Thermomix - Gibt es auch negative Erfahrungen - Fehlkauf

    • (1) 24.09.11 - 12:49

      Hallo zusammen,

      ich war in der letzten Woche auf einer Thermomix-Vorführung. War auch alles sehr lecker und auch interessant, was man damit machen kann. Wenn man hier so liest dann gibt es fast nur positive Meinungen darüber.

      Aber gibt es denn auch Leute, die den Thermomix gekauft haben und ihn als "Fehlkauf" einschätzen? Diese Meinungen würden mich mal interessieren.

      Bin sehr gespannt auch die Antworten.

      Gruß
      syltperle

      • Der Thermomix ist nie ein fehlkauf. ICh wird ihn nicht mehr hergeben. Gruß Christina

        (3) 24.09.11 - 18:21

        klar beieiner Vorführung gibt es natürlich Nichts/Null/Nada Negatives, die Damen/Herren wollen doch ihre "fette" Provision für den 1000€ Mixer kassieren. Was soll ein Mixer der sich auch erwärmt für einen Sinn machen. Das ist für die gehirngewaschenen aber kein Argument.

        • Also zufälligerweise bin ich TM-Repräsentantin und jetzt muss ich dich mal was fragen: Arbeitest Du umsonst?
          Ich glaube in jedem Job arbeitet man, um Geld zu verdienen. Und natürlich ist es schön, wenn man die Leute mit der Begeisterung zum TM ansteckt und er gekauft wird.
          Und glaub mir, so fett ist die Provision nicht.

          Hast Du eine Waschmaschine? Geschirrspüler? Rasenmäher? Wahrscheinlich nicht oder? Weil Du willst Dir ja deine Arbeit anscheinend nicht erleichtern......

          Man merkt, Du hast das Prinzip und die Arbeitsweise des Thermomix nicht verstanden!!

          • natürlich haben wir Wama und Minna und sogar einen Aufsitzmäher, aber ein Gerät das nur Mixen/Erwärmen und nicht braten kann für 1.000€ halte ich für rausgeworfenes Geld. Genauso überteuert wie diverse Vorwerkstaubsauger plus Zubehör. Vorwerk ist bei weitem das Teuerste was überhaupt auf dem Markt ist.

              • wer für einen dämpfenden Mixer runde 1.000 € ausgibt kennt den Wert des Geldes nicht.

                (12) 30.04.13 - 10:18

                Ich habe selten was dümmeres gelesen.

                Als Apple User zahle ich für hochqualitative Geräte die mir Zeit und Nerven sparen im Gegensatz zu Windows-Rechnern aus dem Aldi auch einen wesentlich höheren Preis. Das bin ich mir aber wert, denn meine Zeit und meine Nerven kosten auch Geld und sind mir einiges wert.

                Diese dauernden Preisdiskussionen sind vielleicht hype in der derzeitigen Geiz-ist-Geil-Zeit, aber ich habe die Erfahrung gemacht: wer billig kauft, zahlt drauf.

                Meine Eltern und Schwester und so auch ich nutzen seit Jahrzehnten Vorwerk-Staubsauger - und mit Verlaub, an die Qualität dieser Staubsauger kommt kein handelüblicher Sauger heran. Das kostet natürlich -- genauso wie mein Roomba mehr kostet, als Billig-Saugrobots. Dafür kann er mit Tierhaaren umgehen, was mir erneut Zeit und Nerven spart.

            IHREN preis... und bei vorwerk sind es liebhaberpreise #schein

            dann sollte die wage aber wirklich genau gehen, quallität ist es also nicht.:-p

    (15) 24.09.11 - 21:01

    Du magst Urbia "weil ein Fake den nächsten jagt" ... dann bist Du wohl auch einer ?!

    Du solltest nur urteilen, wenn Du Ahnung hast. Deine Aussage zeigt, dass Du davon - zumindest was den Thermomix angeht - keine hast.

    Gruß

    Ylenja

Hallo

Da meine Küchenmaschine kaputt war, und ich auf einer Vorführung eingeladen war, hab ich zugeschlagen.
Ich war und bin voll begeistert.
Und ich glaube auch nicht, das man uns einer "Gehirnwäsche" unterzogen hat #bla#bla#bla#augen#augen#augen.
Aber es gibt ja immer Leute, die etwas Gutes (was sie sich evt. nicht leisten können...oder schlicht und ergreifend zu geizig sind) schlecht sprechen müssen!

Der TM ist bei mir jeden Tag in Gebrauch.
Wir haben uns nach und nach auch viele Kochbücher angeschafft.
Kochen kann ich ;-) ..brauche eigentlich keine Kochbücher, aber man schöpft sehr viele Ideen, was man eben mit dem TM anstellen kann.

Meine Freundin hat einen Kurs besucht. War klasse... denn sie stellt nun noch mehr mit dem Teil an, als vorher ;-)

Der einzige Nachteil ist, das du z.B. keine größeren Suppenportionen machen kannst.
Aber mit dem Aufsatz (Garaufsatz) kannst du schon recht viel machen.
Gemüse schonend garen, Fisch, Reis.. also quasi ein Menü komplett.

Ich habe z.B. auch das Babygemüse immer selbst gemacht, genauso wie Marmelade und Chutneys, kleinere Portionen Eintopf, Cremesuppen, Dips...

Probier es aus ;-)

LG minimal

  • stimmt, ich bin zu geizig mein Geld (1.000 €!!) für einen Mixer rauszuwerfen der mir Alles püriert oder dämpft! Wir haben alle Zähne und besteck, wenn ich mein Essen nur löffeln will nehme ich einen Stabmixer zum pürieren. Fleisch geht in dem Ding gar nicht .und mit den 900 W die es hat kannst man keinen Staat machen.

    Stell dir vor fürs Kochen haben wir Töpfe ,Pfannen und einen Wok sowie eine Fritte,den Backofen nicht zu vergessen.

    • Du kennst Dich überhaupt nicht aus und laberst hier einen Mist das es nicht mehr feierlich ist.

      1. püriert der TM nur, wenn Du ihn so einstellst
      2. funktioniert das Fleisch wunderbar (Gulasch, Geschnetzeltes usw.......)
      es gibt nämlich den sog. Linkslauf mit dem nichts!!! zerkleinert wird (aber das weißt Du natürlich nicht)
      3. hat er 1500 Watt und nicht 900
      4. kostet er 935 Euro mit einem Einführungskochkurs bei Dir zuhause
      5. in jedem Restaurant das Wert auf gute Küche legt, wird das Fleisch oder Gemüse vorher gedämpft.

      Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach den Mund halten.

      • deinen Punkt 5. buche ich mal unter Thermomix geschädigt und nicht kochen können! Niemand, kein Koch wird jedwedes Fleisch vorgaren, das geht gar nicht! Abgesehen von diversen Steaks/Filets sowie verschiedenen Braten wie willst du einen Blumenkohl vorgaren und wozu?

        Also iß schön deinen pürierten Mist

        • #mampf#mampf#mampf#mampf#rofl

          Ohne dir zu nahe treten zu wollen...
          aber du hast sie nicht alle am Sträußchen!

          Erstens kennst du dich überhaupt NICHT aus..
          Zweitens hab ich den TM schon sehr oft in TV Kochsendungen gesehen.
          Drittens kannst du div. Dinge einstellen...du musst nicht alles pürieren!

          Töpfe, Pfannen und Besteck haben wir auch... stell dir vor!
          Heute gibt es einen Braten im Backofen zubereitet, aber alles andere, was es dazu gibt, wird im TM gemacht.

          Es scheint wirklich der Neid der Besitzlosen zu sein.
          Meinen Pürierstab hab ich verschenkt .. war mir zu anstrengend... festzuhalten..Knopf gedrückt halten... wo ich doch eine 1000€ Maschine hab, die das so tut, wie ich es möchte. :-P

          http://www.dooyoo.de/kuechenmaschinen/vorwerk-thermomix/Testberichte/

          All diese Leute im o.g. Link haben dann wohl eine Gehirnwäsche hinter sich?
          Und alle essen nur püriertes Zeugs..???




          • (22) 25.09.11 - 13:22

            Hallo, Christina,

            die Frage ist nicht aggressiv gemeint, aber es interessiert mich einfach: WAS genau machst Du im Thermomix zum Braten dazu? Knödel oder so geht doch vermutlich gar nicht, oder? Für das Gemüse habe ich einen Dampfgarer (29 Euro, funktioniert super).

            Bei mir am Herd brutzelt beispielsweise ein Bauerntopf. Das ist Hackfleisch angebraten, dazu kommen Zwiebeln (Zwiebelhacker), Paprika in Streifen (gefroren gekauft) und Kartoffeln in Würfel. Wie würde so ein Gericht im TM zubereitet werden?

            Ich koche wirklich sehr viel, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der TM eine wirkliche Arbeitsersparnis ist. Aber ich habe keinerlei Ahnung von diesem Ding.

            LG
            Linda

            • (23) 25.09.11 - 15:09

              Hallo,

              ich antworte dir mal als auch TM-Begeisterte ;-)!

              Erstmal vorab, schau mal hier, da gibt es tolle Rezeptideen für den TM (man natürlich auch ohne TM machen kann, aber mit wesentlich mehr Arbeitsaufwand):
              www.wunderkessel.de
              da gibt es auch ein Bauerntöpfchen, weil Du das gerade ansprichst:

              http://www.wunderkessel.de/forum/hauptgerichte-fleisch/35933-bauerntoepfchen.html

              Zwiebeln hacken macht der TM; dann andünsten... geht alles.

              Natürlich kann der TM super mixen, keine Frage, aber eben auch wesentlich mehr, was hier jemand wohl nicht verstehen möchte...
              Ich mache total viel im TM, weil es einfach viel weniger Aufwand ist als am Herd. Knödel z.B. gehen prima im Garaufsatz, ebenso Gemüse, alles was gegart oder gekocht wird. Kartoffel und Reis koche ich mittlerweile nur noch im TM, ab ins Garkörbchen, Zeit und Tempaeratur einstellen und wenn es fertig ist bimmelt es, kein daneben stehen oder ähnliches mehr. Ich kann sogar meine Tochter vom Kiga abholen, weil der TM nach der angegebenen Zeit aufhört zu heizen.
              Toll gehen auch (falls Du backst) sämtliche Getreidearten zum mahlen (schafft kein Mixer!) und alles Tiefgekühlte kleinzukriegen (z.B. TK-Erdbeeren mit Zucker und 1 Eiweiß auf voller Stufe, gibt ein geniales "Softeis").
              Suppen und Eintöpfe mache ich auch ganz viel im TM, anbraten geht auch (gerade Rezepte mit Hackfleisch oder Geschnetzeltem), aber es wird eben nicht "krustig braun" wie in der Pfanne, was aber bei ganz vielen Rezepten nichts ausmacht. 7

              Und ja, er kann toll pürieren, ich mache sämltiche Cremesuppen darin, vieles wird mit Stabmixer o.ä. nicht so fein (Apfelmus z.B. machst du darin mit Schale und kannst es so feinpürieren, dass von der Schale nichts mehr zu sehen oder spüren ist!) und für unsere große Tochter habe ichsämtliche Breie darin gemacht. Erst dampfgegart und dann püriert.

              Falls Du Fragen hast meld Dich einfach!

              LG, hexxl

              • (24) 25.09.11 - 15:24

                und wie bereite ich damit 10 Liter Gemüsebrühe bzw. Fleischbrühe zu, abgesehen von Dingen die eh gebraten werden oder in den Ofen müssen?

                (25) 25.09.11 - 15:35

                Also einige Funktionen vom Thermomix find ich schon super. Aber den Bauerntopf kann man in der angegebenen Zeit auch im Kochtopf zubereiten.

                LG
                Sassi

Top Diskussionen anzeigen