Vorstellen. :)

    • (1) 15.08.19 - 15:14
      Inaktiv

      Hey. :)
      Ich heiße Kristin, ich bin 22 Jahre, & bin mit meinem Freund seit fünf Jahren zusammen. Wir haben zwei gemeinsame Kinder. Unsere Tochter ist zwei Jahre & unser Sohn (wurde in der 35sten Schwangerschaftswoche geboren. Geburtsbericht mit in diesem Beitrag). Ist acht Monate alt. Ich freue mich auf Austausch.

      Geburtsbericht vom 22.11.2018. - 23.11.2018.

      Abends (nach dem Sex trotz verkürztem Gebärmutterhals) hatte ich schon leichte Unterleibsschmerzen hab mir aber nix dabei großartig gedacht. Am Nächsten morgen bin ich circa um 8:00 Uhr aufgewacht, mit starken Unterleibsschmerzen. Bin in die Wanne mit warmen Wasser gegangen, aber es wurde nicht besser, sondern schlimmer. Circa um 11:00 Uhr hab ich dann meinen Freund geweckt. Er hat dann den Krankenwagen gerufen, & die haben mich dann mit Blaulicht & Sirene ins Krankenhaus gefahren. Dort angekommen wurde ich sofort ans CTG gehangen, & es wurde nach dem Muttermund geschaut. Dann hab ich gesagt, dass ich unbedingt einen geplanten Kaiserschnitt haben möchte. (Meine Tochter kam 2016 per Kaiserschnitt nach 10 Stunden Wehen auf die Welt, weil sie den Ausgang nicht fand). Da meinte die Hebamme, dass das nicht geht, da es keine Komplikationen gibt, & bereits 80 % der Geburt geschafft war. Dann wurde Ultraschall gemacht &, dann meinte die Ärztin, ich brauche keine Angst zu haben, der kleine wird ganz zierlich sein. Dann wollte ich Schmerzmittel, aber dazu kam es gar nicht erst. Dann wurde mir die Fruchtblase aufgemacht, & ich habe im Vierfüßler stand den kleinen Mann auf die Welt gebracht. Circa fünf Minuten nach der Geburt kam dann auch mein Freund dazu, leider hat er alles verpasst. Im Kreißsaal konnten wir zu dritt die Zeit genießen. Dann wurde gewogen & gemessen. Er war 49 Zentimeter, & wog 2630 Gramm. Dann durfte mein Freund mit ihm kuscheln, während ich duschen gehen konnte. Leider musste er für circa fünf Tage auf die Neonatologie, da er eben in der 35 Schwangerschaftswoche kam. Dort musste er noch ins Wärmebett. Ich konnte aber jederzeit zu ihm & ihn stillen. Dann nach circa fünf Tagen durfte er mit auf mein Zimmer. Wir durften auch erst entlassen werden, bis er zugenommen hat, & seine Temperatur halten konnte. Leider kam dann noch 2-mal Gelbsucht dazu, aber er hat alles super gemeistert, & wir sind stolz auf, wie er sich macht. Bei der letzten Untersuchung war er 8440 Gramm schwer, & war 67 Zentimeter groß.

      • (2) 15.08.19 - 17:06

        Du hättest dich doch schon vorgestellt, oder? 🤔 hatte zumindest kommentiert 😅

        Herzlich willkommen!

        (3) 15.08.19 - 17:08

        Herzlich Willkommen :)
        Obwohl ich glaube, dass du schon länger in diesem Forum unterwegs bist oder? 😉

        War es geplant, dass euer Sohn früher zur Welt kommt? Ich frage, weil du schreibst, ihr hattet Sex, obwohl du wusstest, dass der Gebärmutterhals bereits verkürzt war?

        Schön, dass es euch so gut geht ☺️
        Der kleine Mann hat ja gut aufgeholt. Unsere Maus war mit 8 Monaten 68 cm groß und 7 kg schwer.
        Ist die Schwester stolz auf den kleinen Bruder? ❤️

          • (5) 15.08.19 - 17:36

            Na so richtig stimmt das nicht. Du hast doch damals im Forum gefragt, ob du mit einem verkürzten Gebärmutterhals GV haben darfst. Und wirklich alle haben dir davon abgeraten.
            Letztendlich hast du es ja dann doch gemacht...

            • (6) 15.08.19 - 17:42

              Dann hab ich es doch richtig in Erinnerung :) war mir nicht sicher, ob das dieselbe Person ist.
              Aber schön, dass alles gut gegangen ist ☺️♥️

            • Daran erinnere ich mich auch noch. War also meine Vermutung richtig das dass die gleich Dame mit anderem Nick war ;-)

              • Ja genau:) musste auch erst überlegen aber dann kamen die Erinnerungen

                • Ich kenne eigentlich nur die Threads aus dem Frühchen-Forum von ihr. Und da hab ich dann halt was von der Vorgeschichte wie es zur Frühgeburt kam aufgeschnappt....was soll man dazu noch sagen 🤷‍♀️wahrscheinlich besser nichts 😉

                  • (10) 15.08.19 - 20:00

                    Ich musste mich damals auch ziemlich zurückhalten, deswegen hab ich besser nichts geschrieben.

                    Ich bin kinderkrankenschwester auf einer frühchenstation und was die Eltern dort alles durch machen müssen. Da wäre wahrscheinlich nie jemand auf die Idee gekommen, bei einem verkürzten Gebärmutterhals noch GV zu haben...

                    Aber zum Glück geht's dem Kind (hoffentlich) gut und es entwickelt sich altersentsprechend

                    • (11) 15.08.19 - 20:09

                      Schön das du eine von den tollen Frauen und Männern bist die sich um die kleinsten kümmern ❤
                      Ganz ehrlich:Deinen Job könnte ich nicht machen.... ich habe selber 2 Frühchen und habe gerade bei meinem großen (geb. 27+1) mitbekommen was für ein Verhältnis manche Pflegekraft , bei aller Professionalität, zu den kleinen aufbaut. Und wenn es so ein Baby dann vielleicht doch nicht schafft......puh; da muss man schon echt stark sein....ich habe da großen Respekt vor.
                      Gruß Sandra

                      • (12) 15.08.19 - 20:28

                        Vielen lieben Dank 😊

                        Ja es ist oft nicht leicht. Und wenn dann die ganz kleinen eine so lange Zeit bleiben, hat man schon eine engere Bindung. Da freut man sich immer total mit, wenn es dem Kind Tag für Tag besser geht und irgendwann der Tag kommt, wo sie nach Hause gehen dürfen.

                        Leider gehören auch traurige schicksalsschläge dazu. Das ist schon ziemlich hart. War es ohne eigenes Kind schon und jetzt doppelt. Jetzt fühlt man als Schwester und als Mami

                        Liebe Grüße

                    (13) 16.08.19 - 10:28

                    Genau ich lag zu der Zeit im kh und hab drum. Gekämpft dass meine beiden es noch ein bisschen länger im Bauch schaffen 😠 mit kam die Galle hoch bei ihrem Theater was sie da veranstaltet hat.

                    • (14) 16.08.19 - 11:29

                      Das tut mir leid, das du so um deine Mäuse kämpfen musstest.
                      Wie lange habt ihr noch durchgehalten? Ich hoffe es ist alles gut gegangen und euch geht's gut?

                      Liebe Grüße

        (15) 15.08.19 - 18:24

        Warum belügst du dich selbst, oder glaubst du das wirklich?

        ...ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt...

(22) 15.08.19 - 18:04

Hallo und willkommen ☺️
Meine Maus kam in der 37ssw zur Welt mit nur 45cm und 2640g 😅 und hat mittlerweile die 10kilo Marke geknackt 😅
Ich lag ganze 40 Stunden in den wehen und hoffe das es diesmal etwas schneller geht haha

(23) 15.08.19 - 18:33

Hallo Kristin. Schön das alles gut gegangen ist. Ich bin die Rita und bin lustig. Ich bin reinblütig, lerne aber trotzdem gerne Muggel kennen. Gerne kannst du dir etwas Gemüsebrühe von mir nehmen. Aber iss nicht alles auf einmal und verrat es nicht den anderen. Ich hatte vorhin ein Blatt gelocht, aber das nur am Rande. So peace out.
Ps: Dumbledore hat Stil.

Lebt deine Tochter nicht bei euch? Du schreibst, dass du deinen Freund um 11 Uhr geweckt hast und vorher gebadet hast und starke Schmerzen hattest...

Top Diskussionen anzeigen