Die 2. Geburt meines Sohnes Jayden

Es war der 17.2.2013
Ich lag abends im Bett und hatte mal wieder wehen, allerdings mit Schmerzen die ich erstmal beobachtet habe. Nach 2 Stunden sagte ich zu meinem Freund das ich KH möchte um es abklären zu lassen, ich rief meiner Mutter an die dann kam um mich dort hin zu bringen. Mein Freund blieb zuhause bei meiner Tochter. Als wie im KH ankamen, wurde ein CTG gemacht und ich wurde untersucht, leider gefiel der Ärztin der ultraschall nicht, da sie feststellte, dass mein Sohn kam gewachsen ist in der letzten Zeit und er nicht mehr richtig versorgt wurde. Sie entschied, dass wir am nächsten Tag bei 36+4 die Geburt einleiten. Ich sollte dann bleiben und bezog mein Zimmer.
Meine Mutter fuhr zu mir und berichtete alles meinem Freund, danach brachte sie mir noch paar Sachen. Abends gegen 22.30 löste sich bei mir der schleimpropf und ich bekam leichte wehen, die aber nicht schlimm waren und ich schlief ein. Am 18.2.2013 klingelte morgens um 7 mein Telefon ich sollte zum Kreißsaal, wir würden einleiten. Ich ging runter und es wurde nochmal ein CTG gemacht und ein US, eakn bekam ich einen Zugang gelegt von einem jungen Mann, dabei bin ich kurzzeitig ohnmächtig geworden. Ich weiß aber nicht wieso 🤭 um 8 Uhr bekam ich die 1. Tablette und durfte wieder auf mein Zimmer. Ich aß mein Frühstück und legte mich nochmal hin. Gegen Mittag kam meine Mutter mit meiner Tochter um zu schauen wie es mir geht. Sie sagte, dass mein Freund nach der Arbeit kommt und Sie meine Tochter mit zu sich nimmt. Wir gingen noch etwas spazieren um die wehen in Gang zu bringen, was aber nichts brachte. Gegen 16 Uhr kam dann mein Freund und wir liefen durchs KH, ich fing an zu weinen weil sich nichts tat und ich eigentlich nur nach hause wollte. Mein Freund beruhigte mich und sagte das es schon noch wird. Die Zeit verging und die CTGs waren bis dahin unauffällig. Um 18 Uhr bekam ich Hunger und wir entschieden uns zum Kiosk um die Ecke zu gehen, auf dem Rückweg, bekam ich UL Schmerzen und sagte das ich hoffe, dass es los geht. Mein Freund wollte noch eine Rauchen

1

Plötzlich bekam ich wehen der Hölle und einen riesen Druck nach unten, ich sagte zu meinem Freund das es sich so anfühlt als ob der Kopf gleich kommt, da war es 19 uhr also schnell Richtung zimmer, ich wollte mich hinlegen. Zwischendurch musste ich immer stehen bleiben durch die Schmerzen als wir oben ankamen sagte die Schwester, ich glaube sie sollten lieber in den KS gehen, also wieder runter dort angekommen wurde wieder ein CTG gemacht aber es war nichts zu sehen. Ich fragte die Hebamme ob sie mich nicht untersuchen möchte, was sie verneinte, denn ich hätte keine wehen, dann braucht sie auch nicht untersuchen. Ich fing an mit ihr zu diskutieren, dass ich sehr wohl wehen habe, worauf sie sagte das es nicht so ist, dass CTG ist unauffällig. Auf einmal rannten alle weg und wir waren allein im KS. Es gab wohl einen Notfall, also saß ich da mit meinem Freund am ctg, mit meinen Schmerzen und wusste nicht wohin. Ich saß auf den knien und plötzlich wurde alles nass und warm. Ich fing an zu weinen und hatte Angst meinen Sohn auf dem Sessel ganz allein zu bekommen es war mittlerweile 20 Uhr. Mein freund war total hilflos und wusste nicht was er machen soll, also drückte er 500 mal auf die notfall klingel aber es kam keiner. Nach 15 Minuten kam dann eine hemamme und versuchte mich zu beruhigen, wir gingen in ein Untersuchungs Zimmer und mein Freund und sie zogen mich aus, da ich mich kaum bewegen konnte durch die Schmerzen. Sie sagte oh das war wohl die Fruchtblase und schaute nach dem MuMu, sie guckte ganz verwirrt und sagte der ist 7 cm auf, meine Kollegin sagte, Sie hätten keine wehen. Ehm doch, dass habe ich auch 1000 mal gesagt. Sie sagte ok, dann ab in den KS. Wir sind dann rüber und sie wollte mir was gegen die schmerzen holen also standen wir dort wieder allein, es hat sich angefühlt als wären es Stunden gewesen, obwohl es 5 Minuten waren. Sie kam zurück und ich fragte nach dem Schmerzmittel. Sie wollte mich erst untersuchen und bat mich, aufs Bett zu gehen was ich aber nicht wollte, im Stehen war es noch einigermaßen ok. Sie sagte, wenn sie das Mittel haben wollen muss ich sie untersuchen also sprang ich auf die liege und sie guckte nach dem MuMu 10 cm, ich sagte ok. Bekomme ich nun das Mittel? Sie lachte und sagte, bis das wirkt ist ihr kleiner Mann schon da. Plötzlich bekam ich ein drang zu pressen. 2 Presswehen und der Kopf war da, noch eine weitere und er war komplett geboren um 20.30 Uhr bei 36+4 mit 2390 g und 47 cm.

Die Hebamme sagte im Nachhinein, das ich einen wehensturm hatte und deswegen so einen Druck nach unten hatte, von Anfang an. Die wehen vorher unterschieden sich nicht von den Presswehen. Das CTG hat wohl nichts aufgezeichnet, weil ich nur wehen im Rücken hatte.


Ich hoffe das ich diesesmal nicht eingeleitet werden muss und ich das auch mal auf normalem Wege kennenlernen darf.

2

das ist so typisch, CTG zeichnet nichts auf, also hat die Frau keine Wehen. So eine ignorante Tante. Schön, dass alles gut gegangen ist.

3

Naja, als „typisch“ sehe ich das absolut nicht.

Bei mir sind auch keine Wehen aufgezeichnet worden, jedoch waren die Hebammen im Kreissaal mehr als einig, dass ich Wehen habe... o-Ton: wir sehen es einer Frau an und vertrauen da weniger dem Gerät als dem Gesichtsausdruck der Frau!

weiteren Kommentar laden