Kocht ihr manchmal Indisch?

    • (1) 06.01.11 - 13:22

      Hallo,

      gibt es unter euch ein paar die auch ganz gerne mal indisch kochen?
      Wie macht ihr das? Ich bin da immer sehr einfallslos. Immer frischen Koriander, Ingwer und dann eben je nach Rezept Kokosmilch, Tomaten, Chickpeas, etc. und natürlich Fleisch oder Gemüse. Aus England bringen wir immer einen großen Vorrat Patak's Würzpasten mit und dann eben je nach Gericht die passende (Curry, Byriani, Korma, etc.)

      Wie macht ihr das? Gibt es bei euch alles frisch? Wenn ja, wo bekommt ihr die exotischeren Gewürze her? Wenn ich mir so ansehe, was in den Würzpasten enthalten ist, weiß ich gar nicht ob man das in Deutschland bekommen kann.

      Ich bin eigentlich jemand, der kaum auf "fertige Sachen" zurück greift und mich ärgert das bei den indischen Sachen ein wenig, dass ich so viele dieser Produkte verwernde.

      LG Sonne, die als Vorspeise Poppadoms liebt (die leider auch fertig sind und nur in der Pfanne aufgebacken werden...)

      • ja... lamm, huhn, ziege, rind (äußerst selten), gemüse mit kartoffeln, am liebsten mit blumenkohl. pasten benutze ich nicht, nur reine gewürze/ -mischungen (so viele braucht man nicht), die ich im asialaden bestelle.
        ebenso auch ghee (nicht pflanzl. sondern das originale vom wasserbüffel) und den reis... basmati von tilda (ind.) und von layla (pak.).
        reis gibts nur zum huhn, zu allen anderen sachen mache ich chapati. rohkostsalat gibts immer dazu, manchmal auch nur tomaten/gurken mit zwiebeln, joghurt usw.

        Ich koche sehr gern indisch.

        Wenn ich wenig Zeit hab, dann nehm ich auch Würzpasten, lustigerweise bring ich die auch gern aus England mit. In manchen Asia-Läden krieg ich die aber auch.

        Wenn ich mehr Zeit hab, dann mach ich auch gern meine Paste selbst, also mit Mörser und so. Die meisten Zutaten krieg ich auch im Asia-Laden, die sind total hilfbereit.

        Ich hab Indische Curries von Camellia Panjabi - das ist ein tolles Buch!

      Ich koche sehr viel indisch.

      Empfehlenswert ist ein richtig gutes Kochbuch. Leider taugen viele nichts. Ich habe mittlerweile einige gefunden, die sehr gut sind.
      Unter anderem dieses hier:
      http://www.amazon.de/Indische-Currys-besten-Originalrezepte-Teilen/dp/3884728113/ref=cm_cr_pr_product_top

      und

      http://www.amazon.de/Indisch-kochen-ganz-Anjum-Anand/dp/383101583X/ref=pd_sim_b_5

      Fertige Würzpasten benutze ich gar nicht.

      Normale Gewürze wie Curryblätter, Koriander, Kardamom, Schwarzkümmel etc. gibt es an einem Gewürzstand bei uns auf dem Wochenmarkt.
      Außergewöhnlichere Gewürze (Bockshornklee, Tamarinde etc.) im Asia-Laden oder eben in Online-Shops im Internet.

      Die Curry-Mischungen werden alle selber gemacht. Entweder bereitet man selber Pasten aus vorhandenen Gewürzen etc. zu oder man kocht entsprechend.

      Auch die Brote lassen sich prima und leicht selber herstellen.

      • Ach so, Reis würze ich selber. Wir nutzen Basmati-Reis der immer unterschiedlich gewürzt wird. Am liebsten essen wir Safran-Reis.

        Frischen Koriander bekommt man bei uns übrigens bei Rewe und auch auf dem Wochenmarkt. Gerne ziehe ich den aber auch selber.

        Als Fett bevorzuge ich Erdnussöl oder auch geklärte Butter.

    Hi

    Ich liebe Patak's #huepf Nehme nur die! Sogar Jamie Oliver empfiehlt die ja ;-) Die Qualität ist sehr gut!

    LG
    Neekah

    Hallo,

    ja, mache ich. Ich habe ein Kochbuch, das heißt "Indian Basics" und aus dem koche ich manchmal.

    Liebe Grüße von Swety

Top Diskussionen anzeigen