Frikadellen eure Rezepte (f.Kinder geeignet)

    • (1) 18.10.11 - 23:02

      habt ihr ein gutes rezept für frikadellen, welches auch eure kinder lieben?
      möchte für meine tochter mal welche machen, ich selber mag sie nicht so gern, deshalb habe ich auch noch nie welche gemacht;-)

      • Also ein genaues Rezept habe ich leider nicht für dich, da ich Frikadellen immer frei nach Lust und Laune mache.

        Meine Kinder mögen alle Varianten.

        Du kannst Frikadellen aus Geflügelfleisch machen oder aus Fisch, meistens gibt es aber bei uns welche aus gemischtem Hackfleisch (Rind und Schwein).

        Pro kg Hackfleisch kommt bei mir noch ein in Wasser eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen und 1 Ei rein.
        Dazu eine fein gewürfelte Zwiebel.
        Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz. Lecker schmeckt es auch, wenn du etwas gekörnte Brühe nimmst.

        Der Rest variiert bei mir:
        Manchmal kommt bei mir ein wenig Senf in den Teig oder Tomatenmark.
        Röstzwiebeln, Käsewürfelchen, Paprikastückchen oder gewürfelte Gewürzgurken: Auch sehr lecker.
        Gerne auch Petersilie, geraspelte Möhren oder Reisreste vom Vortag.

        Wenn du die Frikadellen vor dem Braten in Semmelbröseln wendest, werden sie schön knusprig.

        LG und guten Appetit,

        tajeetah

        versuch mal die Dreierlei Frikas von Bienert

        Zutaten:
        2 Broetchen; vom Vortag
        1 kg Hackfleisch; gemischt
        1 Ei
        Salz
        Pfeffer
        75 g Chashew-Kerne
        1 gross. Banane
        Curry
        2 klein. Birnen
        75 g Roquefort-Kaese
        Edelsuess-Paprika
        1 Knoblauchzehe nach Belieben mehr
        1 gruene Paprikaschote
        53 g Sardellenfilets; 1/2 Glas
        bunter Pfeffer
        3 El. Oel
        3 Portionen (1)
        4 Frikadellen (2) Erklaerungen im Text!

        Zubereitung:
        Broetchen in Wasser einweichen. Hackfleisch, ausgedruecktes Broetchen und Ei
        verkneten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen.

        In die Haelfte der oben angegebenen Anzahl teilen (1).

        Cashew-Kerne in einer Pfanne roesten. Banane in Scheiben schneiden. Eine
        Hackportion mit Curry wuerzen. Cashew-Kerne und Banane unterkneten.

        Birne halbieren, entkernen und fein wuerfeln. Kaese wuerfeln. Zweite
        Hackfleischportion mit Paprika wuerzen. Birnen und Kaese unterkneten.

        Knoblauch in Scheiben schneiden. Paprika putzen, waschen, fein wuerfeln.
        Sardellen abspuelen, in Stuecke schneiden. Letzte Hackoprtion mit buntem
        Pfeffer wuerzen. Paprika, Knoblauch und Sardellen unterkneten.

        Aus jeder Hackportion die oben angegebene Anzahl (2) Frikadellen formen.

        Im heissen Oel pro Seite 4 bis 5 Minuten braten.

        • "möchte für meine tochter mal welche machen, ich selber mag sie nicht so gern, deshalb habe ich auch noch nie welche gemacht"

          hast du das vielleicht überlesen?

          ehrlich gesagt, mich würde dein rezept mit sooo vielen zutaten, wovon ich viele gar nicht in greifbarer nähe hätte, reichlich überfordern... #schwitz

          meinst du nicht, daß die mutter, die zum ersten mal "klopse" zubereiten will schon beim lesen "gaga" wird? ...ganz zu schweigen von dem kleinen mädchen, was erst 1,5 jahre alt ist und diese gewürzexplosion essen soll... #schock

          • das : habe ich noch nie gemacht habe ich tatsächlich überlesen...#sorry

            also einfachste Niedersachsen Art:

            500 gr. thüringer Mett
            1 gr. Zwiebel
            1 ELSenf
            1 EL Ketchup
            Salz
            Pfeffer aus der Mühle
            1 altes Brötchen
            1 Schälchen Milch
            Paniermehl
            1 Ei

            Die Zwiebel fein würfeln und in Butterschmalz glasig braten, auf einem Teller abkühlen lassen.

            das Mett mit dem Ketchup, dem Senf, den abgekühlten Zwiebeln und dem Ei gut durchkneten/vermischendas Brötchen in der Milch einweichen, dann gut ausdrücken und ebenfalls mit dem Mett mischen. Wü+rzen mit Salz und Pfeffer und die Gewürze untermischen.

            Jetzt Bällchen formen und sie in der Handfläche platt drücken, diese "Platten" oben /unten ins Paniermehl drücken und ab ins Butterschmalz für ca. 4-5 Minuten. wenden nicht vergessen.

      Mal ohne Fleisch ;-)

      Karotten und Zucchini putzen, raspeln und in einem sauberen Küchentuch die Flüssigkeit auswringen....

      würzen mit Salz, Muskat, Pfeffer
      mit Ei und einigen kernigen Haferflocken vermengen
      auf gewünschte Größe formen
      leicht in Paniermehl wenden
      ausbacken und dann genießen #koch

      LG

    mein Ursprungsrezept :-)
    http://www.chefkoch.de/rezepte/274841104976181/Frikadellen.html

    ich lass die Tütensuppe immer weg, nehme meist nur Hackfleisch, würze selber, Salz, Pfeffer, Senf, Ketchup, außerdem kommt bei uns immer Karotten und Selleriesalat (aus dem Glas in Streifen) nach Belieben mit in den Teig, je nach Konsestenz dann noch Paniermehl

    lieben bei uns alle, kann man wunderbar als Bällchen oder plattgedrückt als Frikadellen machen, schmecken herrlich locker und die Küche riecht nicht nach Fettgebratenem :-)

    lg stef.

Top Diskussionen anzeigen