Traumgeburt im Geburtshaus

    • (1) 26.01.19 - 09:43

      Guten Morgen,

      Gestern war unser Großer Tag. Meine 2. Geburtsreife. Und nach der 1. Sehr prägsamen leider unschön verlaufenen Geburt, die viele in ihren Folgen bereits verfolgt hatten mit Monaten der Wundheilung meinerseits. Stimmt es wohl. Die 2. Geburten machen die 1. wieder gut. Wenn Geburt immer so laufen würde. Könnt ich noch 10x gebären.

      Es war gestern 2.58 als ich bei 40+3 mitten in der Nacht einen Minischwall Flüssigkeit bemerkte was mir ruckartig in die Unterhose schoss. So sprang ich unvermittelt auf. "Entweder Urin oder Fruchtblase" dacht ich mir, das Bett blieb trocken aber kaum stand ich kam ein größerer weiterer Schwall. Ich also schnell ins Bad geflitzt. Dort sah ich einen See in meiner Unterhose, beigemengt mit weißen Schleim und minimalsten Blutfasern. Glasklar, die Fruchtblase und schon kam weitere Flüssigkeit. Rannte schnell mit Handtuch zwischen die Beine ins Büro gegenüber und holte aus dem Kleiderschrank frische Unterwäsche. Zurück ins Bad und eine Pelzy Einlage rein und angezogen. Mein Mann informiert und die Hebamme angerufen. Sie sagte ja, wenn die Fruchtblase platzt solle ich umgehend anrufen. Das tat ich, wohlwissend das jetzt nicht gleich was passiert. Wir tauschten uns über Farbe und beimengungen aus und wie es mir geht. Ich sagte wehen habe ich aber nix wildes. Ok ich solle mich melden wenn sich was an der Sachlage ändert ansonsten meldet sich sich später nochmal nach dem aufstehen. Gesagt getan und gehofft nochmal Schlaf zu finden. Bin ich aber wenig später aufgestanden. Ich konnte nicht mehr. Mein Mann schon. Mein Kind auch... also zog ich mich an und ging ins Büro. Meine Schwiegermutter war nun auch wach. Die prophylaktisch bei uns schlief falls es nachts los ginge wegen Betreuung. So saßen wir im Wohnzimmer und schauten Fernsehen um die Zeit zu vertreiben. Um halb acht weckte ich erst mein Mann und dann mein Kind. Krippe war angesagt. Wir brachten ihn gemeinsam und ich sagte der Leitung das er heute länger bleibt weil es heute los geht und die Oma ihn erst gegen 15 Uhr holt. So wie ausgemacht.

      Wir gingen heim und frühstückten. Dann kam der Anruf um 9 Uhr von mei er Hebamme. Sie würde kurz nach 9 da sein um die Herztöne zu checken. Gesagt getan. Ich bekam noch globuli und die Empfehlung für die Wanne um aus meinen pillepalle wehen geburtswehen zu zaubern. Sollte ich mich bis Nachmittag nicht melden mache sie das nach ihren Nachsorgeterminen wo sie noch 2 in meiner Nähe habe. So ging sie und ich nahm fleißig globuli und ging in die Wanne. Diese regte aber nix an. Im Gegenteil. Sie hätten komplett auf. Och also raus. Damit kamen sie wieder aber auch nicht intensiver. Nach einer Weile dachte ich mir... bis dahin noch bewegungsfaul. Ich mach mal gegen 11 Uhr YouTube am Fernseher an und höre meine 2 Lieblingslieder in dauerschleife. Panic in tue Disco mit High Hopes und Despasito. Mein Mann das im Büro und kümmerte sich via Videotelefonie um die IT Probleme seines besten Freundes. Mir ging es ja noch zu gut. Ich im Wohnzimmer mal nicht an Geburt gedacht sondern machte das Wohnzimmer zu meiner Disco. Etwas lauter die Musik aber nicht zu laut und Dancing with the Baby. Nach keinen 20 Minuten merkte ich... oha geburtswehen. Es wurde intensiver und mein Becken und Po fühlten sich auch zwischen den wehen an. Als hätte ich mich in die Betäubungsspritzen vom Zahnarzt gesetzt. Pelzig, taub und angeschwollen. Um 12 textete ich mit meiner Hebamme. Ich meinte so verglichen zum 1. Schätz ich mich auf 4-5 cm. Geschockter Smily war die Antwort und unmittelbar danach ein Anruf. "Ehm bitte fährt los wir treffen uns im Geburtshaus." So taten wir das. Nachdem ich noch etwas an meinem himbeerblättertee trank und bis wir aufbrachen und a kamen war es 13 Uhr.

      Dort probierte wie ich mich wohlfühle. Ok auf dem Ball sitzend in den wehen ging gar nicht. Vierfüßler daneben auf dem Ball liegend war perfekt. Mein Mann klagte über hing er und ich hatte auch Hunger. Würde ja noch eine Zeit lang dauern. Ich also "wenn du raus gehst rechts an der Kreuzung ist ein Pizzaservice." Oh ja Pizza. 20 Minuten später kam er mit salamipizza. Zwischen den wehen die mittlerweile 5-7 Minuten Abstand hatten aß auch ich 2 Stück. Da war es so gegen 14 Uhr. Ich meinte wir sollen mal versuchen mit dem trocknerball zu massieren. Ich will sehen wie das unter wehen ist. Wenn man mir damit den Po massierte unter den Wehen. War das viel besser. Ich merkte langsam wie der Druck zunahm und die wehen schmerzhaft würden. Ich würde etwas töhnend. Und meinte dann. Sie solle mich bitte untersuchen. Ich glaub der Kopf kommt bald. Mein Mann völlig ungläubig. Sie "dann musst du kurz aufs Bett so kann ich nicht tasten". Gesagt getan. Rückenlage war mega unangenehm. Sie "8cm, wenn ich dehne 10. Wenn die nächste wehe kommt probiere mal zu drücken um zu schauen was passiert." Ich versuchte. Brach aber sofort ab weil unangenehm. Und drehte mich auf die Seite. Auf einmal musste ich pressen. Die erste Presswehe ging noch mit tönen. Die folgenden 2 hörte ich mir selbst beim urschrei zu. Dabei war der Schmerz völlig aushaltbar. Aber ich war so überwältigt von dem ganzen ich musste. Und nach der 3. Presswehe war der Kopf da. Eine weitere und mein kleiner war da. Rausgeschossen wie ein Sportwagen. Ich setzte mich hin und nahm ihn hoch zu mir. Und legte mich wieder hin. Mein Mann und ich schauen uns glücklich an und stammelten nur "wow so schnell und einfach kann das also auch gehen."

      Mein Mann meinte später beim zusammen packen ehe wir gingen nur. "Sollten wir noch ein 3. Bekommen. Nie wieder gehen wir ins KH nur noch hierher."

      Da Junior um 15.17 Uhr kam und es einen geburtsvorbereitungskurs um 18 Uhr gab. Dürften die bald Mamas noch schnell den kleinen anschauen und ich stellte zu vorführungszwecken meine Plazenta zur Verfügung. Daheim wäre die eh nur entsorgt worden.

      Klein Samu kam am 25.01. Um 15.17 Uhr zur Welt. Er wog 3000g auf 51 cm und mit 35cm kopfumpfang. In allem etwas kleiner als Kuba. Aber alles dran. Entspannte Geburt = entspanntes Baby. Total der Chiller!

      Der große Bruder hat das ganze super aufgenommen und Tandem stillen klappt super.

      Mir geht es prächtig. Kann sitzen und laufen nicht mal Pipi machen tut weh. Keine Verletzungen. Perfekt.

Top Diskussionen anzeigen