2. Geburt ET+15 mit Einleitung, Holla die Waldfee

Moin ihr Lieben.

Hier nun mein Bericht.

Ich weiss nicht wieso mich meine Kinder nicht von alleine "verlassen" wollen 😂. Beides mal mit Einleitung, wobei ich damit bei beiden sehr gute Erfahrungen gemacht habe und die Station und der Kreißsaal absolut Spitze ist.

Wir haben bis morgens ET+14 gehofft es geht von alleine los , aber nöööö. Mittlerweile war ich auch schon jeden Tag im Kreißsaal zum ctg und habe die eine oder andere Geburt mitgehört. Ich muss gestehen, ich war auch dankbar wenn ich wieder gehen durfte dann. 😂

An ET+14 also morgens und 8 Uhr mit Sack und pack in den Kreißsaal. Da ich nicht wusste wie lange der bums geht, sah ich aus als wĂŒrde ich mich hĂ€uslich einrichten mit dem Koffer. Erstmal wurde ein ctg geschrieben, nach dem mumu geguckt und dann das BĂ€ndchen davor gelegt.

Ab aufs Zimmer, wo ich GlĂŒck hatte und dort bis zu meiner Entlassung allein sein durfte. Ich musste natĂŒrlich alle paar Stunden rĂŒber in den Kreißsaal zum ctg aber nix passierte. Nachts um 12 Uhr hatte ich dann leichte Schmerzen. Aber nix spannendes, ich hatte diese Schmerzen immer mal wieder zwischendurch. Morgens um 9 Uhr als ich wieder am ctg war, konnte man schon wehen sehen und ich musste sie auch leicht veratmen schon.

Der mumu war 5 cm auf und ich sollte meinen Mann anrufen. Zum GlĂŒck war meine Cousine da um auf unsere grosse aufzupassen, so das er gleich los konnte. Er war um halb 11 da und ich hatte schon wellenartig immer stĂ€rker werdende Wehen die ich veratmen musste und welche auch schon schmerzhaft waren. Wenn ich gewusst hĂ€tte was da auf mich zu kommt.😂
Bei der grossen hatte ich irgendwann ne pda weil es solange dauerte und ich schon 30 Stunden wach war, damit ich mal schlafen konnte fĂŒr 30 Minuten.

Um halb 12 sind wir dann in den Kreißsaal unter Schmerzen. Die wurden dort dann noch mal heftiger. Die Fruchtblase wollte nicht platzen, sie haben noch 2 wehen warten und sie dann aufpicksen wollen. Aber dann flutete ich den Raum und die Schmerzen, man mag es nicht glauben, wurden noch schlimmer. Ich habe immer wieder gesagt es ist genug, Schluss aus vorbei, ich geh nach Hause, holt den Arzt und schneidet es raus (wir wussten unabsichtlich bis dahin nicht ob MĂ€dchen oder Junge), ich kann nicht mehr. Ich habe geschrien und gestöhnt mit einer Stimme die mir völlig fremd war. Diesmal ohne pda und ich dachte, jetzt weiss ich was das fĂŒr Schmerzen sind. Unfassbar was unser Körper leistet. Ich glaube ich habe noch nie sooft und sehr laut "fuck" und "shit" gesagt.

Ich konnte nicht mehr sprechen oder klar denken, habe geschwitzt und so weiter und dann war sie da. Ein MĂ€dchen. Und sie hatte schon Haare.

Plötzlich hatte ich klare Gedanken im Kopf, die Schmerzen waren weg von jetzt auf sofort, ich war glĂŒcklich und unendlich erleichtert. Sie war fit und munter und schaute gleich umher, alle Finger und Zehen waren dran. Mein Mann hat geweint.

Ich musste noch genÀht werden, aber war alles gut.

Es ist fĂŒr mich immer noch unbegreifbar was wir leisten können und was fĂŒr ein Wunder es ist ein Menschen auf Die Welt zu bringen. Wahnsinnig und so dankbar und nicht selbstverstĂ€ndlich.

GrĂŒsse
Tini

1

Hey , ich bin im 38 woche , Bei Mir passiert Noch gar nicht.erstes baby đŸ„đŸŒ
Dein bericht hat mich Zum lachen gebracht .
Ich glaube im kreisaal dĂŒrfen wir schön shit und fuck sagen 😉
Alles gĂŒte fĂŒr dich und deine kleine