz aber sehr schmerzhaft!

Sorry für den langen Bericht

LG Samira + Lea

1

also erst mal herzlichen glückwunsch

aber was ich nicht verstehe warum du dich bzw jeder sich entschuldigen tut für einen langen bericht? ich finde deinen gar net so lang. der ist super geschrieben aber nicht zu lang liebes. du müsstest mal meinen auf meiner homepage lesen der ist echt lang.

also viel spass mit deiner kleinen maus.

alles liebe

lg jasmin

2

hallöchen und herzlichen glückwunsch zu der kleinen maus...dann kam sie ja an meinem geburtstag den 19.06. ne?das ist ein schöner tag...;-)

liebe grüsse sagen:

sandra+pepe erik (26 monate)+enie sandra (3 monate)