Super Geburt trotz Einleitung bei unreifem Befund

So zur Ermutigung aller die einleiten müssen/wollen.

Wir haben gestern bei 39+2 bei geburtsunreifem Befund eingeleitet mit einem prostaglandin.
6h später habe ich Wehen bekommen, bei 2-3cm wurde dann PDA gesetzt, kurz ein bisschen wehdentropf. Und 4h später war das Kind da, diesmal wirklich schmerzfrei.

Ehrlich gesagt, ich hätte nicht gedacht dass es eine Geburt wirklich ohne Schmerzen möglich ist...
Und einen Nachteil durch einleiten sehe ich auch nicht, bin sehr froh dass ich den Schritt gemacht habe!!

1

Rein aus Interesse: warum wurde bei dir vor et eingeleitet?

2

weil ich mich nicht länger quälen wollte.
Bauchschmerzen, Verstopfung, schlechter Geschmack (daraus folgend schlechte Ernährung - habe große Mandelsteine davon bekommen)...
und mit über 40 Jahren auch Risikoschwangerschaft

3

Alles klar, danke für die Antwort

4

Bist du Jahrgang 76?
Ich bin es eben und habe im Dezember 18 nochmals eine Tochter geboren!

5

ja bin ich ;-)

Club der alten Mütter

6
Thumbnail Zoom

Oh ja!