Einfaches Rezept für Chili con carne?

    • (1) 19.07.11 - 20:50

      Hallo!

      Ich bin keine begnadete Köchin #hicks, möchte aber mal wieder Chili con carne machen.

      Bei Chefkoch findet man ja 1000 Rezepte, da steige ich nicht durch... #schwitz

      Also ich wollte nehmen:

      - Hackfleisch (nimmt man gemischtes oder nur vom Rind?)

      - Kidneybohnen

      - Paprika

      - Tüte Knorr fix für C.c.c. #hicks

      Was braucht man noch? Mais mögen wir nicht.

      Danke für eure Tipps! :-)

      Anja.

      • Ich nehme eigentlich nur Rind. Geht aber sicher auch ohne.

        Fixzeug würde ich weglassen. Eigentlich reicht da Chili, Pfeffer und etwas (!) Kreuzkümmel und ein kleines bisschen Knoblauch als Gewürz. Die Chilis packe ich immer in ein Glas mit Wasser und dann in die Mikrowelle. Nur das Wasser kommt dann ins Gericht, so hat man keine böse Überraschung beim Beißen.

        Und sonst würde ich auf jedenfall noch Tomaten (aus der Dose) und Tomatenmark hinzugeben und beim Anbraten noch Zwiebeln.

        Paprika lasse ich übrigens weg. Abgesehen von der Anbraterei geht es wirklich schnell. Ist ja fast alles in Dosen/Gläsern/Tuben und muss nur reingeschüttet werden.

        Ich liebe das Chili a la Tim Mälzer - ist ganz einfach zu machen und ganz ohne Fix & Co. Hier das Rezpet - als Fleisch nehme ich Hüftsteaks #mampf
        http://www.michael-baumgaertner.de/blog/archives/30-Chili-con-Carne.html

        Guten Hunger!


        Hier mein Chilli Rezept:

        1 kg Hack
        4 Zwiebeln (in Scheiben)
        2 grüne, 2 rote + 2 gelbe Paprikaschoten (in
        Streifen)
        2 kl. Dosen Chillibohnen
        2 kl. Dosen Pizzatomaten
        1 kl. Dose geschälte Tomaten
        ganz viel Paprikapulver!!
        Salz
        2 EL Tomatenmark
        Zigeuner- und Gewürzketchup
        ---------------------------------------------
        ----------------------------------
        Hack gut anbraten, Zwiebeln und Paprika
        beigeben und mit Paprikapulver, Salz und
        Tomatenmark würzen. Dann die Dosen unterheben
        und mit Zigeuner -und Gewürzketchup
        abschmecken!

        Dazu Baguette.

        Guten Appetitt!

      • Laß bloß die Tüte Knorr fix weg. Ich hab das mal ausprobiert.
        Das Chili schmeckt damit zum würgen.

        Das Simpele mit Hack:

        Chili Con Carne
        1 mittelgrosse Sellerie, ~200 g
        1 Stange Porree ( Lauch )
        2 gross. Karotten
        1 mittl. Dose junger Gemuesemais ( 425 ml )
        2 gross. Dosen Pengbohnen ( "Red Kidney Beans " -
        Kidneybohnen, 850er Dose )
        2 g Dosen geschaelte Tomaten
        Hot Tomato Ketchup von Heinz
        2 Bd. frische Petersilie 3 frische Chilischoten oder Chilipulver
        Klare Gemuesebruehe
        300 g Hackfleisch
        1 Gemuesezwiebel
        Majoran
        Basilikum
        Cayenne-Pfeffer
        Zucker


        Vorbereitungen: 1/4 l Gemuesebruehe ansetzen.

        Gemuese waschen: Sellerie putzen, Porree abziehen und die Blaetter
        entfernen. Die Karotten abziehen. Die Sellerie und die Karotten
        zerkleinern bzw. wuerfeln. Die Petersilie zerkleinern, den Porree und
        die Chilis in kleine Scheiben schneiden. Die Tomaten im Mixer
        shreddern / puerieren und die Zwiebel in Ringe schneiden.
        Die Sellerieschnitzel und die Moehren 5 min. in kochendem
        Wasser blanchieren, abgiessen und beiseite stellen.

        Here we go...

        Das Hack mit dem Zwiebelklein in etwas Oel im Topf anziehen lassen.
        Mit 1/4 l Bruehe abloeschen und die geshredderten Tomaten hinzufuegen,
        dann auch die Bohnen und das blanchierte Gemuese und den Mais zugeben.
        Aufkochen lassen. Jetzt wird gewuerzt: Jeweils zwei Tl. Basilikum und
        Majoran, 2 Tl. Zucker und ....wenigstens 5 Tl. Cayenne - Pfeffer oder
        nach Geschmack, wir wollen ja niemanden umbringen. Aber die Chilis
        muessen noch hinein ! Anschliessend das Ketchup zugeben, etwa 6 El.
        Alles etwa 20 min. koecheln lassen, gelegentlich umruehren. Mit
        Speisestaerke andicken, abschmecken und nachwuerzen.

        Etwas Wasser zusetzen, wenn's zu sehr andickt.

      • Das lange Dauernde , schmeckt aber einfach wesentlich besser:

        Chili 'Con Carne`

        Zutaten:
        400 g Kidney-Bohnen
        1000 g Rindfleisch, aus der Schulter
        80 g Chilies, rote
        3 Paprikaschoten, rote
        1 Paprikaschote, gelb
        1 Paprikaschote, gruen
        2 El. Oel
        60 g Butter
        400 g Zwiebeln, grobgeschnitten
        3 Knoblauchzehen, zerdrueckt
        1 El. Tomatenmark
        1 Tl. Olivenoel
        2 El. Tomatenketchup
        300 g Dosentomaten, passierte
        1 Tl. Zucker, brauner
        1 Bd. Basilikum
        2 Lorbeerblaetter
        Salz
        Pfeffer, weiss, frisch gemahlen
        1 l Rinderfond, hell
        100 g Maiskoerner
        1 El. Oel

        Zubereitung:
        Die Kidneybohnen ueber Nacht kalt einweichen. Das Fleisch wuerfeln. Die
        Chilies und eine Paprikaschote von jeder Farbe von Samen und
        Scheidewaenden befreien und das Fruchtfleisch sehr fein schneiden. Die
        beiden restlichen roten Schoten im Mixer puerieren, passieren und den
        Saft aufbewahren.

        Das Fleisch wie folgt anbraten: In einer Pfanne das Oel mit der Haelfte
        der Butter erhitzen und die Fleischwuerfel darin rundum anbraten. Das
        Fleisch in den Schmortopf zu der Tomaten-Paprika-Mischung geben und
        gut unterruehren. Je nach gewuenschter Konsistenz des Eintopfes waehrend
        des Schmorens portionsweise wenig Wasser aufgiessen.

        In einem Schmortopf die restliche Butter erhitzen, die Zwiebeln
        anschwitzen, den Knoblauch 2 bis 3 Minuten mitschwitzen. Das in
        Olivenoel separat angeschwitzte Tomatenmark mit dem Ketchup zugeben.
        Die Tomaten, die Chilies, alle Gewuerze und das angebratene Fleisch
        einruehren.

        Den Fond aufgiessen und den offenen Topf in den auf 200 Grad
        vorgeheizten Backofen schieben und etwa 1 Stunde garen. In der
        Zwischenzeit die Bohnen abgiessen und die frischen Maiskoerner in dem Oel
        anroesten. Eine Viertelstunde vor Ende der Garzeit die Bohnen, die
        Paprikastuecke und die Maiskoerner zugeben. Zum Schluss den Paprikasaft
        einruehren, damit das Gericht einen schoenen Glanz bekommt.

        • WOW!!!

          Vielen Dank für deine Mühe, aber das würde ich niemals hinbekommen! #schwitz #hicks

          Ich wollte nur was ganz einfaches mit wenigen Zutaten...

          Lieben Dank auch an alle anderen! #blume

Top Diskussionen anzeigen