Geburtsbericht 13.08.19 Regenbogen Junge 37+2

    • (1) 25.08.19 - 16:34

      Hallo ihr Lieben,

      Teile gerne mit euch meine Erfahrungen meiner 3 Geburt.

      Los ging es am 13.08.19 als ich mich morgens bissel ko fühlte, dachte mir legst dich noch mal hin tat ich auch.
      Als ich dann wieder wach wurde merkte ich beim Toiletten gang das ich ein ziehen im unterleib hatte.

      Dachte mir erst mal nichts aber merkte dank es kommt und geht aller 10 min.

      Das beobachtete ich ne Weile, dann wusste ich es sind wehen. Ich rief mein Mann auf Arbeit an teilte ihn mit das wir ins Krankenhaus müssen.

      Er holte mich ab, und wir fuhren in die klinik 15 min fahrt weg da kamen die wehen dann in kürzeren Abständen 3 wehen hatte ich im Auto.

      Im kreissaal angekommen, erzählte ich der Hebamme alles sie meinte die Abstände sind noch zu lang. Ich sollte ins Zimmer zum ctg und siehe da wehen aller 5 min im ctg nur minimal zu sehen aber gemerkt habe ich sie heftig.
      Als es fertig war schauten sie nach den muttermund 3 cm geöffnet, eine Ärztin sprach mit mir da der kleine Beckenendlage lag ob ich es probieren will. Ich sagte sofort ja weil ich nie einen Kaiserschnitt wollte.

      Ich durfte in den kraissall da ging es dann rasant voran innerhalb 1 Stunde 10 cm muttermund auf aber der kleine hatte zu viel Stress und arbeitete nicht mit weil er blöd drin sas Füße waren am muttermund also stießlage. Ich hatte heftige wehen einen heftigen Druck nach unten aber den kleinen seine herztöne vielen von 130 auf 50 der Oberarzt war meine einzige Rettung meon Kreislauf ging flöten. Oberarzt schrie abruch Not sektio die Ärzte rannten mit mein Bett durch die Gänge ich im op hörte nir noch haben sie Allergien und schon war ich weg.
      Ich wurde im aufwachraum wach und die Schwestern sagten mir der kleine hatte bissel Probleme.
      Er ist soweit aber stabil, ich durfte ihn 2 Tage nicht sehen er lag auf intensiv und ich war sehr Schlaf wegen Blutanemie.
      Er kam mit 2225g 44cm KU 31,5 bei 37+2 auf die Welt . Nach 2 Tagen dürfte er endlich zu mir und ich bin sehr glücklich. Das alles gut gegangen ist.

Top Diskussionen anzeigen