Frühstück für die Schule?

    • (1) 01.12.11 - 22:10
      xnw

      Hallo alle zusammen,

      ich wollte mal nachhören ob ihr eine Idee habt was ich meinem kleinem Sohn(6J) mit zur Schule geben kann als Pausensnack?
      Da er fast gar nichts auf Butterbrot drauf mag, am liebsten ißt er trockenes Brötchen.
      Ich Liste mal auf was er nicht mag:
      -keine Butter aufs Butterbrot, keine Wurst,schon gar nicht kein Käse,kein Aufstrich, kein Frischkäse, kein Gemüse (ausser Gurken) und bei Obst ist er auch ganz wählerisch...

      ich hoffe dass es sich nur um eine Phase handelt, er war früher eigentlich immer ein guter esser auch Wurstesser und jetzt steht er nur auf Nudeln und trockene Brötchen/Croissaints.
      Mir ist manchmal schon peinlich ihm nur Brot zur Schule mitzugeben, was sollen den die Lehrer denken?

      Ich hoffe ihr habt vielleicht für mich paar tolle Ideen was man noch Zubereiten kann.?

      LG

      • (2) 01.12.11 - 22:35

        Hedwige, Buttercroissant, Schinken/Käsecroissant, Schokocroissant, Rosinenbrötchen, Zwiebelbrötchen, Roggenbrötchen... Nudeln mit zur Schule nehmen ist ja nun nicht der Brüller!

        (3) 01.12.11 - 23:20

        hallo

        wie wäre es mit einem joghurt und eben stück gurke, ansonsten schoko brötchen laugenbrezeln ( gibt es gefrostet dauern früh 15 min)

        ansonsten machst du ihm eben ein marmeladenbrot/nutelleabrot

        vg luckylike

        (4) 02.12.11 - 05:42

        Moin!
        Google mal nach dem Begriff "Bentobox" bei Bildern.
        Dann findest Du sicher sehr viele Ideen und mit so einer Box wird er sicher der "Star" der Klasse sein :-).

        Ich nehme für unterwegs (für mich) meist Nudelsalat mit. Warum sollte man keine Nudeln mit in die Schule nehmen? Wer sagt denn das? Ist doch wurscht, wenn er das so gerne mag!

        Und die Lehrer gucken doch nicht, welches Kind welches Essen in der Box hat!
        Croissants allerdings würde ich lassen, viel zu fett und ungesund.

        Mein Sohn hatte immer Phasen, in denen er nur eine Sache mochte. Meist ging so eine Phase ein paar Wochen. Als ob sein Körper genau das brauchte in dem Moment. Ich hab es auch so akzeptiert.

        Dann gibst Du ihm halt jeden Tag eine Box mit Nudeln mit, da gibt es für jeden Tag eine andere, mal Spiralen, mal Maccaroni usw. Und es wird derTag kommen, an dem er Dir sagt, dass er bitte KEINE Nudeln mehr essen will! :-)

        Viele Grüße!

        • Was für ein toller Tip mit diesen Boxen. das werd ich mal versuchen bei meinem Stullen-Muffel.#huepf

          Habs vorhin mal meinem Mann gezeigt. Der meinte, ja kenn ich kommt von den japanern. #augen. Hätte er ja auch mal eher erzählen können.

          Danke dir

          na klar schauen lehrer, was kinder so essen. ich komm aus einem lehrerhaushalt. meine schwester ist bspw. grundshculölehrerin, meine mutter eine andere schulform. und glaub mir, es ist thema.
          gerade in der grundshcule ist gesundes essen auch thema und öehrer haben eben auch einen erziehungsauftrag. udn da gehört der pausensnack eben dazu. und aus erfahrung kann ich dir sagen: sehr oft sieht man einem kind auch körperlich an, was es wohl in den meisten pausen zu sich nimmt. schau mal in eine durchschnittliche klasse heute, wie viele übergewichtige kinder du da findest.
          für mich gehören süße croissants und co. nicht in eine brotdose. nicht nur, weil es eine süßigkeit ist sondern vor allem, weil diese den blutzuckerspiegel hochtreibt und dieser dann aber auch schnell wieder abfällt und die kinder nur noch mehr appetit auf den nächsten zuckerhigh haben.
          wenigstens mischbrot, besser noch vollkornbrot sollte es sxchon sein. bei einem kind das kein brot mag, eben viel rohkost reiswaffel, maiswaffel etc.

          lg

        • (7) 03.12.11 - 16:16

          wo kann man so eine Bentobox den Kaufen?

          weiß das einer?

          • (8) 03.12.11 - 16:43

            es gibt Shops im Internet, dort habe ich meine auch bestellt. Die Kinderboxen sind meist zweistöckig mit Trennfächern und Gabel/Löffel, süß bedruckt (auch "jungshaft") und kosten ca. 10,- Euro. Lohnt sich wirklich! Man kann natürlich auch einfache Plastikboxen nehmen.

      (10) 02.12.11 - 13:26

      Huhu,

      mein Sohn mag prinzipiell überhaupt keine mitgenommenen Brote...weder in der Schule noch sonstwo.

      Ich fand das auch sehr gewöhnungsbedürftig aber so langsam gewöhne ich mich dran.

      Heute hat er z.B. von 8:30 bis 14:30 Schule und hat mit: ein Stück Salatgurke und einen halben Apfel, eine Dose Chocomel ( Kakao) und eine 500 ml Flasche Mineralwasser.

      So ähnlich sieht das hier jeden Tag aus. Was möchte dein Sohn denn mitnehmen?

      lg

      Andrea

      (11) 02.12.11 - 17:10

      ich geb meiner kleinen alles extra mit. mal leichte scheibe, mal grissinistangen etc. und dann babybell, wiener würstchen. halt alles einzeln. dazu nen kl. joghurt. oder auch mal ein paar plätzchen dazu oder eine scheibe stollen. ich hab ich auch schon mal müsli mitgegeben. und die milch in einem extra gefäß, damit nix pappig wird. und weiter obst und gemüse mitgeben, auch wenn er es wieder mitbringt. dann hast du es versucht.

Top Diskussionen anzeigen