leckere Zucchini Rezepte welche sich zum einfrieren eignen

    • (1) 08.08.11 - 11:34

      hallo zusammen,
      bin eigentlich eher eine stille Leserin hier, aber jetzt muss ich auch mal schreiben, hab gestern 8 große zucchini geschenkt bekommen und weiß nicht, was ich machen soll mti denen, eine suppe habe ich von den anderen,d ie ich vor ein paar wochen geschenkt bekam, gemacht und eingefroren, Zucchinikuchen werde ich auch noch 2 backen.
      Da mein Mann keine Zucchini verträgt, würde ich gerne eben für die kids und mich was machen. habt ihr leckere Ideen??
      dann her damit :-)

      vielen dank schon mal

      lg
      Sabine

      (5) 08.08.11 - 12:54

      Hallo,

      da kann ich dir nur die Zuchinni (Creme) Suppe zum einfrieren empfehlen.
      Ich hatte mal ganze Zuchinnis bzw. in dicke Scheiben geschnittene Zuchinnis eingefroren. Die sind allerdings nach dem Auftauen nicht mehr zu gebrauchen.
      Vielleich noch Zuchinni Schnitzel. Von einer großen Zuchinni 1 cm dicke Schreiben abschneiden und wie richtige Schnitzel würzen und panieren, danach in die Pfanne. Schmeckt ganz gut.

      Schönen Gruß

    Habe dir aber alles rein kopiert was ich mir mal gespeichert habe

    LG Denise
    Ich esse sonst gerne Zucchini Pfanne Toskana von Knorr mit Baguette



    Süßsaure Zucchini
    Eingelegte Zucchini

    2 kg Zucchini
    500 g Paprikaschote(n), rot und gelb
    500 g Zwiebel(n)
    Knoblauch nach Belieben
    Für den Sud:
    1 Liter Wasser
    1 Flasche Essig, (Gurkenmeister)
    ½ Liter Apfelsaft
    1 EL Salz
    175 g Zucker
    1 Beutel Gewürzmischung, (Einmachgewürz)
    1 EL Currypulver


    Zubereitung
    Zucchini, Paprikaschoten, Zwiebeln und Knoblauchzehen vorbereiten und klein schneiden, mit dem Sud in einen großen Topf geben, zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.

    Sofort in Gläser füllen und die Gläser verschließen.

    Eingelegte Zucchini
    Zucchini eingelegt wie Gewürzgurken, für ein Schraubglas von 700 ml

    n. B. Zucchini
    1 EL Zucker
    1 TL Salz
    1 Lorbeerblatt
    2 TL Senfkörner
    1 Stängel Dill, getrocknet
    ¼ TL Pfefferkörner
    1 kleine Zwiebel(n)
    1 Zehe/n Knoblauch
    1 Teil/e Essig
    3 Teil/e Wasser


    Zubereitung
    Zucchini schälen und entkernen und dann in Stücke schneiden. Auch die Zwiebel und die Knoblauchzehe werden geschält. Sämtliche Gewürze in ein sauberes Schraubglas geben mit den gestückelten Zucchini auffüllen und mit dem Essig-Wasser-Gemisch aufgießen, bis alles bedeckt ist. Die Schraubgläser fest verschließen und im Wasserbad (Einkochtopf) zum Kochen bringen. Nach 8 Minuten kochen die Wärmezufuhr beenden und im Wasserbad erkalten lassen.

    Zucchini - Antipasto
    Zucchini mariniert in Gläsern

    1 kg Zucchini, gewaschen, in 5 mm dicke, halbierte Scheiben geschnitten
    375 ml Apfelessig
    375 ml Olivenöl, bestes, kaltgepresst
    5 Zehe/n Knoblauch, halbiert
    12 Blätter Basilikum, frische
    2 TL Salz
    2 m.-große Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
    etwas Pfeffer aus der Mühle


    Zubereitung
    Alle Zutaten zusammen in einen Topf geben, aufkochen lassen. Nach 5 Minuten Kochzeit vom Feuer nehmen und sofort in saubere sterilisierte Gläser füllen.

    Ganz kurz warten, bis das Öl nach oben kommt, durch sanftes Klopfen auf den Tisch, die Zucchini etwas in Form schütteln, damit sich kein Luftsack dazwischen bildet. Sofort verschließen.

    Passt hervorragend zu kalter Platte, zu Speck und Käse. Im Winter erfreut sich jeder über so einen leckeren "Antipasto freddo".

    Zucchini - Chips

    2 Zucchini
    Mehl
    Öl
    Wasser
    1 Kopf Salat, frisch


    Zubereitung
    Zucchini waschen, in ca. 3-5-mm-dicke Scheiben schneiden. Scheiben etwas mit Wasser anfeuchten und in Mehl wälzen. In einem kleinen Topf ca. 1-cm-hoch Öl einfüllen und heiß werden lassen, bis es fast kocht.
    Dann jeweils so viele Zucchinischeiben, wie nebeneinander passen, vorsichtig in das heiße Öl geben und untertauchen. Dazu lange Gabel oder ähnliches benutzen, sonst wird es heiß an der Hand. Bis sie goldbraun sind, im Öl frittieren, dann auf einem Teller abkühlen lassen. So verfahren, bis alle Scheiben aufgebraucht sind, notfalls noch Öl nachfüllen.
    Ich serviere sie gern in frischem, kleingeschnittenem Salat, auch mal ohne Dressing.

    Wer Dressing (am besten Kräuter, Essig, Öl) benutzen möchte, gibt die Chips erst kurz vor dem Servieren dazu, ähnlich wie Brotcroutons. Lecker sind aber auch Chips mit Dip. Dann nehme ich einen Brotkorb, Chips rein und in die Mitte ein Schälchen des gewünschten Dip (Pesto, Knoblauchsoße, etc.). Noch ein bisschen mit Kräutern garnieren.

    Zucchini-Aufstrich

    300 g Zucchini, jung
    Salz
    100 g Zwiebel(n)
    2 Zehe/n Knoblauch
    2 Ei(er)
    2 EL Öl (Olivenöl)
    1 Bund Petersilie
    2 EL Crème fraîche
    1 EL Zitronensaft
    Cayennepfeffer
    Pfeffer, schwarz


    Zubereitung
    Zucchini waschen, putzen, fein raspeln, leicht salzen, 5 Minuten ruhen lassen. Portionsweise in einem sauberen Tuch leicht ausdrücken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Eier in 10 Minuten hart kochen, abschrecken, schälen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch in dem Öl glasig braten. Zucchini zufügen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren schmoren, bis alle Flüssigkeit verdampft ist (ca. 10 bis 15 Minuten). Petersilie waschen und fein hacken. Zucchinimischung abkühlen lassen, mit Ei und der Hälfte der Petersilie vermengen. Crème fraiche unterrühren, mit Zitronensaft, Cayennepfeffer, Salz und schwarzem Pfeffer pikant abschmecken. Mit der restlichen Petersilie bestreuen.

    Zucchini - Eintopf
    1 Zwiebel(n)
    800 g Zucchini
    1 Salatgurke(n)
    3 Tomate(n)
    2 Paprikaschote(n), gelb
    500 g Hackfleisch, gemischt
    1 Liter Gemüsebrühe
    250 g Nudeln (Makkaroni)
    Salz
    Pfeffer


    Zubereitung
    Die Nudeln in reichlich Wasser bissfest kochen.
    Die Zwiebel würfeln und mit dem Hackfleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini halbieren (große Zucchini entkernen, kleine nicht), Gurke schälen, halbieren und entkernen. Beides in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten enthäuten und entkernen, dann in Würfel schneiden. Paprika ebenso entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wenn das Hack gar ist, mit der Brühe aufgießen und das Gemüse dazugeben. Auf mittlerer Hitze weich kochen und die gekochten Nudeln dazugeben. Evtl. nachwürzen.

    Zucchini - Salat

    3 kg Zucchini
    ½ kg Zwiebel(n)
    1 EL Salz
    3 Tasse/n Zucker
    4 Tasse/n Essig
    6 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
    1 Knollensellerie
    2 EL Senfkörner


    Zubereitung
    Das Gemüse putzen und würfeln. Mit den übrigen Zutaten mischen und über Nacht ziehen lassen. Dann das Gemüse samt Flüssigkeit in Gläser füllen und 20 min. bei 80°C zukochen.

    Zucchini - Eintopf

    500 g Kalbsschnitzel
    500 g Tomate(n) (Gemüsetomaten)
    1 Bund Frühlingszwiebel(n)
    75 ml Öl (Sonnenblumenöl)
    1 Zweig/e Thymian
    2 Blätter Salbei
    Salz und Pfeffer
    250 ml Kalbsfond
    500 g Zucchini
    1 Zehe/n Knoblauch
    1 Bund Petersilie


    Zubereitung
    Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten, vierteln, entkernen und in grobe Stücke teilen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch und die Frühlingszwiebeln 5 Minuten darin anbraten, die Tomaten, den Thymian und die Salbeiblätter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Kalbsfond aufgießen.
    Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und zu den Zucchini geben. Die Zucchini zum Fleisch und den Tomaten geben und zugedeckt 10 Minuten garen lassen.
    Die Petersilie über den fertigen Eintopf streuen und mit Reis, als Beilage, servieren.

    Zucchini Chutney

    3 kg Zucchini
    1 kg Zwiebel(n)
    ¾ Liter Essig (Weinessig)
    500 g Zucker
    3 EL Senf
    4 EL Mehl
    3 EL Currypulver
    3 EL Paprikapulver, edelsüß
    3 EL Paprikapulver, scharf
    1 EL Cayennepfeffer


    Zubereitung
    Zucchini entkernen und in dicke Stücke schneiden. Zwiebeln in dicke Scheiben schneiden. Beides salzen und ziehen lassen. Nach 3-4 Stunden über einem Sieb ausdrücken. Mit Essig, Zucker und Senf 45 Minuten köcheln.
    Das Mehl mit kalten Wasser verrühren, dann die Gewürze hinzufügen, alles unter die Zucchini geben und 10 Minuten kochen.
    Danach in Gläser abfüllen, diese auf den Kopf stellen, bis sie erkaltet sind. So bleibt das Chutney lange haltbar.

    Zucchini - Aufstrich
    Ideal auch für alles Kurzgebratene, zum Grillen oder einfach nur aufs Brot

    1 ½ kg Zucchini
    3 EL Salz
    500 g Zwiebel(n)
    500 ml Essig (Weinessig)
    500 g Zucker
    1 ½ EL Senf
    1 ½ EL Paprikapulver
    1 EL Curry
    1 EL Pfeffer, schwarzer
    ½ Tube/n Tomatenmark


    Zubereitung
    Die Zucchini (ungeschält) fein geraspelt über Nacht mit dem Salz durchziehen lassen, damit sie Wasser verlieren.

    Die Zwiebeln fein schneiden und mit dem Essig aufkochen. Dazu Zucker, Senf und die ausgepressten Zucchiniraspel geben. Das Ganze ca. 30 Minuten unter Rühren leicht köcheln lassen.

    Anschließend mit Paprika, Curry, Pfeffer und dem Tomatenmark würzen und nochmals durchkochen.

    Heiß in Schraubgläser abfüllen und gut verschließen.

    Zucchini - Salsa
    mit Paprika

    500 g Zucchini
    500 g Paprikaschote(n), bunt
    500 g Zwiebel(n)
    250 ml Öl
    1 Liter Tomatenketchup
    250 ml Sauce, (Salsasoße)
    Salz
    Cayennepfeffer
    Tabasco


    Zubereitung
    Zucchini und Paprikaschoten waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls fein würfeln.
    Öl in einem großen Topf erhitzen, die Gemüsewürfel darin kurz anbraten. Ketchup, Salsa und einige Tropfen Tabasco zugeben, die Mischung mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Unter Rühren köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist (ca. 10 Minuten). Sofort in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen und verschließen. Kühl aufbewahren (Keller).

    Diese Menge ergibt ca. 7 Gläser! Schmeckt toll zu Fleisch, Gegrilltem und als Brotaufstrich.

    Zucchini - Quark
    zu Pellkartoffeln, als Brotaufstrich oder Grillbeilage

    1 kleine Zucchini
    3 Frühlingszwiebel(n) mit Grün
    500 g Magerquark
    2 EL Sahne (15%)
    ½ TL Cayennepfeffer
    ½ TL Knoblauchpulver
    n. B. Salz
    n. B. Pfeffer, frisch gemahlen


    Zubereitung
    Zucchini waschen vom Stielansatz befreien und geviertelt auf dem Gourmethobel raspeln. Die Frühlingszwiebeln waschen und mit dem Grün in kleine Ringe schneiden. Den Quark mit Salz, Pfeffer, Sahne und dem Cayennepfeffer glatt rühren. Nun die Zucchini und die Frühlingszwiebeln untermischen.




Hallo,

mein neues, absolutes Lieblingsrezept. Gab's die Woche schon 3 mal...

Buntes Gemüse mit Rosmarinkartoffeln
(für 2 Personen)


Zutaten

2 Zucchini
2 Karotten
1 Zwiebel
z. B. Lauchzwiebeln/Lauch/Paprika

ca. 1 kg Kartoffeln
ca. 3 EL Olivenöl
Rosmarin


Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und achteln.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

In einen Gefrierbeutel das Öl, Salz, Pfeffer, und Paprikapulver geben und gut durchmischen. Nun die Kartoffeln hinzugeben und nochmals alles gut vermengen.

Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Rosmarin bestreuen und mind. 45 min backen. Zwischendurch wenden, damit sie von allen Seiten schön knusprig werden.

In der Zwischenzeit das Gemüse klein schneiden und in etwas Öl andünsten. Zum Schluss etwas Wasser hinzugeben und ganz wenig Mehl darüber streuen, damit das Ganze etwas eindickt. Nach Bedarf mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, evtl. noch etwas Petersilie oder Schnittlauch hinzugeben.


Viele Grüße

(10) 10.08.11 - 00:18

Hallo!

Also, wenn die Zucchini eh groß sind, sind sie für "knackige" Rezepte kaum noch zu gebrauchen. Deshalb würd ich sie einfach blanchieren und einfrieren - aber unbedingt blanchieren. Am besten in kleine Portionen.

Du kannst sie dann den ganzen Winter durch auftauen und verwenden für:
Zucchinicremesuppe
Zucchinigemüse (einfach auftauen und mit ein paar kleinst gewürfelten Kartoffeln in Brühe köcheln, evtl. Mehlschwitze/Sahne dazu und mit ein paar Kräutern würzen)
Zucchinimousse, Zucchinischaum, Zucchiniaufstrich, halt alles, wo was püriert oder so wird.

Top Diskussionen anzeigen