Spinat-Quiche

    • (1) 21.08.11 - 18:26

      Hallo ihr Lieben,
      ich habe da mal eine Frage an Euch: Kann ich eigentlich eine Spinat-Quiche einfrieren?
      Da ich die total gerne mag, es aber total arbeitsaufwendig ist, sie zu machen (stehe da mit allem Drum und Dran 3 Stunden in der Küche), mache ich lieber 2 Auflaufformen davon. Doch soviel kann ich ja nun auch nicht auf einmal essen. Wer weiß da genau Bescheid? Lieben Dank und Euch allen noch einen schönen Rest-Sonntag.
      Ashaka

      • (2) 22.08.11 - 15:43

        Hallo,

        klar kannst du die einfrieren.
        Aber 3 Std Zubereitungszeit#kratz

        Ich mach meine so:

        Blätterteig auftauen und in die Form legen,
        1 P. Spinat auftauen (oder frischen zubereiten)
        3 Eier mit rein und 200 g. gebratene Speckwürfel.
        Alles vermengen und auf den Teig geben.
        Reibkäse drüber und ab in den Ofen !

        Dauert ca. 15 Min.

        Gruß

        Anne#herzlich

        • (3) 25.08.11 - 20:57

          Hallo Anne,
          danke für Deine Antwort. Ich habe auch so schon einige Leute gefragt, doch keiner war sich sicher, ob man die auch wirklich einfrieren kann (wegen Blausäure).
          Ja, das dauert schon so einige Zeit, bis die fertig ist, weil ich alles selbst mache und nix fertiges. Das stört mich aber auch nicht, weil ich sehr gerne koche und backe und mir das nichts ausmacht, auch länger in der Küche zu stehen. Ich bin dabei immer herrlich entspannt, mit guter Musik, zu der ich dann lautstark singe! ;0)
          Bei meiner Spinat-Quiche nehme ich Blattspinat, Tomaten und Feta-Käse (ich mag keinen Speck). Falls Du dieses aufwendige Quiche-Rezept haben möchtest ( für verregnete Tage z.B. ;0)), dann schreibe mich ruhig noch mal an.
          Ansonsten wünsche ich Dir einen schönen Abend noch.
          Liebe Grüße
          Ashaka

Top Diskussionen anzeigen