Wer von Euch hat ein "schweres Kind" natürlich entbunden?

    • (1) 06.08.19 - 22:34

      Ihr Lieben,
      Die Frage steht oben.
      Ich muss am Freitag eingeleitet werden bei 38+0, weil meine kleine auf knapp 4kg geschätzt wurde ( vorher immer in der Norm..) scheinbar in den letzten 2-3 Wochen 700gr. Zugenommen🤔😒
      Ich habe zwar Gestationsdiabetes aber war sehr sehr gut eingestellt, auch der HB1C ist/war bei 4,7...(vor der 25.ssw sogar auf 4,5)...

      Nun habe ich mega Angst, da.ich sehr gerne.naturlich gebären möchte..
      Kann mir jemand erzählen wie es bei Euch war?

      • (2) 07.08.19 - 10:54

        Mein >4 kg Kind mit 38cm Kopfumfang ist völlig spontan, ohne Schmerzmittel und komplikationslos außerhalb der Klinik im Geburtshaus geboren. Allerdings war er auch erst bei 40+5 so schwer. Vom Gewicht wusste ich vorher nichts. letzten US hatte ich in der 30. Woche gehabt.
        Kenne auch völlig normale Geburten von Kindern mit knapp 5 kg mit zierlichen Müttern.
        Erwarten die Ärzte, dass es weit über 5 kg geht, oder warum wird eingeleitet?

        • (3) 07.08.19 - 11:02

          Die Ärzte denken, dass sie über 5kg geht in den 2 Wochen, die uns noch bleiben...

          Es ist so schön, deinen Beitrag zu lesen!!!! Danke!!!!!
          :)

          • (4) 07.08.19 - 11:10

            Na das würde ich abwarten. Vielleicht kommt dein Baby ja schon bald oder die Ärzte haben sich verschätzt. Das kommt auch nicht allzu selten vor. Ich würde es auf mich zukommen lassen :)

      (5) 07.08.19 - 11:07

      Huhu, meiner wog 4250g mit 38cm Kopfumfang. Mir haben die ärzte auch immer ein bisschen Angst gemacht aber ich hab spontan ohne Komplikationen oder Schmerzmittel entbunden. Ich muss sagen dass ich den Kopf viel schlimmer empfand. Der Rest flutscht raus. Speck ist beweglich xD aber auch das war machbar und ist mit dem Baby im Arm ganz schnell vergessen. Liebe Grüße

      • (6) 07.08.19 - 12:09

        Wow...Wahnsinn :) wir Frauen haben so eine Kraft!
        Ohne Geburtsverletzungen :)

        Ja, die sagten: vllt. Passt ihr Kind nicht durch ihr Becken :S

        Habe.halt auch so.angst vor.einem Dammschnitt..

    (7) 07.08.19 - 17:41

    Huhu:-)

    Kind 1 hatte 3970gr
    Kind 2 hatte 4030gr
    Kind 3 hatte 4250gr

    Ich habe alle 3 natürlich entbunden, ohne Schmerzmittel.
    Kind 1 hat mich ziemlich auseinandergerissen, aber das lag nicht am Gewicht, sondern daran, dass die hand am Hals war und darum hatte sich die Nabelschnur gewickelt. Als sie halb draußen war, hat sie den ellenbogen rausgemacht und mich halt damit von innen aufgerissen.
    Aber die Wundheilung war überhaupt nicht schlimm. War gut genäht:-)

    Es kommt auch auf die Größe an. Meine waren recht groß und sind somit von den Proportionen passend.

    Kind 1 55,5cm
    Kind 2 56cm
    Kind 3 57,5cm

    Mach dir kein Stress und versuche nicht zu grübeln und dir sonst was auszumahlen.
    Trotz der "Komplikationen" war die erste Geburt die schönste von allen drein für mich.

    (8) 07.08.19 - 19:17

    Kind 1: 4.080 Gramm
    Kind 2: 4.360 Gramm

    Beide sind natürlich zur Welt gekommen. Ich hab mich beide Male für eine PDA entschieden, da die wehen sehr schnell in kurzen Abständen und auch sehr heftig kamen. War für mich aber ok.

    Hallo, 2. Und 3. Kind ca. 4400g 4. Kind 4850g. Habe keinen diabetes, hb1 liegt bei 5. Kinder kamen zuhause auf die Welt ohne Komplikationen und es hat auch keiner vorher geschätzt, außer das sie wohl recht groß sind ;). Ich bin gespannt ob Kind 5 dann die 5 Kilomarke knackt. Am liebsten hätte ich aber mal wieder ( so wie beim ersten Kind 3700g) ein kleines 3 Kilo kind. Das ist ei fach nicht so anstrengend.

    Lg

    • Toll!!! Wahnsinn!!!!
      Aber warum machen die mir dann so eine Angst?!

      • (11) 09.08.19 - 20:33

        Bei großen Kindern besteht einfach die Sorge, dass die Schultern der Kinder zu breit sind und im entscheidenden Moment am Ende im Becken verkeilen. Deshalb wird in der Regel zierlichen Müttern mit großen Kindern zum Kaiserschnitt geraten. Ich habe selbst zweimal 4200 und einmal 4700 mit PDA spontan bekommen. Kein Spaziergang, aber die für mich richtige Entscheidung. Ich bin aber auch eher groß und kräftig.

(12) 09.08.19 - 06:02

ich selbst habe auch ein zu schweres kind in mir sie wird aber heute per Kaiserschnitt geholt bei mir wurde keine schwangerschaftsdiabetes festgestellt musste 2 test machen beide waren negativ sie war von anfang an 2 wochen vorraus zu groß und zu schwer hiess es

(13) 14.08.19 - 20:49

Och...was heisst schweres Kind....
Das erste 2180g..44cm....34 cm Ku per Hauruck KS...geschätzer Wert 3600g
Das zweite spontan natürlich mit 3560g ..53 Ku 36cm....geschätzer Wert 3850g
Das dritte spontan natürlich..4360 g 57 cm Ku 39 cm....geschätzer Wert 4500g
Das vierte mit Einleitung.. natürlich 4030g 56cm 38cm Ku.....geschätzer Wert 4890g deswegen Einleitung...hätte laut Berechnung 5450g wiegen sollen 14 Tage später...

Du siehst alles relativ....
Lass Dich also nicht verunsichern...
Einleitung war bei mir mit einem Katheter...durch sanfte Dehnung des Muttermundes....
Anderes war bei mir aufgrund von dem KS nicht möglich...

(14) 15.08.19 - 10:39

Meine Mutter (1,57m) hat mich damals mit 5kg natürlich geboren (2. Kind).

(15) 25.08.19 - 14:16

Hey, mein Sohn kam mit 4200 Gramm und 58cm zu Welt
Bis auf einen Dammschnitt ist alles gut verlaufen 😊
Die Ärzte im Krankenhaus haben ihn vorab auch gar nicht ausgemessen weil er bei 38+6 kam und es auch vorher keine Problem wie Diabetes etc. gab

Du schaffst das schon, alles gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen