Wie macht ihr eure Hühnersuppe?

    • (1) 03.11.11 - 10:07

      Hallo,

      meine Frage steht ja schon oben. Wollte heute eine kochen?

      Danke für ein paar einfache Rezepte.

      • hier ist das Komplizierteste der Eierstich, es geht ja auch ohne, du kannst auch Reis in der Brühe garen und drin lassen.... Klare Hühnerbrühe mit Eierstich

        1 Bd. Suppengrün
        1 Zwiebel
        500 g Hähnchenflügel
        1 El. Pfefferkörner, schwarze
        1 Lorbeerblatt
        Salz
        2 Eier
        1/8 l Milch
        Salz
        200 g Möhren
        1 Stg. Porree (Lauch)

        Suppengruen in grobe Stuecke schneiden. Zwiebel vierteln. Gemuese,
        Haehnchenfluegel, Pfefferkoerner und Lorbeerblatt in 1 l Salzwasser
        aufkochen und auf 1 oder Automatik-Kochstelle 4-5 ca. 1 Std. garen.
        Eier, Milch und Salz verquirlen, in eine gefettete, feuerfeste Form
        giessen. Im heissen Wasserbad 20 - 30 Min. stocken lassen. Moehren in
        feine Streifen, Porree in duenne Scheiben schneiden. Gefluegelbruehe
        durch ein Sieb giessen, nochmals aufkochen. Moehren und Porree darin
        ca.
        5 Min. garen. Aus dem Eierstich mit einem Plaetzchenausstecher kleine
        Sterne ausstechen, in die Bruehe geben. Bruehe nochmals mit Salz und
        Pfeffer abschmecken.

        • du kannst natürlich auch ein ganzes Huhn/Hähnchen kochen statt der Flügel und das Fleisch wenn es gar ist wieder kleingeschnitten 5 min in der Brühe erhitzen.

      Zwiebel halbieren und in bissl Öl anrösten. Dann kommt in einen großen Topf entweder 1 Huhn oder hühnchenteile, ich persönlich nehme 3 Brüste und 1 Schenkel. Dazu jede Menge Gemüse: 1 Tomate, 1 Pckg. suppengrün und noch extra Möhren und Lauch bis der topf quasi voll ist. Das ganze lasse ich dann 2-3 Stunden leicht köcheln.

      Dann alles abgießen, flüssigkeit natürlich auffangen. Das huhn kleinschneiden/puhlen und wieder in die Suppe. Das Gemüse kommt bei mir duch die flotte lotte und dann wieder in die Suppe. Suppe würzen.

      als Einlage kommt bei mir in die Suppe suppennudeln und kleine Mettklößchen. Und Eierstich.

      Den mache ich so: 3 Eier, 1 Tasse Milch, bissl Salz und Pfeffer, ordentlich schütteln und die Flüssigkeit in einen Gefrierbeutel schütten. diese zubinden und in einen Topf mit heißem nicht ganz sprudelnd kochendem Wasser geben/hängen und ziehen lassen, bis die Masse gestockt ist. Abkühlen lassen und dann kann man alles ganz einfach aus dem Beutel schütten und klein schneiden.

      Lichtchen

      • das klingt auch lecker, ist nur Etwas aufwendiger und dauert länger!! Aber werde ich testen!

        • Och, letztendlich liest es sich aufwändiger als es tatsächlich ist. Soooo viel anders ist es nicht als deines, halt mit mehr Gemüse und länger gekocht. Mein eierstich ist in der Variante allerdings einfacher ;-).

          Ich mag halt kein Gemüse in der Suppe..... aber den Geschmack dessen. deswegen koche ich viel Gemüse mit aus, manchmal auch noch zusätzlich Blumenkohl mit rein, oder Kohlrabi.. und püriere das dann durch Sieb oder flotte Lotte ganz fein.... dann ist die Suppe keine klare Hühnersuppe - aber wie ich finde schweinelecker.

          Analog dazu mach ich auch Rindfleischsuppe genauso.

          Lichtchen

          • röstest du für Rindfleisch suppe auch vorher Markknochen im Topf an und das Fleisch leicht? so machen wir sie..... deshalb kam mir das Rezept so bekannt vor.. manchmal hat man einfach seine gedanken nicht beisammen..#winke

            • Nein.... Ich röste nur die gehälftete zwiebel an, ich glaub ich hab mal irgendwo gelesen, dass man das für die Röstaromen so macht. mehr nicht. Markknochen kommen bei mir gar nicht in die Suppe, das hab ich ganz früher mal gemacht, aber seit der BSE-Zeit vor Jahren eigentlich nicht mehr #kratz.

              Lichtchen

    Ich hab am We auch Hühnersuppe gemacht, da wir erkältet waren #schwitz

    Habe ein Suppenhuhn mit Wasser bedeckt (ca. 3 l) und ca. 2 Std. köcheln lassen.

    Dann kam Suppengemüse dazu (Porree, Möhren, Sellerie usw.) und kleine ABC-Nudeln und habe es weitere 15 Min. köcheln lassen, zum Schluß habe ich noch kleine Hackklöße rein gemacht (kenne ich von meiner Mutter so) und solange mitköcheln lassen, bis die Klöße gar waren. Dauert ungefähr 10 Min. Dann die Suppe würzen, fertig.

    Lg

Top Diskussionen anzeigen