An die schon Mamis :)

    • (1) 09.07.18 - 11:45

      Hallo ihr Lieben,

      Morgen kommen wir in die 39. Woche solangsam hab ich keine Kraft mehr.
      Am Donnerstag hatte ich eine Vorsorge beim FA und Befund war Muttermund 1cm offen Gebärmutterhals verkürzt Kopf fest im Becken.
      Ich hoffe seitdem das es hoffentlich bald losgeht habe leider bis jetzt nicht eine spürbare wehe gehabt.

      Wie hat bei euch die Geburt den begonnen ?

      Liebe Grüße
      Lillymaus94 mit Sternchen fest im Herzen ♥️ und kleinen Mann im Bauch 💙

      • Meine Geburt hat mit einer Einleitung bekommen 🤣

        Bin mit dem Befund den du nun auch hast über eine Woche rumgelaufen. Ohne Einleitung wäre es wahrscheinlich noch länger gegangen.

        Aber ich drück dir die Daumen, dass es bei dir schneller geht 🤗

        LG und eine schöne Geburt

        Huhu,

        Die 1. Geburt wurde eingeleitet.
        Die beiden weiteren begannen ganz plötzlich mit wehen. Nein halt, da ging jeweils 2 bis 3 Tage vorher der Schleimpfropf ab in wirklich großen Mengen.

        Die beiden spontanen Geburten hatte ich bei 39+6 und bei 40+6

        Lg

        Nr.1 im Januar 2008: Es ging los mit leichten Schmerzen. Ich war sicher die Kleine will raus. Aber die Schmerzen wurden nicht stärker in der Nacht wurde ich wach um was zu trinken und zur Toilette zu gehen. Danach konnte ich nicht mehr schlafen. Ich konnte einfach nicht liegen. Hab dann die ganze Nacht im sitzen verbracht. Am nächsten Tag legte ich mich in die Wanne um den Wehentest zu machen doch es wurde besser. Wohl doch keine Wehen. #augen Irgendwann bekam ich das Gefühl das was nicht in Ordnung ist. Also sind wir ins Krankenhaus gefahren. Kurz danach sprang die Blase im Krankenhaus. #schrei

        Nr.2 im November 2011: Morgens ist der Schleimpfropfen abgegangen, da hab ichs geahnt! Hatte auch den ganzen Tag das Gefühl mit Allem fertig werden zu müssen! Den Blasensprung hatte ich abends, die erste Wehe kurz darauf. Traumgeburt! #herzlich

        Nr.3 im März 2015: Ich wurde von den ersten Wehen aus dem Schlaf gerissen, als ich aufs Klo ging, verabschiedete sich der Schleimpfropf.
        Den ganzen Tag über alle 15-20min Wehen.
        Abends platzte die Fruchtblase (nach einem Vollbad, da ich wissen wollte ob sich die Wehen verändern).

        Nr.4 im Oktober 2016: wieder ein Blasensprung früh morgens, die Wehen blieben aber sehr schwach, so dass ich im KH an den Wehentropf kam. Danach lief es glatt am Schnürchen. :-)

        Jetzt bin ich sehr gespannt ob im Februar 2019 wieder alles so problemlos klappt. #schein

      • Ich habe bis zur ersten Wehe gar keine Anzeichen gehabt. Ich bin in der Nacht gegen halb 4 aufgewacht mit UL Schmerzen als würde meine Periode kommen.
        Als ich bemerkt das diese regelmäßig waren, habe ich mir eine App runter geladen und die Abstände notiert.
        Bin dann noch baden gegangen und habe Frühstück gegessen.
        Gegen halb 11 war ich im KH mit MuMu 3cm offen.
        Ab 12 Uhr ging es dann richtig heftig los und um 15:32 Uhr war mein Sohn da, im übrigen genau am errechneten ET. #winke

        Huhu!
        Hatte einen ähnlichen Befund wie du und gleich am nächsten Tag ist die Fruchtblase nachmittags geplatzt. Dann hieß es warten auf die Wehen... Am nächsten morgen war die Kleine da!
        Es kann jetzt schnell gehen, es kann sich aber eben auch noch ziehen. Je nachdem wann das Würmchen kommen mag... hab Geduld, bald hast du es geschafft!
        Alles Gute! 🍀

      • Hi,

        1 Woche vor der Geburt war mein Befund „Geburtsunreif“. Muttermund zu, Gebärmutterhals vollständig und Kopf fest im Becken. Wehen hatte ich nie vorher.

        Demnach sagten alle „es dauert noch“ 😉 1 Woche später bei 39+2 ist dann die Fruchtblase geplatzt und 2 h später fingen die ersten Wehen an. Nach 32h war der kleine Mann dann auf der Welt 😉

        Alles ist möglich...

        Alles Gute für die Geburt✨

        Liebe Grüße
        Julia mit Krümel 💙 13 Tage alt

        Bei meiner Tochter war der Kopf schon recht früh fest im Becken.

        bei ET-1 hätte ich dann nochmal einen Vorsorge Termin gehabt, zu dem ich niemals musste da ich in der Früh um sieben einen Vorzeitigen Blasensprung hatte. Wehen kamen erst ca ne Stunde nach dem Blasensprung so ganz langsam und großem Abstand.

        Bis zum Blasensprung hatte ich auch nie Anzeichen das es bald los gehen könnte, ich dachte das würde noch ewig so weiter gehen.

        Allerdings wurde mir permanent gesagt wie selten ja so ein Vorzeitiger Blasensprung passiert aber ich hatte so ein komisch Gefühlt und hab angefangen mir paar tage vor ET so nen Streifen dichte Unterlage wie für Kinder unter das Lacken zu stecken...

        Hallo liebes,

        Ich habe mich bei 39+3 einleiten lassen.

        Bei 39+1 war ich zur letzten Kontrolle bei meinem FA und zwei Tage später durfte ich Sie nach 10,5 Stunden einleitung in den Armen halten.

        Ich konnte nicht mehr. Zwei Nervenzusammenbrüche, zwei Wochen an der Gehhilfe gelaufen weil Sie auf einem Nerv lag und dann war Sie sehr groß und schwer (56cm, 4065g). Ich habe Sie auf normalem wege geboren. Es war hart und schwer aber ich bin froh das Sie seid fast zwei Jahren nun unser Leben durcheinander bringt.

        Ich wünsche Dir für die Geburt alles Glück der Welt und hoffe das ihr bald Kuscheln dürft.

        (10) 09.07.18 - 17:55

        bei meinem ersten Kind saß ich auf der Couch und hatte spontan an 38+2 einen blasen Sprung und vorher keine Schmerzen oder wehen ... erst im Krankenhaus kamen die wehen..

        mal gucken wie es diesmal wird 38.ssw

        Huhu,

        meine erste Geburt begann mit Blasensprung. Wehen kamen etwa 1h später. Insgesamt 16 Stunden. Er kam bei 39+0 mit Idealmaßen und ich hatte leichte Verletzungen.

        Die zweite Geburt begann nach wochenlangen Vorwehen und einem Fehlalarm mit Wehen, dauerte 3h, er kam bei 40+0, war in allem und bis heute etwas größer und schwerer als sein Bruder, ich hatte keine Verletzungen.

        LG Jelinchen

        Ich war 10 Tage über dem Termin. Kontrollen beim Arzt. 2 Tage vor der Geburt war noch ein Geburtstag und da zog der Unterleib etwas....konnte nicht mehr richtig sitzen. Am Tage der Geburt war mir klar, dass heute die Geburt losgehen wird. Ich war unruhig und musste unbedingt noch....Fenster putzen.....tatsächlich.....und dann war mein Gedanke immer: Bloß nicht zu früh hinfahren und da stundenlang warten. Sind dann am Abend losgefahren und ich bin grinsend zur Geburtsstation reingegangen. Die Schwester meinte nur, ich wäre viel zu früh....der Muttermund war bereits so offen, dass ich einen Einlauf bekam und 2 Stunden später war beim Kind da mit Zange etc.
        Tatsächlich war in diesen 2 Stunden alles mit dabei, was eine Geburt schwer machen kann und schwer war auch mein Kind fast 4 KG.

        Hi Liebes,

        bei mir war bis zur 40. SSW nichts zu spüren! MuMu auch zu, kein Anzeichen das sie raus will 😂 Meine Frauenärztin meinte sogar die Kleine kommt höchst warscheinlich ca. 10 Tage später zur Welt! Ich kann dich gut verstehen, irgendwann wird das gehen und sitzen und schlafen so anstrengend, da hat man keine Lust mehr noch länger so rumzulaufen 😅😅
        Einen Tag nach ET kam meine Kleine dann auch schon. Bin gegen 5 Uhr Morgens aufgewacht wegen Unterleibschmerzen, gegen 9 einfach aus Sicherheit ins KH, wo ich dann während ich aufs CTG gewartet habe dann stärkere Wehen bekommen habe die dann auch regelmäßig waren. Um kurz vor Mitternacht war sie dann in meinen Armen 😊
        Hatte eine relativ einfache Geburt mit PDA.
        Gib dem Baby seine Zeit, die kommen immer wenn man es am wenigsten erwartet 😉

        Wünsche dir und deinem kleinen Spatz alles Gute und eine entspannte Geburt!!!

        LG alliena.m mit Töchterchen 2W+3 💗

        ich hatte ein hohen Blasensprung auf dem Sofa, war dann 3 Tage im Krankenhaus wo mir leider keiner glaubte das ich Fruchtwasser verliere. am 4 Tag habe ich das Krankenhaus gewechselt und in der Nacht bekam ich im neuen KH meine Wehen. von Wehe 1 bis Geburt 16 stunden später war meine Maus geboren. Wehen hatte ich quasi sofort im minuten Takt 🙄 Ui das war anstrengend...und schmerzhaft...meine Maus war dann noch 4 Wochen auf der Frühchenstation, die schlimmste Zeit überhaupt für mich, daher sei froh wenn dein Wurm sich Zeit lässt und reif geboren wird. Meine SS verlief (bis auf rückenschmerzen) problemlos und keiner kann sich erklären warum das Kind sieben Wochen vor ET kam aber zum Glück ist alles gut gegangen.
        Ich drücke ganz fest die Daumen das die Geburt problemlos läuft.

Top Diskussionen anzeigen