Alternative zu Methi-Blättern?

    • (1) 10.09.10 - 20:29

      Schönen guten Abend!

      Ich habe morgen einen indischen Abend geplant und weil ich die für mein Curry benötigten Bockshornklee-Blätter/Methi-Blätter hier nirgendwo kaufen konnte, habe ich sie online bestellt. Sie sind aber nicht gekommen (eine Woche Verspätung, Lieferschwierigkeiten...) und jetzt sitze ich auf dem Trockenen.
      Ohne die Blätter (getrocknet) schmeckt das Curry fad und ich suche jetzt eine Alternative, die ich noch schnell besorgen kann.
      Wie sieht es aus mit Lorbeerblättern?
      Kennt sich jemand hier aus?
      Hilfe!

      Danke für eure Hilfe,

      liebe Grüße

      • (2) 10.09.10 - 20:52

        ich denke du meinst getrocknetes methi ;-)
        hmmm es ist etwas schwierig den geschmack von methi zu ersetzen.

        aber du kannst einen ungefähren methi geschmack durch pickles bekommen.wenn möglich verwende mango pickle und nur 1 tealöffel.

        kennst du pickles?wie heisst das curry das du machen wirst?

        Lg,(von einer asiatischen küchen expertin)

        • (3) 10.09.10 - 20:57

          übrigens loorblätter hat einen sehr faden geschmack im gegensatz zu methi.
          Loorblätter benutzt man in der indischen küche nur um reis oder curries einen seeeeeeeehr leicht herbigen duft zu geben.

          (4) 10.09.10 - 21:22

          Vielen Dank für deine Antwort!

          Sind Pickles diese eingelegten Gemüse, eher sauer-scharf? Ich koche Chicken Tikka masala, ein Rezept, das ich von meinem Chef bekommen habe, der mit einem Sternekoch aus London mit einem indischen Restaurant befreundet ist (so sagt er zumindest, obs stimmt#kratz ;-)). Ich kann dir das Rezept gerne per PN schicken, wenn du Interesse hast. Ich könnte mich reinlegen und alle Gäste, die es bisher gegessen haben, lieben es.
          Was bist du denn für eine Expertin?
          #winke
          LG,

          Katja

          • (5) 10.09.10 - 22:34

            ja pickles sind das eingelegte gemüse in scharfe(und sauere) gewürze.

            ich habe noch eine gute nachricht für dich....in orignal indisches tikka rezept kommt kein methi.

            orignal rezept:
            -hähnchen haut entfernen und mit zitrone einreiben und hähnchen teile einbischen rein ritzen mit messer

            -in einer grossen schale yogurt,knoblauch und ingwer püree,kreuzkümmel pulver,all spice pulver(garam masala powder),korriander pulver,rotes chillie pulver,salz,messer spitze orange lebensmittel farbe rein machen

            -die yogurt gewürz mischung gut verrührenn und die geritzten hähnchen teile schön marinieren (eventuell noch mit gabel in den ritzen die pastete rein pieksen)

            -und ab damit ins kühlschrank zum marinieren,je länger die marinier zeit ist desto mehr aroma hat das tikka

            -nun ab damit auf dem grill oder ins ofen

            tikka schmeckt nur dann fad,wenn die marinierzeit zu kurz war und wenn die gewürzte yogort mischung nicht bis tief in das hähnchenfleisch "rein massiert" wurde.

            • (6) 10.09.10 - 22:41

              Ja Mensch, das klingt aber mal viiiiiiiel unkomplizierter als mein Rezept.#aerger Ich werde es mal abspeichern.
              Mein Rezept ist irre lang und umständlich, ich schicks dir per PN, lösch es einfach, wenn du es nicht brauchst, denn du scheinst ja - um nach deinem Foto zu schließen - ein Vollprofi zu sein, was indisches Essen anbelangt :-)
              Danke für das Trostpflaster die methi-Blätter betreffend!

              LG

              • (7) 10.09.10 - 23:04

                leider kann ich dir nicht per pn nicht antworten :-(
                also ich bin sprachlos über das tikka rezept,unnötig kompliziert.
                und ja indische leute essen tikka nur mit raita.

                das gravy gehört nicht zum orignal rezept.Es sei den es ist dein einziges Gericht,dann muss du daraus eine komplette mahlzeit machen.

                • (8) 10.09.10 - 23:27

                  Jetzt habe ich die Einstellungen geändert. Tut mir Leid.
                  Ich mache das Tikka als Vorspeise mit 2 verschiedenen Raita, einem Mango-Chutney, einen "Salat" (mir fehlt der indische Ausdruck) aus Karotten, Kokos, Erdnüssen, Limette und Kreuzkümmel und 2 verschiedene Roti (backe ich morgen), als "Hauptspeise" gibts das Gravy mit Basmati-Reis und abschließend habe ich Kulfi gekocht und eingefroren.
                  Was so der Deutsche eben unter einem indischen Essen versteht ;-)
                  Was sagst du als Profi dazu? Würdest du dich totlachen, wenn du das essen müsstest?
                  Bitte ehrlich!!!

                  • (9) 11.09.10 - 00:22

                    einpaar unreimheiten gibt es schon ;-).

                    das typische indische salat(was vorallem mit tikka gegessen wird) besteht aus:salat,gurken,tomaten,eventuell noch karotten,dünn geschnittene zwiebeln und indische grün chillies.zum schluss noch zitronensaft dazu geben.

                    so nun zur hauptspeisse:gravy allein mit reis essen indische nicht.unsere curries besteht entweder aus fleisch/hähnchen/gemüse/linsen etc.

                    entweder grillst du dein tikka ganz normal und mischts es unter dem gravy wenn es fast fertig ist (das wird dann als chickenn tikka curry genannt).dieses curry kannst du dann mit reis servieren

                    oder

                    du grillst tikka separat,kochst gravy separat und kochst reis 3/4 gar.
                    Dann schicht es in einem grossen topf(erst eine schicht reis-dann tikka stücke drauf-dann gravy drüber gießen-letzte schicht wieder reis-die letzte schicht orange färben-deckel drauf und für weitere 10 minuten kochen lassen bis dampf vom deckel kommt)

                    variante 2 ist eine hauptspeise,welches chicken tikka biryani heisst!

                    • (10) 11.09.10 - 00:31

                      "entweder grillst du dein tikka ganz normal und mischts es unter dem gravy wenn es fast fertig ist (das wird dann als chickenn tikka curry genannt).dieses curry kannst du dann mit reis servieren "



                      genau so mache ich meine Hauptspeise#huepf
                      Dann bin ich ja gar nicht SOOO beknackt, ole!#ole

                      Danke dir nochmal und eine gute Nacht!

                      LG,

                      Katja

            (11) 11.09.10 - 20:31

            #pro genau so mache ich auch tikka aber anstatt raita eine chutney aus minze , korriander, joghurt und pepeproni und tomate , salz.
            raita gibt es wenn korriander und minze gerade nicht vorhanden sind.

Top Diskussionen anzeigen