Bauchgefühl

Hallöchen an alle!
Möchte euch auch gerne meine Story zur Geburt berichten.
Es ist meine zweite SS gewesen und diesmal war alles anders.
Hoher Blutdruck, ständig Schlecht, Kopfschmerzen ect......
Eine Woche vor ET hatte ich nochmal CTG und Ultraschall.
Da meine Maus sehr hyperaktiv im Bauch und ständig hohe Herztöne hatte und ich hohen Blutdruck wollte man schon einleiten.
War über diese plötzliche Nachricht das ich im KH bleiben muss ohne das geplant zu haben mal etwas geschockt und war nur am weinen.
Nach einer Std nach dem ich alles organisiert hatte wer meinen Sohn vom Kindergarten holt und mein Mann endlich erreicht hatte, habe ich mich damit angefreundet das es halt so ist.
Sie wollten mich dann über Nacht zur Beobachtung behalten und am nächsten Morgen einleiten.
Da ich nachts mit leichten erträglichen Wehen anfing, haben sie sich entschieden doch nicht einzuleiten und ließen mich wieder nach Hause mit der Meinung es würde keine 2 Tage mehr dauern kommt die Maus von alleine.
Alles schön und gut. Wir kamen zu Hause an und ich hatte keine einzige Wehe mehr.
1 Woche später am ET musste ich wieder ins KH und wieder das selbe Spiel, hoher Blutdruck und Baby sehr aktiv mit hohen Herztönen. Ich berichtete auch den Arzt das ich die Nacht so extreme Kopfschmerzen hatte und kaum schlafen konnte.
Wieder wurde auf Einleitung BESTANDEN.
Da ich körperlich schon so ausgelaugt war und ich endlich die SS hinter mich bringen wollte, war ich sofort dafür und bestand auch darauf nicht mehr abzuwarten egal was passiert.
Nach dem Einleiten bekam ich nach 5 Stunden endlich leichte Wehen. Mal mehr mal weniger und sehr unregelmäßig.
Nach ca 10 Stunden bekam ich dann so richtig starke Wehen so das ich nicht mehr konnte (MU schon 8cm offen).
Im Kreissaal dann 4 Stunden Presswehen hinter mir, kam unsere Tochter mit der Nabelschnur umgewickelt und Sauerstoffmangel zur Welt.
Alles im allem ist es gut ausgegangen aber ich denke die Anzeichen das mein Körper nicht mehr konnte war der Grund das sie die Nabelschnur umgewickelt hatte.
Geburten können so unterschiedlich sein.