Nutzt jemand einen Jogurt-Bereiter??

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben.
Lohnt sich so eine Anschaffung und wie flexibel kann man da Jogurt zubereiten??

Danke für Eure Antworten

Beate

1

Hallo,

wir haben einen von Tchibo und sind damit auch ganz zufrieden. Ich kauft entweder im Reformhaus Fermentpulver für Joghurt oder nehme einen gekauften Naturjoghurt und mische den mit Milch (am besten ist Landliebe).

Der Bereiter hat 7 Gläser a 200 ml und ich stelle es meist morgens an und je nachdem dauert es 6 - 10 Stunden. Wir essen viel Joghurt und ich habe nicht immer Lust, den Kram zu schleppen. Ich mache meist alle 2 - 3 Tage. Dann kann man ja Müsli oder Obst reintun, je nach Gusto.

Also für uns rentiert es sich.

LG Simone

3

Hallo,

wollte mal kurz nachfragen: Hab einen Joghurtmacher, aber schon länger nicht mehr benutzt.Das würde ich aber gerne, nur mir fehlt die Anleitung dazu. Und ich weiß auch nicht mehr genau, wie es geht. Kannst Du mir helfen????

Gruß Rita

4

Hallo Rita,

Meiner funktioniert so:

1 Becher Joghurt (150g) mit 1 Liter lauwarmer Milch gut verrühren, am besten mit einem Schneebesen. Joghurt und Milch sollten den gleichen Fettgehalt haben. Das kommt dann in die sauberen Gläser. Deckel drauf, ab in den Behälter. Der wird angeschaltet, ebenfalls Deckel darauf. Bei mir ist im Deckel noch so eine Skala, da kann ich eingeben, wann ich den Joghurt angesetzt habe. Dauert in der Regel 6 Stunden. Dann stelle ich den Joghurt in den Kühlschrank.

Wenn man es mit Fermentpulver macht, wird da Pulver in die lauwarme Milch gerührt und braucht 9 - 11 Stunden.

Ich habe bisher mit Landliebejoghurt die besten Ergebnisse erzielt. Das Fermentpulver ist zwar toll, kostet aber auch einiges.

LG Simone

2

ja, da du auf zusatz wie zucker versichten kannst, nur frisches obst., der schmeckt mir auch so ohne was, was ich von gekauften nicht behaupten kann!