Selbstgemachte Markklöschen

Hallo ihr lieben Urbianerinnen

Hat jemand ein tolles Rezept für mich von selbstgemachten Markklöschen?
Ich liebe die kleinen runden Dinger in der Suppe, aber gekauft schmecken die irgendwie immer anders...#kratz
Würde gerne mal selbst welche machen.

Also, her mit euren Rezepten :-D

Viele Grüße und #danke
Tanja

Hallo,

ich mache immer diese hier, meine Kinder hauen die weg wie nix:

Zutaten für 4 Personen:

50 g Semmelbrösel, 40 g Rindermark
½ Brötchen, eingeweichtes
2 EL Petersilie, klein geschnittene
1 Ei(er)
1 Prise Salz und Pfeffer
Muskat, (gerne etwas mehr!)

Zubereitung:

Das Mark aus den Knochen lösen, zerdrücken und in einer Pfanne bei milder Hitze auslassen und anschließend erkalten lassen.
Dann das Mark schaumig rühren und mit den Bröseln, dem Brötchen, der Petersilie und dem Ei gut durchrühren.
Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft würzen.

Kleine Klößchen aus dem Teig formen und in die kochende Brühe geben und dann allerdings nur noch "ziehen" lassen. Sie sind gut, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.


LG Kathrin

Hallo Tanja!

Du brauchst:

50 g Rindermark (oder mindestens 30 g und den Rest mit Butter ergänzen)
1 Ei
50 g Paniermehl
1/2 TL Salz
2-3 EL gehackte Petersilie

Das Rindermark auslassen (ich mache das immer in der Mikrowelle, geht aber auch in Topf oder Pfanne), durch ein Sieb gießen und die festen Bestandteile gut ausdrücken. Das Mark abkühlen lassen und dann mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren (besonders locker werden die Klößchen, wenn du das Ei auch noch mal kräftig mit dem schaumigen Mark verschlägst. Zum Schluss kleine Klößchen formen und ca. 10 Minuten in der Suppe gar ziehen lassen (sie sind gut, wenn sie an der Oberfläche schwimmen).

Tipp:
Wenn ich Rindfleischbrühe kochen will, kaufe ich auch meistens eine Beinscheibe (drauf achten, dass viel Mark drin ist), aus der ich dann das Mark vor dem Kochen rausmache und zu Klößchen verarbeite.
Die Klößchen lassen sich übrigens gut vorbereiten und einfrieren. Wenn sie gebraucht werden, einfach portionsweise aus dem Eisfach nehmen und in der Suppe gar ziehen lassen.

LG, Ulla